Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

Jüdischer Friedhof (Meisenheim)

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Jüdische Friedhof Meisenheim ist ein Friedhof in Meisenheim (Landkreis Bad Kreuznach, Rheinland-Pfalz). Er steht seit dem 17. Oktober 1988 als schützenswertes Kulturdenkmal unter Denkmalschutz.

Der gut erhaltene jüdische Friedhof befindet sich im sogenannten „Bauwald“, östlich der Straße von Meisenheim nach Rehborn. Auf ihm befinden sich ca. 110 Grabsteine. Vermutlich Anfang des 18. Jahrhunderts fand die erste Bestattung auf dem jüdischen Friedhof statt. Die letzte Bestattung erfolgte im Jahr 1938.

Siehe auch

Literatur

  • Maren Heyne: Stille Gärten - beredte Steine. Jüdische Friedhöfe im Rheinland. Bonn 1994, S. 148−151 (Fotos u.a.)
  • Jüdische Grabstätten im Kreis Bad Kreuznach. Geschichte und Gestaltung. Teil 1. Eine Dokumentation der Kreisverwaltung Bad Kreuznach und des Pädagogischen Zentrums Rheinland-Pfalz. Reihe: Heimatkundliche Schriftenreihe des Landkreises Bad Kreuznach Band 28. Kreisverwaltung Bad Kreuznach (Hrsg.), Bad Kreuznach 1995, S. 305−332

Weblinks

49.7202627.675753


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Jüdischer Friedhof (Meisenheim) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.