Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

Lea (Bibel)

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lea mit ihren Kindern, G.B.Tiepolo, Patriarchenpalast, Udine

Lea war laut dem Alten Testament die erste Ehefrau des Patriarchen Jakob und Mutter von sieben seiner Kinder.

Biografie

Lea ist die älteste Schwester von Rahel, ihr gemeinsamer Vater war Laban von Harran. Laut Gen 30,36 EU hatte Lea auch Brüder. Lea wird in der biblischen Erzählung als unattraktive Frau beschrieben, während dagegen ihre Schwester Rahel vor Schönheit erblühte.

Darum zog Jakob Rahel Lea vor, als er die Wahl einer Ehefrau traf. Wie Rahel war auch Lea seine Cousine. Doch Laban, der das Gesetz kannte, wonach zuerst eine ältere Schwester verheiratet werden müsse, bevor es eine jüngere tat, schickte Lea in der Hochzeitsnacht zu Jakob, der erst am kommenden Morgen den Betrug bemerkte.

Doch Gott, der Leas Unbeliebtheit bemerkte, machte sie fruchtbar, so dass sie Jakob zunächst Ruben, Simeon, Levi und Juda gebar. Als sie kurz darauf keine Kinder mehr bekam, schickte sie ihre Magd Silpa, die auch eine Tochter Labans war, zu Jakob, die ihm Gad und Ascher gebar. Die beiden Söhne Jakobs zählen darum laut israelischem Gesetz zu Leas Kindern. Später soll Lea Jakob sowohl Issachar und Sebulon als auch seine Tochter Dina geboren haben.

Bei seiner Rückkehr nach Kanaan zog Lea mit Jakob dorthin. Hier war sie Zeugin der Aussöhnung mit seinem Zwillingsbruder Esau, und dem Kummer über den angeblichen Unfalltod seines zweit jüngsten Sohnes Josef. Sie wurde nach ihrem Tod in der Höhle Machpela bei Mamre begraben, wie auch Jakob und dessen Vorfahren.

Gedenktag

Frauen, die den Namen Lea tragen, feiern am 22. März ihren Namenstag.

Verfilmungen

In Die Bibel – Jakob (1994) verkörperte Juliet Aubrey Lea, in Die Bibel – Josef aus dem Jahr 1995 Dominique Sanda.

Weblinks


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Lea (Bibel) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.