Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

Jüdische Friedhöfe in Simmertal

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bei den Jüdischen Friedhöfen in Simmertal handelt es sich um zwei unterschiedlich alte, noch bestehende jüdische Friedhöfe in der Ortsgemeinde Simmertal im Landkreis Bad Kreuznach in Rheinland-Pfalz. Beide Friedhöfe sind Kulturdenkmäler.

Alter Friedhof

49° 49′ 39,2″ N, 7° 31′ 31,4″ O49.8275497.525376

Der Friedhof nördlich des Ortes in der Nähe der Landesstraße L 230 nach Seesbach, unterhalb des Hügels „Habichtkopf“, wurde um 1700 angelegt und 1878 geschlossen.

Auf dem Friedhof sind etwa 25 Grabsteine des 19. Jahrhunderts erhalten. Nach anderen Angaben sind nur noch fünf Fragmente vorhanden.

Neuer Friedhof

49° 48′ 54,8″ N, 7° 31′ 27,4″ O49.8152297.524273

Der Friedhof liegt am nördlichen Ortsrand in der Flur „Auf Kipp“ am Braunenberg gegenüber dem im Jahr 1760 angelegten katholischen Friedhof.

Auf dem 903 m² großen Friedhof, der 1878 angelegt und von 1879 bis 1930 belegt wurde, befinden sich 23 Grabstätten mit Grabsteinen.

Siehe auch

Weblinks


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Jüdische Friedhöfe in Simmertal aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.