Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

Ki Teze

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ki Teze (hebr. כִּי-תֵצֵא - „Wenn du ausziehst“, zu ergänzen: zum Krieg) ist ein Leseabschnitt (Parascha oder Sidra) der Tora und umfasst den Text 5. Buch Mose/Dtn/Dewarim 21,10–25,19.

Es handelt sich um die Sidra des 2. Schabbats im Monat Elul.

Wesentlicher Inhalt

  • Heirat einer Kriegsgefangenen
  • Erstgeburtsrecht
  • Steinigung eines widerspenstigen Sohnes
  • Bestattung von Hingerichteten
  • Rückführung verirrter Tiere und sonstigen verlustig gegangenen Eigentums
  • Aufrichtung zusammenbrechender Tiere
  • Verbot des Transvestitismus
  • Aushebung von Vogelnestern
  • Anbringung von Dachgeländern
  • Verbot der Vermischung verschiedener Pflanzen und Tiere (Kilajim, Schatnes)
  • Zizijot
  • Verleumdung der Ehefrau
  • Ehebruch mit einer verheirateten Frau
  • Verführung einer Jungfrau
  • Eheverbote
  • Verhalten im Kriegslager
  • Schutz des geflohenen Sklaven
  • Verbot von Buhlerei, des Zinsnehmens von Stammesgenossen und des Brechens von Gelübden
  • Vorschriften für die geschiedene Frau
  • Kein Heeresdienst für den Neuvermählten während des ersten Ehejahres
  • Todesstrafe bei Menschenraub
  • Vorschriften für Aussätzige
  • Pfandrechtliche Bestimmungen
  • Keine Tötung von Kindern für ihre Väter und umgekehrt
  • Die vergessene Garbe, Verbot der Nachlese
  • Prügelstrafe, nicht mehr als 40 Schläge (Malkut)
  • Dem dreschenden Tier darf das Maul nicht verbunden werden
  • Schwagerehe und Chaliza
  • Bestrafung der unzüchtigen Frau
  • Richtiges Gewicht und Maß
  • Ausrottung Amaleks

Haftara

Die zugehörige Haftara ist Jes 54,1–10.

Falls die Sidra Re'eh auf Rosch chodesch Elul gefallen ist, wird die Haftara bis Jes 55,5 verlängert.

Literatur (Auswahl)

Weblinks (Auswahl)

Andere Wikis


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Ki Teze aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Hauptautor des Artikels (siehe Autorenliste) war Michael Kühntopf. Weitere Artikel, an denen dieser Autor maßgeblich beteiligt war: 2.073 Artikel (davon 933 in Jewiki angelegt und 1.140 aus Wikipedia übernommen). Bitte beachten Sie die Hinweise auf der Seite Jewiki:Statistik.