Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Arthur Cohn (Rabbiner)

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rabbiner Arthur Cohn

Arthur Cohn (geb. Februar 1862 in Flatow, Preussen; gest. 19. März 1926 in Basel) war ein deutsch-schweizerischer Rabbiner.

Arthur Cohn war von 1885 bis zu seinem Lebensende orthodoxer und erster vollamtlicher Rabbiner der Israelitischen Gemeinde Basel; bis dahin wurde deren Rabbinat durch die Rabbiner von Hégenheim ausgeübt. Beim ersten Zionistenkongress 1897 hielt er eine kurze Ansprache, in der er eine offizielle Erklärung über das Verhältnis des Zionismus zur Religion forderte (Protokoll, Ausgabe 1911, 215). Cohn unterstützte den Zionismus anfänglich.

Er war der Grossvater des erfolgreichen Filmproduzenten Arthur Cohn.

Literatur

Weblinks


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Arthur Cohn (Rabbiner) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Hauptautor des Artikels (siehe Autorenliste) war Michael Kühntopf. Weitere Artikel, an denen dieser Autor maßgeblich beteiligt war: 2.074 Artikel (davon 933 in Jewiki angelegt und 1.141 aus Wikipedia übernommen). Bitte beachten Sie die Hinweise auf der Seite Jewiki:Statistik.