Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Jakob Rosenberg (Kunsthistoriker)

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jakob Rosenberg (geb. 5. September 1893 in Berlin; gest. 1980 in Cambridge, MA, oder Boston, MA) war ein Kunsthistoriker deutsch-jüdischer Herkunft und als solcher ein ausgewiesener Experte für niederländische Malerei.

Leben

Im Ersten Weltkrieg war er aktiver Frontkämpfer, von 1925 bis 1935 Kustos am Kupferstichkabinett Berlin, seit 1936 Professor an der Harvard University und Leiter der Graphischen Sammlung des Museum of Fine Arts, Boston. 1964 wurde er emeritiert.

Er war verheiratet mit der Mathematikerin Elisabeth Husserl, der Tochter Edmund Husserls.

Hauptwerke

  • Jacob van Ruisdael, 1928
  • Niederländische Handzeichnungen, 1930
  • Die Gemälde Lucas Cranachs des Älteren, 1932
  • Rembrandt, 2 Bände, 1948 u. 1964
  • Great draughtsmen from Pisanello to Picasso, 1959
  • Die Zeichnungen Lucas Cranachs, 1960

Weblinks

Andere Wikis


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Jakob Rosenberg (Kunsthistoriker) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Hauptautor des Artikels (siehe Autorenliste) war Michael Kühntopf. Weitere Artikel, an denen dieser Autor maßgeblich beteiligt war: 2.066 Artikel (davon 923 in Jewiki angelegt und 1.143 aus Wikipedia übernommen). Bitte beachten Sie die Hinweise auf der Seite Jewiki:Statistik.