Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Archiv Benutzerdiskussion Michael Kühntopf Wikipedia 2010 (Teil 3, 5.10.2010-31.12.2010)

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

↑ zurück zur Oberseite Benutzer Diskussion Michael Kühntopf

"Den Kühntopf machen"

Sorry, ich sah Deine Frage was dies meine erst gerade. (Jaja ich bin nen Schussel). Es handelte sich um eine Anspielung der unsittlichen Art auf Deine per Sperrung geahndete Aufforderung an Deinen Diskussionspartner zum Liebesspiel der außerhalb Kölns unkonventionellen Art. Das war also keinesfalls gegen Dich gerichtet. ;) Grüße WB 19:56, 5. Okt. 2010 (CEST)

Kapiere. Danke für deine nachträgliche Beantwortung. -- Michael Kühntopf 20:00, 5. Okt. 2010 (CEST)
:o) -- WB 20:02, 5. Okt. 2010 (CEST)

Jechiel Jaakov Weinberg

Hallo, ich habe eine Disku-Seite angelegt. Was sagst du dazu? --Shruggy 21:32, 7. Okt. 2010 (CEST)

Neue Vorlage: Zeitleiste Periodisierung der rabbinischen Literatur

Hallo, ich sehe, dass du viele Lemmata zu einzelnen Rabbinern angelegt hast, deswegen wende ich mich an dich. Ich habe neulich einen Vorlage:Diff korrigiert. Da hat jemand offensichtlich Tosefta mit Tosafot vewechselt. Und jetzt sehe ich gerade, dass jemand andere auch auf die glänzende Idee kam, den Wilnaër Gaon mit den Geonim von Babylonien zu Vorlage:Diff. Die ru.WP und he.WP verwenden in den Biografie-Artikeln von Rabbinern spezielle Zeitleisten-Vorlagen, die Lebensspanne der betreffenden Person anschaulich zeigen. Hoffentlich kann eine solche Zeitleiste diesen u. ä. Fehlern vorbeugen. Bei der de.WP wurden schon ähnliche Zeitleisten per Hand eingebaut. Ich hab jetzt eine Test-Vorlage gemacht. Was meinst du, sollen wir vielleicht auch diese o. ä. Vorlage verwenden?

Meine Vorlage ist noch ziemlich krude. Ich habe ein <timeline>-Skript benutzt, wie in den schon existierenden Zeitleisten. Die ru- und he-Vorlagen benutzen dagegen <imagemap>. Das macht den Quellcode kryptischer, dafür ist der angezeigte Text besser lesbar. Soll ich vielleicht auch zu <imagemap> wechseln? Außerdem ist <timeline> im Umgang mit Leer- und Sonderzeichen ziemlich tückisch. Man muss alle Leerzeichen durch Unterstriche ersetzen. Wenn der 3. Parameter nicht angegeben, benutze ich {{BASEPAGENAMEE}}. Das wird zwar alle Leerzeichen richtig umwandeln, aber auch alle Umlaute, Apostrophe und andere Sonderzeichen. D. h. Judah LöwJudah_L%C3%B6w. Und wenn man den 3. Parameter per Hand angibt, muss man darauf achten, dass er keine Leerzeichen enthält (Judah_Löw): Benutzer:Shruggy/Vorlage:Zeitleiste Periodisierung der rabbinischen Literatur

Es wäre auch möglich, die Zeitleiste in eine Navigationsleiste einzuwickeln, dann kommt der Name in die Überschrift anstatt in die Legende und man ist des Sonderzeichenproblem los:

--Shruggy 17:26, 10. Okt. 2010 (CEST)

Du bist für mich kein vertrauenswürdiger Gesprächspartner. Hoffentlich kommt kein Blödsinn und/oder Destruktives. Ich habe schon zu viel erlebt hier, um mich augenblicklich auf dich einzulassen. -- Michael Kühntopf 22:03, 10. Okt. 2010 (CEST)

Eva Bacharach

Kannst Du mal schauen, ob von Isaac ben Simson ha-Kohen und Jair Chajim Bacharach schon (unter anderen Namen) Artikel in der WP existieren und dann entsprechnd verlinken, so wie ich es schon bei Löwe ben Bezalel gemacht habe - -- ωωσσI - talk with me 06:51, 11. Okt. 2010 (CEST)

In der englischen WP heißt sie Chava. --92.105.99.77 08:38, 11. Okt. 2010 (CEST)
Entsprechende Artikel habe ich nicht entdeckt, sonst hätte ich das schon getan. -- Michael Kühntopf 11:22, 11. Okt. 2010 (CEST)

Achtzehnbittengebet

In der Einleitung ist die Hhebräische Bezeichnung mit Schemone Esre transkribiert, es gibt aber eine Weiterleitung auf den Artikel von Schemone essre. Welche Transkription ist korrekt? Danke für deine Hilfe. gruß -- Lutheraner 19:30, 16. Okt. 2010 (CEST)

Hallo Lutheraner, Transkriptionen sind nie "korrekt", sondern höchstens "konventionell". An irgendwelchen Konventionen dazu bin ich nicht sonderlich interessiert, sondern halte die Beschäftigung damit für Zeitvergeudung, soll sich der damit auseinandersetzen, dessen Steckenpferd das ist. Ansonsten bin ich ein Freund davon, möglichst viele Weiterleitungen anzulegen, dass man - egal von woher - immer sofort zum richtigen Artikel geleitet. wird. Grüsse, -- Michael Kühntopf 19:36, 16. Okt. 2010 (CEST)
Akzeptable und nachvollziehbare antwort.Danke!-- Lutheraner 19:40, 16. Okt. 2010 (CEST)

Mendel Heymann

Zur Info...bitte nicht böse sein! --Koronenland 02:11, 22. Okt. 2010 (CEST)

Na, wenn du ausweislich deiner eigenen Benutzerseite für voreiliges Löschen bist, lohnt ja gar keine Diskussion. Habe die Ehre. -- Michael Kühntopf 02:16, 22. Okt. 2010 (CEST)

Belege

Hallo Michael Kühntopf; als erfahrener Wikipedianer solltest du doch eigentlich wissen, dass es höchst ungern gesehen ist, wenn neue Artikel ohne jegliche Belege angelegt werden? Gleichwohl hast du das gerade wieder einmal gemacht und auch in den folgenden Versionen bisher keine Belege hinzugefügt. Ich finde das sehr bedauerlich. Irgendwoher wirst du die Angaben für den Artikel doch gehabt haben? Es wäre doch nicht schwierig, diese Quelle dann auch als Beleg anzugeben? Gestumblindi 02:28, 24. Okt. 2010 (CEST)

Much ado about Nothing: Jüdisches Lexikon, Gütersloh 1971
Gemeint ist natürlich: im Artikel, wie du auch weißt. Seitenzahl wäre auch nicht schlecht. Im Übrigen kennt die DNB die von Dir genannte Kombination von Titel, Erscheinungsort und -jahr nicht. Meinst Du vielleicht Lexikon des Judentums? --Amberg 03:16, 24. Okt. 2010 (CEST)
Ja, sorry, war mein Fehler: Lexikon des Judentums, Gütersloh etc. 1971, S. 262. -- Michael Kühntopf 12:35, 24. Okt. 2010 (CEST)

Paul Lazarus

Hallo, ich würde mich freuen, wenn Sie zu dem Artikel etwas ergänzen/verbessern würden. Danke, KurtSchwitters 15:41, 28. Okt. 2010 (CEST)

Werde ich mir anschauen, sobald ich ein geeignetes Zeitfenster dafür finde. Danke und Gruss, -- Michael Kühntopf 15:51, 28. Okt. 2010 (CEST)
Vielen Dank, sieht gut aus. -- KurtSchwitters 15:11, 29. Okt. 2010 (CEST)
Gern geschehen. -- Michael Kühntopf 15:31, 29. Okt. 2010 (CEST)

Tamir Cohen

Gibts eine Erklärung warum du meine Änderung rückgängig gemacht hast?--Jom Kippur 15:34, 29. Okt. 2010 (CEST)

Wovon sprichst du bitte? -- Michael Kühntopf 15:35, 29. Okt. 2010 (CEST)

Von meiner Änderung im Tel Aviv Artikel die du rückgängig gemacht hast. Diese Änderung betraf den Link zu Tamir Cohen den ich entfernt habe.--Jom Kippur 15:52, 29. Okt. 2010 (CEST)

O.k., aber diese Entfernung ist doch unverständlich. Dort werden "Söhne und Töchter der Stadt" gelistet, Tamir Cohen ist dort geboren, also wird er dort aufgeführt, oder was spricht deiner Ansicht nach dagegen? -- Michael Kühntopf 16:10, 29. Okt. 2010 (CEST)

Garnichts, aber er ist in dieser Liste zweimal verlinkt, einmal in der ersten Spalte als 7. von oben und ein zweites mal in der 2. Spalte ganz unten. Ich habe lediglich diese Dopplung entfernt. Wenn man ev. mal hinguckt oder einfach mal fragt geht vieles einfacher. --Jom Kippur 16:15, 29. Okt. 2010 (CEST)

Klar mein Fehler, keine Frage. Aber dein Fehler, das nicht zu kommunizieren; dein Fehler, dann nicht hartnäckiger zu sein und deine richtige Position durchzusetzen. Über solch eindeutige Dinge redet man nicht lange, die macht man einfach. Grüsse, -- Michael Kühntopf 16:25, 29. Okt. 2010 (CEST)

ok, auch ein Standpunkt...--Jom Kippur 17:22, 29. Okt. 2010 (CEST)

Hallo

Hallo, erst einmal möchte ich mich mal bei Dir (für deinen Mut zur Wahrheit) bedanken. Zwei Artikel wo ich mein "Herzblut" hineingesteckt habe sind

  1. Holocaust – Die Geschichte der Familie Weiß[1]
Schade ist, dass in der deutschen Version die letzten 7 Minuten der Originalversion fehlen...:-)
  1. Ein Stück Himmel [2].

Nochmals danke :-) Greetings--Messina 09:15, 2. Nov. 2010 (CET)

Gern geschehen. Danke für die Infos. Viel Spass weiterhin! -- Michael Kühntopf 22:09, 2. Nov. 2010 (CET)

Diskussion:Elia_hakohen

Tu da mal schauen bitte. Danke! WB 15:20, 2. Nov. 2010 (CET)

Gemacht. -- Michael Kühntopf 22:10, 2. Nov. 2010 (CET)

Frage zu Alina Treiger

Du hast ".. nicht Jüdin war … " in "… nicht als Jüdin galt… " geändert. Das hört sich jetzt aber so an, dass sie eigentlich Jüdin war, nur nicht als solche anerkannt war. ist das wirklich so? - -- ωωσσI - talk with me 16:48, 5. Nov. 2010 (CET)

Die einen sagen so, die anderen sagen so. Wenn du sie fragst, wird sie antworten, dass sie schon immer jüdisch war. -- Michael Kühntopf 16:50, 5. Nov. 2010 (CET)

technischer tip

was du wolltest, ist vermutlich besser mit &nbsp; (non-breaking space) realisierbar. der ästhetische effekt von br hingegen ist hier relativ zur breite des browserfensters. ca$e 00:44, 6. Nov. 2010 (CET)

Danke übrigens für dein Mail, das ich noch gar nicht beantwortet habe ... -- Michael Kühntopf 00:47, 6. Nov. 2010 (CET)

Hallo Michael, ich habe deine Sperre aufgehoben. Bitte den Tipp von Ca$e beachten und künftig auf derartige Bearbeitungskommentare verzichten. Gruß, Stefan64 01:26, 6. Nov. 2010 (CET)

Hallo, ging es dir, wie ca$e schrieb, nur um den Zeilenumbruch nach dem ? Dann könnte man die Seitensperre ja wieder aufheben und einfach ein &nbsp; einbauen, oder? Beste Grüße -- kh80 ?! 01:44, 6. Nov. 2010 (CET)

Ja, genau. -- Michael Kühntopf 01:47, 6. Nov. 2010 (CET)
Wunderbar. Ist entsperrt. Beste Grüße -- kh80 ?! 01:50, 6. Nov. 2010 (CET)
thx. -- Michael Kühntopf 02:02, 6. Nov. 2010 (CET)

Weißt du,

dass Lemmakaperung und damit einhergehende Vermeidung der Listung bei den Neuen Artikeln nicht zur feinen Art gehört? SteMicha 16:16, 7. Nov. 2010 (CET)

Ich hab' gar nix gekapert, der blöde Fussballer hat's getan. Hör mal zur Entspannung die Caprifischer. -- Michael Kühntopf 16:27, 7. Nov. 2010 (CET)
Dass auf die von dir erstellte BKL noch zig Links verweisen interessiert dich wohl auch nicht?! SteMicha 16:33, 7. Nov. 2010 (CET)
Das ist eine andere Frage. Hilf mit, statt nur zu mosern und falsche Anschuldigungen zu verbreiten. -- Michael Kühntopf 16:35, 7. Nov. 2010 (CET)
Ich wollte gerade die zig Links umbiegen. Da ist ja gar nichts, was umgebogen werden müsste. Also noch eine Falschbehauptung. Wenn du Leute anpinkeln musst, such dir einen Baum. -- Michael Kühntopf 17:23, 7. Nov. 2010 (CET)
Das Linkfixen haben schon andere Benutzer übernommen, z. B. Probono. SteMicha 17:51, 7. Nov. 2010 (CET)
Hätte ich auch noch getan. Lohnt also nicht die Aufregung. -- Michael Kühntopf 17:57, 7. Nov. 2010 (CET)

Emil Ludwig Disk.

Hallo Michael, ich würde gerne den "kruden" Beitrag auf der Diskussion löschen, den Du kritisiert hattest. Dann müsste ich eigentlich Deinen Kommentar aus 2008 mit löschen, etwas dagegen? Gruß--Orik 18:00, 8. Nov. 2010 (CET)

Nein, überhaupt nicht. Nur zu! Grüsse, -- Michael Kühntopf 18:06, 8. Nov. 2010 (CET)

Dank

Danke, dass du die Betreuerschaft für das Portal:Judentum übernommen hast. Ich wollte dir auf diesem Wege versichern, dass ich deine Artikelarbeit im Bereich des Judentums sehr schätze, unabhängig davon, dass ich eben eine deutlich andere Position zum Thema "Jüdische Theologie" vertrete. Das Portal ist jetzt jedenfalls wieder in "guten Händen". - SDB 00:03, 8. Nov. 2010 (CET)

Ich habe ja nur Diskussionsbereitschaft signalisiert und dass ich nach Möglichkeit sichten werden, die Pflege werde ich nicht leisten können. Da werden wir uns irgendwie weiter durchwursteln. Vielleicht kommt ja irgendwann Nachwuchs - der ist dann jeweils schnell weg, wenn er realisiert, wie man hier miteinander umgeht ... Danke und Gruss, -- Michael Kühntopf 00:12, 8. Nov. 2010 (CET)
D und S reicht vorerst vollkommen. - SDB 00:24, 8. Nov. 2010 (CET) PS: Eine wichtiges Anliegen wäre mir allerdings, dass die neuen exzellenten und lesenswerten Artikeln nachgetragen werden, aber soweit ich mich erinnere, beobachtest du diesbezüglich eh auch die KALP
Nein, das habe ich bisher nie getan. -- Michael Kühntopf 00:28, 8. Nov. 2010 (CET)
Ok, dann werde ich - dein Einverständnis vorausgesetzt - etwas basteln, was die Aktualisierung erleichtert. - SDB 00:50, 8. Nov. 2010 (CET)
Aber gern. -- Michael Kühntopf 01:08, 8. Nov. 2010 (CET)
Würdest du bitte mal drüberschauen und dein Urteil abgeben, welche Artikel, die unterhalb der Kategorie:Judentum als exzellent oder lesenswert aufscheinen sollen (können, Adolf Hiltler sicherlich nicht, auch wenn er natürlich unter Antisemitismus geführt ist!), in das Portal übernommen gehören, insbesondere aber auch, wie du es einschätzt, dass Elias Canetti und der Jud Süß (Feuchtwanger) im Portal enthalten sind, aber nicht in der Kategorie:Judentum. - SDB 01:34, 8. Nov. 2010 (CET)
Verstehe ich deine Frage richtig, welche der 116 Artikel in der rechten Spalte ich gerne im Portal Judentum sähe? Canetti hat die Kategorie:Person des Judentums, Jud Süß (Feuchtwanger) muss nicht zwingend der Kategorie:Judentum subsumiert werden -- Michael Kühntopf 01:44, 8. Nov. 2010 (CET)
Im Prinzip ja, aber die der linken Spalte stehen da ja schon, von daher natürlich auch umgekehrt, welche du zum Beispiel bislang auf der rechten Spalte deplaziert sind. Denn nur weil ein Artikel in welcher Tiefe auch immer in der Kategorie:Judentum auftaucht, ist das noch nicht hinreichend. Allerdings sind IMHO in der rechten Spalte doch noch so einige, die "rüber" gehören ... Insgesamt sollten wir uns überlegen, ob es nicht sinnvoller wäre, die Bewerteten Seiten nicht nach Exzellent und Lesenswert, sondern eher nach den großen Themengebieten aufzuteilen, worunter dann auch die Artikel zum Antisemitismus und zum Holocaust besser aufgehoben wären. - SDB 01:49, 8. Nov. 2010 (CET) PS:Canetti ist bislang nicht in Kategorie:Person des Judentums!

Eine Auflistung, wie bisher geschehen, halte ich für sinnvoll. Da müsste man dann gemeinsam auswählen. Eine Aufteilung nach Themen wäre eine akademische Fingerübung mit Zuordnungs-, Anordnungs- und Abgrenzungssschwierigkeiten, für deren Begründung, Diskussion und schliessliche Auswahl zumindest ich die Zeit nicht habe. -- Michael Kühntopf 01:57, 8. Nov. 2010 (CET)

Hab mal auf der Testseite mit der Auswahl angefangen, wenn du Zeit hast, kannst du ebenfalls auswählen. Zwei Ja Ja oder zwei Nein No wären demzufolge eindeutig, bei den anderen gäbe es halt noch Gesprächsbedarf. - SDB 02:16, 8. Nov. 2010 (CET)
Ja, das ist ein gangbarer Weg. -- Michael Kühntopf 02:45, 8. Nov. 2010 (CET)
vielleicht interessieren euch die hier verwendeten technischen möglichkeiten (realisierbar dank Guandalug und Merlissimo). ca$e 09:49, 8. Nov. 2010 (CET)
Danke für die Hinweise. -- Michael Kühntopf 14:12, 8. Nov. 2010 (CET)
Es gibt noch drei offene Fälle, wäre schön wenn du noch mal drüber schaust, ob du bei deinem Nein bleibst ... - SDB 18:09, 9. Nov. 2010 (CET)

Eigentlich fünf. Hier kurz meine Meinung:

1. Einstein: zwar jüdisch und auch jüdische Themen, aber ihn offensiv für das Thema Judentum zu reklamieren, wird seiner Bedeutung nicht gerecht, wäre eine einseitige Verengung
2. Canetti, zwar jüdisch, noch weniger jüdische Themen, sonst wie Einstein
3. Erzengel Michael: innerjüdisch vollkommen bedeutungslos
4. Posener Reden: der blanke Abscheu, sollen die Nichtjuden ihren Dreck selber verdauen oder ausspeien
5. Tell el-Maschuta: eher ein Thema der Ägyptologie oder Altorientalistik
Gruss, -- Michael Kühntopf 18:36, 9. Nov. 2010 (CET)

Warum?

Qubbet...usw. für Qubbat as-sachra nach WP:NK und Haram...ist ganz falsch. al-Haram asch-scharif nach WP:NK. Warum machst Du das?--Orientalist 13:47, 11. Nov. 2010 (CET)

Weil diese Formen vorkommen und durch einen Redirect an die richtige Stelle geleitet werden sollen. Es geht hier nicht um richtig oder falsch, sondern darum, die Wirklichkeit, wie sie ist, zu akzeptieren und zu kanalisieren für alle anderen, die nicht so schlau sind wie du. -- Michael Kühntopf 15:29, 11. Nov. 2010 (CET)
sehr freundlich, danke. Allerdings: wo diese Formen in der "Wirklichkeit" so (falsch) vorkommen, da kann man es dort in der Wirklichkeit korrigieren. ein Haram esch-scherif - also Haram ohne Art. habe ich noch nicht gesehen. Qubbet mit e auch nicht. Aber mach wie Du es für richtig hältst. Aber no go isses allemal.--Orientalist 15:59, 11. Nov. 2010 (CET)
Es ist doch ganz einfach: Der Nichtorientalist trifft in irgendwelchen Büchern, Zeitschriften oder Websites auf diese Namensformen und sucht Rat und Aufschluss. Den findet er, wenn er diese Begriffe als Suchbegriff in das Suchfenster eintippt. Das halte ich im judaistischen Bereich auch so. "Richtig" oder "falsch" ist da kein Kriterium. Was meinst du, wieviele Namensformen - um nur einen unter Tausenden zu nennen - es von Schabbetai Zwi gibt (siehe: Links auf diese Seite). Grüsse, -- Michael Kühntopf 16:08, 11. Nov. 2010 (CET)

[3] beste enzyklopädische Grüße.--Orientalist 22:37, 14. Nov. 2010 (CET)

Verstehe ich nicht, was du mir damit sagen willst. -- Michael Kühntopf 23:23, 14. Nov. 2010 (CET)
ach: den Wink mit dem Zaunpfahl nicht verstanden: hier:[4] mit min. 10 "Änderungen". Das ist kein enzyklopädischer Beitrag. Du jetzt verstehen? Und solche gibt es uferlos von Dir. Aussagekraft? Inhalt? Reinhämmern kann man alles - und dann? Ich möchte mal wissen, warum Du das machst. Und ich bin dabei nicht der einzige...wie Du es weißt --Orientalist 23:31, 14. Nov. 2010 (CET)
Extremst öde Diskussion. Hast du irgendwie Langeweile? Willst du wen missionieren? Geh dich mit amurtiger in Goldziher streiten, aber lass mich in Ruhe. -- Michael Kühntopf 23:39, 14. Nov. 2010 (CET)
ich werde Dich auf Deiner Diskuseite mit dieser Frage nicht mehr stören, denn Du scheint es nach obiger Reaktion verstanden zu haben. Deine "Neu" angelegten Dinger sind "öde" - nicht enzyklopädisch, löschungswürdig, dann kommt die LA-Disku...alles haben wir gesehen. Über Goldziher gibt es nix mehr. Der besagte, gesperrte user hat was gelernt: Tagebücher sind Quelle der Gelehrtenvita... und die Publikationen noch dazu. --Orientalist 23:50, 14. Nov. 2010 (CET)
Mich in Ruhe zu lassen, sieht anders aus. Ich habe nichts "verstanden", und in dieser Frage gibt es auch nichts zu verstehen. Von meinen an die Tausenden zählenden Artikeln wurden bisher meines Wissens zwei gelöscht, einer auf Basis verrückter Relevanzkriterien, der andere, weil er zu essayistisch war und hätte umgeschrieben werden müssen, nicht aufgrund irrelevanter Inhalte oder weil die Artikel "zu kurz" gewesen seien. Das beweist, dass du Blödsinn redest und immer noch missionierst. Dass ich in der Goldziher-Frage gegen amurtiger mit dir einer Meinung war, ändert nichts an deiner zweifellos vorhandenen Fähigkeit, häufiger als es uns allen gut tut, Blödsinn zu verzapfen. Ansonsten bist du häufig ein Ekel, manchmal nett (aber dann meist unbemerkt und ungewollt). Alles in allem also ein lieber Kumpel. So, und jetzt gehst du wieder zu deinen altsüdarabischen Dialekten mit besonderer Berücksichtigung des Pseudo-Sabäischen. -- Michael Kühntopf 00:10, 15. Nov. 2010 (CET)

Es sind nicht "tausende", es sind 816. Ausser es gäbe Sockenpuppen. --85.4.251.15 10:34, 15. Nov. 2010 (CET)

Danke für die Statistik (falls sie stimmt). In meiner WP-Anfangs- und Erfahrungssammelzeit (2006, 2007, evtl. noch 2008) habe ich unter mehreren accounts sowie als IP editiert. Es dürfte also locker vierstellig sein. -- Michael Kühntopf 13:34, 15. Nov. 2010 (CET)
Zu Goldziher gibt es sicher noch unendlich viele Tagebucheinträge und Privatstreitigkeiten unter Orientalisten zu verwerten. Immerhin hat das Bedürfnis, stets das letzte Wort zu behalten, den Artikel mittlerweile so unleserlich gemacht, dass es wohl kaum noch jemand bis zum Schluss schafft. --85.5.148.243 11:34, 15. Nov. 2010 (CET)

Jüdischer Kalender

Ich habe zwei Anliegen:

1. Zur Vermeidung eines Edit-Wars: Könntest Du in der Diskussion bitte genauer sagen, was an Analemmas Änderungen falsch ist, bzw. welche Information fehlt? Ich finde nämlich auch, dass in dem Abschnitt bisher zu viel über die religiöse Grundlage steht, was nicht in die Einleitung gehört.

2. Ich habe vor einem halben Jahr die folgende Frage gestellt:

Aus dem Text: Der Tag im jüdischen Kalender beginnt mit dem Sonnenuntergang, an dem mit der Stundenzählung begonnen wird. Unterteilt wird der Tag in 24 Stunden (Sha'a). Die Unterteilung der Stunde erfolgt jedoch nicht in 60 Minuten, sondern in 1080 Teile (Halakim). Ein Teil (Helek, mit der Einheit 1 P) dauert somit 3 1/3 Sekunden und entspricht der kürzesten babylonischen Zeiteinheit Digiti.
Die internationale Zeitangabe 10:30 Uhr (vormittags) entspricht 16 H 540 P nach dem jüdischen Kalender.
Der letzte Satz legt nahe, dass der jüdische Tag 6 Stunden vor Mitternacht, also um 18 Uhr beginnt. Der Absatz davor sagt aber, dass er bei Sonnenuntergang beginnt. Das passt nicht zusammen, da der Sonnenuntergang deutlich vor oder nach 18 Uhr liegen kann. --Digamma 22:06, 28. Apr. 2010 (CEST)

Da Du dich anscheinend damit auskennst: Hättest Du eine Antwort? Worauf beziehen sich die jüdischen Stundenangaben: auf Mitternacht, auf 18 Uhr oder auf den tatsächlichen Sonnenuntergang. Es wäre ja durchaus denkbar, dass die Uhrzeit ab Mitternacht gezählt wird, der neue Tag aber ab Sonnenuntergang. Es ist auch denkbar, dass die Uhrzeit ab einem "mittleren" Sonnenuntergang von 18 Uhr zählt, der Tag aber mit dem astronomischen Sonnenuntergang beginnt. Denkbar ist auch, dass für den bürgerlichen Kalender eine andere Regel gilt als für den religiösen. -- Digamma 18:50, 14. Nov. 2010 (CET)

Zu 2. Sorry, es gibt genügend Spezialliteratur zum (zugegebenermassen nicht ganz einfachen) Thema. Das Einlesen in diese Spezialliteratur kann ich dir nicht abnehmen.
Zu 1. Nochmals sorry, die Antworten auf deine Fragen ergeben sich aus dem direkten Vergleich der beiden Versionen.
Michael Kühntopf 19:00, 14. Nov. 2010 (CET)

luria on mishna

kannst du hier schnell aushelfen? dank und gruß, ca$e 15:56, 15. Nov. 2010 (CET)

Dort geantwortet. Gruss, -- Michael Kühntopf 16:25, 15. Nov. 2010 (CET)

Eugene Warburg, Kreolischer Bildhauer aus New Orleans

Weißt Du vielleicht wie der Vater Daniel Warburg (geb. 10. Oktober 1789 in Hamburg [Altona?]) in die Warburg Famile passt? Benutzer:Radh/Eugene Warburg--Radh 12:05, 15. Nov. 2010 (CET)

Ich werde schauen, ob ich etwas finde. Melde mich dann wieder. -- Michael Kühntopf 13:37, 15. Nov. 2010 (CET)
Danke, das ist nett.--Radh 15:21, 15. Nov. 2010 (CET)
Tut mir leid, ich habe mindestens dreissig verschiedene Warburgs etc. gefunden, aber keinen Daniel. Im Wininger und im Jüdischen Lexikon gibt es nicht nur Artikel zu Einzelpersönlichkeiten, sondern auch Familienartikel, aus denen u. a. hervorgeht, dass die Warburgs ursprünglich aus Bologna stammen, wie kurios. Aber auch dort nichts zu Daniel W., wie gesagt. -- Michael Kühntopf 23:35, 15. Nov. 2010 (CET)
Schade. Ich fand diese Sklavengeschichte interessant, auch das Eugene, kurz in Florenz gewesen ist. --Radh 09:03, 16. Nov. 2010 (CET)

Joachim Popper

Das ist jetzt aber nicht Dein Ernst, dieses unbelegte Fragment als Artikel einzustellen - -- ωωσσI - talk with me 04:06, 16. Nov. 2010 (CET)

Geburtsjahr: Da gibt es offensichtlich Widersprüche: Du schreibst 1721, The YIVO Encyclopedia of Yews in Eastern Europe: Popper Family nennt 1730 und Der jüdische Friedhof in Prag nennt auch 1721 - -- ωωσσI - talk with me 04:19, 16. Nov. 2010 (CET)

Du ...

... hast recht. Gruß vom --Hardenacke 21:59, 16. Nov. 2010 (CET)

Erst bewachen und prügeln sich 1000 Leute im Artikel und dann korrigiert keiner etwas ganz offensichtlich Suboptimales. Ganz abgesehen davon, dass Uganda nicht in Uganda lag. Merkwürdige Welt. Gruss zurück. -- Michael Kühntopf 22:05, 16. Nov. 2010 (CET)

Hinweis

Sieh bitte mal auf deine DS bei PP. BF schreibt als Pfitzners Hansi einen Artikel über BF und einen neuen Artikel über Antisemitismusexperten in der Wikipedia mit Nennung etlicher WP Autoren. mfG --Mostavoided 13:09, 23. Nov. 2010 (CET)

Vollkommen zwecklos, da der PlusPedia-Betreiber seine eigenen Administratoren durch sein Handeln ins Lächerliche zieht. Die reinste Zeitverschwendung, gegen diesen Müll etwas ausrichten zu wollen. Ignorieren. -- Michael Kühntopf 14:07, 23. Nov. 2010 (CET)

Paulus Stephanus Cassel

Hallo Michael, kannst Du genauer begründen, warum Du im Artikel den Hinweis auf Judenchrist gelöscht hast. Mir gehts nicht um eine Disputation; es interessiert mich einfach nur. Mfg,Gregor Helms 00:41, 24. Nov. 2010 (CET)

Hallo Gregor. Wenn du ihn gerne drin hättest, setz ihn nur wieder rein. Meine Überlegung war, dass der Begriff in der überwiegenden Zahl der Fälle als für das Altertum reserviert verstanden wird. Gruss, -- Michael Kühntopf 00:50, 24. Nov. 2010 (CET)
OK! Danke für die schnelle Antwort! Grüße, Gregor Helms 00:53, 24. Nov. 2010 (CET)

20 Minuten

Möchtest Du an dieser Stelle was dazu sagen? --77.59.240.194 13:39, 25. Nov. 2010 (CET)

Bitte genauer fragen. Was du da liest, ist Boulevard- und Schmutzpresse live. Hat also keinerlei Neuigkeitswert. -- Michael Kühntopf 14:23, 25. Nov. 2010 (CET)
Zitat aus dem Lead (20 Minuten von gestern): "Humorlos, stur und schwer von Begriff: Ein neuer Ratgeber für Deutsche zeichnet ein trauriges Bild von den Schweizern. Selbst Deutsche sind empört." --188.60.9.22 14:37, 25. Nov. 2010 (CET)
Und wo war da jetzt die Frage? -- Michael Kühntopf 14:48, 25. Nov. 2010 (CET)

Genaue Angaben

Hallo Michael. Kannst du mir zu Baba Mezia 42a: "Here Rabbi Isaac said, "One should always divide his wealth mto three parts, investing a third in land, a third m merchandise and keeping a third ready to hand" eine angemessene Übersetzung und Fundstelle auf deutsch raussuchen? Gibt es zu diesem Rabbi einen Artikel? Vielen Dank, --Erzbischof 12:42, 28. Nov. 2010 (CET)

Ich werde nachschauen, wenn ich den Kopf frei habe, Eure Eminenz (oder genügt Exzellenz, ich schmeisse die Anreden der Klerusstufen immer durcheinander, obwohl ich doch auch kath. Theologie studiert habe und eine Zeit lang in der Kurie aus- und einging). -- Michael Kühntopf 12:53, 28. Nov. 2010 (CET)
Super, das freut mich. Es hat keinerlei Eile. PS: ich schmeiße die Anreden auch durcheinander. --Erzbischof 13:04, 28. Nov. 2010 (CET)
Hallo Erzbischof, ich zitiere nach dieser Ausgabe hier, Bd. VII, Seite 575: "Ferner sagte R. Jiçhaq: Stets teile ein Mensch sein Geld in drei Teile: ein Drittel in Grundbesitz, ein Drittel in Waren und ein Drittel in seiner Hand". Es dürfte sich um R. Isaak dieser Herrschaften (vierte Generation) handeln, von dem wohl fast nichts bekannt ist, sonst hätte ich ihn irgendwann schon gebläut. -- Michael Kühntopf 02:55, 29. Nov. 2010 (CET)

Neben dem Sachlichen und Fachlichen...

..wo ich Dir stets mehr zugetraut habe (Du baust ab!), nur dies: Ich trinke gern einen guten Rotwein, aber nicht mit jedem und bestimmt nicht in der Gesellschaft von Alfons. Vielleicht brennen bei Dir einige Birnen durch - kein Wunder, wenn man in Deinem Gästebuch - und marginal in den Medien - schmökert, sieht man den möglichen Grund dazu. Dein Ding. Eine Auszeit /Ausflug ins Rheinland zu den Kindern würde vielleicht Wunder wirken - ich kann es nicht beurteilen. Heute hat man mich hier "Kettenhund" und "Ekel" genannt: es spricht für mich, denn ich weiß: das ist die falsche Gesellschaft, in der ich mich bewege. Daß ich mich hier bewege, tue ich für diejenigen, die was lernen wollen. Jetzt darfst Du selbstverständlich löschen.--Orientalist 22:27, 29. Nov. 2010 (CET)

Warum sollte ich. Meine Einladung steht. Es ist nur wie fast in allen Fällen von Auseinandersetzungen eine Art asymmetrischer Kriegsführung: Ich stehe mit meinem (guten oder schlechten) Namen und meiner Identität für alles ein. Mein Gegenüber ist fast immer ein (feiger?) anonymer Unbekannter. Im Dunkeln ist gut Schunkeln. -- Michael Kühntopf 22:35, 29. Nov. 2010 (CET)
schön, Michael Kühntopf. "Zum Pult drängt es, am Pult hängt es" - das ist nicht mein Bier. Im Dunkeln schunkle ich nicht: meine Beiträge sind fachlich korrekt und enzyklopädisch verwertbar. Bei Deiner Belesenheit hätte ich persönlich mehr erwartet (oder würde erwarten) als diese , mit Verlaub, dämlichen Stubs, die echt nichts aussagen. Eine solche "Darstellung" jüdischer Gelehrsamkeit in Europa ist inhaltlich enttäuschend. Ich weiß wovon ich rede - und schunkle nicht im Dunkeln. Meine Anonymität garantiert die WP. Daher ist Deine Entscheidung für die Öffentlichkeit privat, oder möglicherweise geschäftlich (letzteres interessiert mich nicht). Von Asymmetrie also keine Rede. Von Feigheit auch nicht. Nur Bescheidenheit (ja, das gibt es noch!), denn ich zitiere meine Publikationen in den Islamwissenschaften nicht mal in den Fußnoten der von mir hier gepflegten Artikeln.... Danke: ich sehe keinen Anlaß, Deiner Einladung zu folgen. Früher nicht und jetzt noch weniger. --Orientalist 22:51, 29. Nov. 2010 (CET)
Nur ein Punkt noch: Ich werde nicht müde zu erklären, dass die Stubs ein Anfang sind, von jedem ausgebaut werden können und häufig auch von mir selbst ausgebaut werden im Laufe der Jahre. Es muss nicht sofort alles da sein, Grundinformationen genügen, und der Anfang ist gemacht. Und wenig ist besser als nichts. -- Michael Kühntopf 23:29, 29. Nov. 2010 (CET)
Ein bisschen mehr könnte aber schon kommen (Von Dir als Experten!), denn dass Informationen vorliegen, zeigt der Ausbau durch andere. Manche Deiner Anderthalbsatzstubs ohne jede Quelle sind wirklich zu wenig und es kostet dann Aufwand und EW-Aktionen, sie vor Deiner Stalker-IP zu retten - -- ωωσσI - talk with me Bewertung 03:13, 30. Nov. 2010 (CET)
- ich hoffe, Du bist nicht so betriebsblind und übereifrig, dass Du nicht bemerkst, wie Deine Stubs auch mal hinderlich sein können. Bei Jacob Philadelphia (Lemmaname wurde von mir verschoben) steht von Dir noch das Attribut US-amerikanisch (aber Jacob Meyer ist 1755 aus der englischen Kolonie Pennsylvania ausgewandert !!, er ist natürlich ein Amerikaner im europäisch-umgangssprachlichen Sinn und hat sich in seiner Werbung auch so bezeichnet, aber ein US-Amerikaner ?) und dieser eine Satz drin, da ich ja aus Respekt vor Deinem Wissen und dem Erstautor (??!!??) lieber drumherumbaue als alles gleich zu löschen: „In Europa entwickelte Philadelphia seit 1757 aus Vorträgen über Mathematik, Mechanik und Metaphysik eine magische Show.“ Toller Satz, tolle Show im Jahre 1777 - im Hannoverschen war es im Gegensatz zu Potsdam sicher très chic to speak English in the show - als er in Göttingen von Lichtenberg vorgeführt wurde, ein Ereignis, das Du als „Anekdote“ behandelt wissen wolltest, dabei hat nur dieses verbürgte Geschehen (im Unterschied zu den kaum belegten anderen biografischen Angaben (auch meine sind letztlich unbelegt !) ) überhaupt dafür gesorgt, dass Philadelphia heute noch genannt wird Es war nun so, dass der Jakob Meyer bei mir in der Todo-Liste eben nicht ganz oben stand: Jetzt seh ich mich durch Deine Stubberei genötigt voran machen, damit hier nicht alles in einer magischen Show versinkt, wofür die Urururur-Nichte Marion Philadelphia mit ihrem biografischen Roman ja auch gesorgt hat. Natürlich könnten wir damit auch „Jahre“ (s.o.) warten, bis Du oder jemand anderes mal eine metaphysische Eingebung hat (den Rest zum Magier behandeln wir besser dort).
- Im Philo-Lexikon wird Philadelphia im Artikel jüdischer Zauberer einmal (!) erwähnt (!), das habe ich festgestellt, als ich die von Dir angegebene Stelle noch verifizieren musste. Dabei bin ich dann gleich über den Revertkampf gestolpert, ob eine vierte Auflage des Philo-Lexikons nun eine erweiterte oder eine verbesserte Auflage genannt werden darf - quel problèm ! - statt mich dem anzuschließen, habe ich das Lexikon überhaupt erst einmal beschrieben (facts!), was Dir, der Du außer der Anlage und dem Revertkampf schon nichts mehr für den Artikel getan hast, wohl schon zu mühsam war. Aber an meiner Beschreibung hattest Du dann gleich etwas auszusetzen, statt das mal einen Tag sacken zu lassen: sacked ! Naja. Ich werde Dich nicht revertieren, da habe ich dann auch meinen Stolz (oder meine Dummheit ...) .
- es gibt noch mehr Artikel von Dir, denen ich zu Hilfe kam, weil ich die Jahre nicht warten wollte ...
- dabei gäbe es soviele wichtige und notleidende Artikel, wo es wirklich wichtig wäre, voran zu kommen.
- Resumée: Ich respektiere Deine enorme Arbeitsleistung und ich würde gerne auf Dein enormes Wissen und Können bauen, aber angesichts dieser bewussten Stubberei zweifle ich sehr, ob ich mit Dir gerne zusammenarbeiten würde. gruß --Goesseln 15:54, 30. Nov. 2010 (CET)
Danke für die Mitteilung deiner Gedanken. -- Michael Kühntopf 16:51, 30. Nov. 2010 (CET)

Chajim b. Isaak

Ich hab den Artikel anhand der Jewish Encyclopedia ergänzt. Schau bitte nochmal drüber und korrigiere eventuelle Fehler - -- ωωσσI - talk with me Bewertung 09:11, 30. Nov. 2010 (CET)

Danke. Sobald ich Zeit dafür finde. -- Michael Kühntopf 14:02, 30. Nov. 2010 (CET)

Wiki-Hounding

Hallo Michael, das Meinungsbild Wiki-Hounding, für das du dich als Unterstützer eingetragen hast. wollte ich am Samstag an den Start gehen lassen. Koenraad Diskussion 17:00, 2. Dez. 2010 (CET)

Danke für die Information und dein Engagement! Hast du diesbezüglich irgendwelche Erwartungen an mich, kann ich irgendwo helfen? -- Michael Kühntopf 17:07, 2. Dez. 2010 (CET)

Lesen, Haken und Ösen finden? Koenraad Diskussion 17:27, 2. Dez. 2010 (CET)

Gerne. -- Michael Kühntopf 19:37, 2. Dez. 2010 (CET)

FYi

VM - -- ωωσσI - talk with me Bewertung 20:57, 3. Dez. 2010 (CET)

Danke für die Info. -- Michael Kühntopf 21:26, 3. Dez. 2010 (CET)
[5], [6]. Gruß --80.187.96.0 12:01, 5. Dez. 2010 (CET)

Feder

Falls Du noch eine Abbildung des Titels von Feders Pamphlet hinzufügen willst: [7] --92.72.129.172 18:20, 5. Dez. 2010 (CET)

Bin nicht der grosse Fachmann für Bildbe- und -verarbeitung. Solange das bei commons nicht hochgeladen ist, weiss ich nicht, wie es um die Rechte bestellt ist, usw. Aber danke für den Hinweis. -- Michael Kühntopf 18:24, 5. Dez. 2010 (CET)

Siehe auch in Arno Lustiger

Hallo, Du hattest im Artikel zu Lustiger unter "Siehe auch" einen Wikilink auf Arnošt Lustig angelegt. Vielleicht habe ich heute einfach zu lange gelesen, aber aus keinem der beiden Artikel geht für mich hervor, was die miteinander zu tun haben sollen. --Ivla 22:42, 5. Dez. 2010 (CET)

Ich weiss heute auch nicht mehr, was mich damals dazu veranlasst hat, ob irgendeine Beziehung zwischen beiden besteht oder behauptet wurde. Ein sehr ähnliches Arbeitsgebiet haben sie ja. Nimm es heraus, wenn es stört. Gruss, -- Michael Kühntopf 23:17, 5. Dez. 2010 (CET)

Salomon Bennet

Hallo Michael, Du hast den Artikel vor einiger Zeit angelegt. Nun war da mehrmals eine IP, ich vermute es war BF, an dem Artikel dran und hat da rumgewerkelt. Ich hatte das 2 mal revertiert und die IP gesperrt. Bitte sei so gut und schau mal nach ob alles soweit OK ist. Eventuell müsstest Du die PD noch ergänzen. LG --Pittimann besuch mich 19:19, 10. Dez. 2010 (CET)

Hallo Pittimann. Werde ich mir anschauen. Danke und Gruss, -- Michael Kühntopf 22:39, 10. Dez. 2010 (CET)

En Harod

[8] was soll das? Gut Schabbes. --80.145.23.147 01:09, 11. Dez. 2010 (CET)

Mit dem Weblink hast du natürlich recht, mit dem Rest ich. Gut Schabbes. -- Michael Kühntopf 01:13, 11. Dez. 2010 (CET)
Was die "Die Straße nach" betrifft, das sehe ich anders, aber erledigt. Schabbat Schalom. --80.145.23.147 01:22, 11. Dez. 2010 (CET)
Da muss man nichts sehen, sondern einfach nur übersetzen, was da steht. Nicht einmal das einschränkende etwa ist nötig, das ich jetzt herausnehmen werde. Wünsche das Gleiche. -- Michael Kühntopf 01:24, 11. Dez. 2010 (CET)

Zur Kenntnis

[9] --Pincerno 22:12, 11. Dez. 2010 (CET)

Unnötig, sich durch sowas angreifbar zu machen. Wie ich zu Bwag stehe, weißt Du. Habs entfernt und gut ists.--bennsenson - ceterum censeo 22:42, 11. Dez. 2010 (CET)

Portal Judentum

Bin etwas verwundert über deine Einschätzung bezüglich der Neuen Artikel, weil auch bei der nebenstehenden Wartungsliste diese Artikel seit Jahren mit auftauchen, warum dann nicht bei den Neuen Artikeln, zumal die ja ausdrücklich nur über das Mitarbeiterforum eingebunden sind. Es geht letztlich also um die Kategorie:Antisemitismus die im Portalkopf als eine der Hauptkategorien ausgewiesen ist. Daher hat Merlissimo IMHO recht, dass das zunächst im Portal geklärt werden muss. Ein Portal präsentiert Artikel oder Mitarbeitsbereiche zum einem Thema, in diesem Fall "Judentum". Wenn Artikel, die mit dem Holocaust zu tun haben, nicht mehr zum Thema "Judentum" gehören sollen, ist das dort zu korrigieren, also IM Kategoriensystem. Das einzige, was ich mir vorstellen kann, ist, eine optische Trennung der Artikel durch einen Merlbot Judentum ohne Kat: Antisemitismus und einen Merlbot für die Kategorie:Antisemitismus. Eine Absprache mit dem Portal:Nationalsozialismus ist schwierig, da in diesem Bereich nur wenige "offiziell" arbeiten. - SDB 17:05, 12. Dez. 2010 (CET)

Wenn ich richtig informiert bin, wurden die Artikel früher von Hand eingepflegt, und da tauchten Nazischergen oder christliche Widerstandskämpfer zur Zeit des Nationalsozialismus eben nicht im Portal Judentum als neue Artikel auf, ich wüsste auch nicht, warum sie dort auftauchen sollten, mir erscheint das an den Haaren herbeigezogen. Aber es schadet auch nicht wirklich. Besser einige zu viel als wesentliche unterschlagen. Gruss, -- Michael Kühntopf 17:15, 12. Dez. 2010 (CET)
Wie gesagt, wenn du die Zeit hast, die "Neuen Artikel" wieder "händisch" zu pflegen, gerne. Ich kann aber nach wie vor nicht erkennen, was der Unterschied sein soll zwischen "Neue Artikel" und "Zu wartenden Artikel", denn auch bei letzteren tauchen eben diese Nazischergen oder christlichen Widerstandskämpfer aufgrund des Katbaums auf. - SDB 23:08, 12. Dez. 2010 (CET)
Ist schon o.k. so. Dann lassen wir es wie es ist. Es handelt sich - dank deiner Inititative und dank deines Engagements - um eine grosse Verbesserung! -- Michael Kühntopf 23:13, 12. Dez. 2010 (CET)
Gib nicht so schnell nach, denn o.k. ist dieser Catscan, der dem Merlbot zurgrundeliegt keineswegs. Wir müssen denke ich ernsthaft darüber nachdenken, wie wir den Kategorienbaum Judentum vom Kategorienbaum Nationalsozialismus so differenziert trennen, dass das eben nicht mehr passiert. Dreh- und Angelpunkt ist dabei die Kategorie:Antisemitismus und hier besonders die Kategorie:Holocaust, dadurch dass die ganze Kategorie Holocaust über Antisemitismus und Judentum in Europa in der Kategorie Judentum erscheint und in diese die kompletten KZs (sprich auch andere Häftlinge) und Täter einkategorisiert sind, erscheinen die eben auch im Portal Judentum. Natürlich prägt der Holocaust das heutige Judentum im Blick auf die zahllosen Opfer und das Gedenken an sie, dennoch glaube ich ist der Holocaust eben kein Phänomen des Judentums, sondern eins des Nationalsozialismus. Ich weiß, dass ich schon einmal über ein eigenständiges Portal:Holocaust bzw. Völkermord nachgedacht habe und diesem Portal eben den eigenständigen Kategorienbaum Kategorie:Völkermord zuzuordnen, so dass man die einzelnen Unterkategorien im Blick auf die Opfer und dem jüdischen Gedenken dem Judentum, die Täter und KZs dem Nationalsozialismus, diejenigen, die Gerechten und das nicht-jüdische Gedenken dem entsprechenden Bereichen. Der Grund liegt aber in jedem Fall im Moment darin, dass in der Kategorie Antisemitismus und den jeweiligen Unterkategorien die Täter den Opfern gegenüberstehen und zudem auch noch die Tatorte mitkategorisiert sind. Das ist nicht nur aus political correctness-Gründen IMHO tatsächlich äußerst fragwürdig. - SDB 23:32, 12. Dez. 2010 (CET)
Deine Überlegungen sind gut, richtig und wertvoll. Aber ich kann mich darum leider nicht kümmern, weil ich jeweils dringendere Dinge auf dem Radarschirm habe. Gruss, -- Michael Kühntopf 00:15, 13. Dez. 2010 (CET)
So eilig ist es ja auch nicht, aber sobald ich mal mehr Luft habe werde ich mich drum kümmern und dann kannst du ja mal drüberschauen. - SDB 00:42, 13. Dez. 2010 (CET)
Gerne. Diese Form der Zusammenarbeit hat sich ja bewährt. -- Michael Kühntopf 01:02, 13. Dez. 2010 (CET)

SPP

Ich bitte um Sperrprüfung. Lächerlich, einer sagt MK gegen den Rest der Welt, und das wird dann ohne weitere Prüfung des Sachverhalts als Sperrbegründung übernommen. Richtig ist: die übliche Meute mit schwachen Argumenten gegen immer denselben. Im Übrigen ist der sperrende Admin einer der am wenigsten Geeigneten, um eine sorgfältige Abwägung zu treffen, weil er alte Rechnungen begleichen möchte (siehe Wiederwahlaufforderung). -- Michael Kühntopf 21:09, 12. Dez. 2010 (CET)

Ich habe Sicherlich benachrichtigt und das auf die WP:SPP uebertragen. fossa net ?! 21:16, 12. Dez. 2010 (CET)
Ich danke mit zionistischem Brudergruss. -- Michael Kühntopf 21:17, 12. Dez. 2010 (CET)
Immer wird der falsche gesperrt, wieso sperrt man in Zukunft einfach niemanden mehr und lässt die Editwars bis zum Ende austragen? Weil MK dann immer gewinnen würde, aber sowas dürfen die Admins nicht zulassen. ;-) --Hektor 72 21:20, 12. Dez. 2010 (CET)
Nur mal so zwischendurch an alle meine Fans: Ich amüsiere mich prächtig! -- Michael Kühntopf 21:58, 12. Dez. 2010 (CET)
Ich habe den heutigen Fall nicht gesehen. Ich hatte aber in der Vergangenheit schon mehrfach den Eindruck, dass unter denjenigen, die mit Michael im Streit liegen, nicht nur Leute sind, die eben auch an den Artikeln zum Thema arbeiten (was naturgemäß zu Meinungsverschiedenheiten, teils auch zu Streit führen kann), sondern auch unverhältnismäßgi viele Leute, die gar nichts Handfestes zum Thema beitragen und deshalb auch keine weitere Meinung dazu haben sollten, sondern unter feilen Vorwänden - meist geht es um Formulierungen - die Gelegenheit nutzen, um Michael anzugreifen und zu provozieren. Wie gesagt, ist nur ein Eindruck. BerlinerSchule. 22:24, 12. Dez. 2010 (CET)
+1 und Email.--bennsenson - ceterum censeo 22:43, 12. Dez. 2010 (CET)
Danke. Habe geantwortet. -- Michael Kühntopf 22:52, 12. Dez. 2010 (CET)

Lass Dir keine grauen Haare wachsen. --Hardenacke 23:00, 12. Dez. 2010 (CET)

Nein, nein. Hab ich schon. -- Michael Kühntopf 23:11, 12. Dez. 2010 (CET)
 ;-) --Hardenacke 23:13, 12. Dez. 2010 (CET)
Freut mich, Otfried Lieberknecht wieder anzutreffen. Nicht (nur), weil er mich verteidigt, einfach nur so. Ein Vernünftiger mehr. -- Michael Kühntopf 01:57, 13. Dez. 2010 (CET)

Hast ja jetzt Zeit mal wieder in Ruhe mit jemandem "den Kühntopf" zu machen. ;o) Gräm Dich nicht, ich habe mal was auf der Artikeldisk hinterlassen. Wir sollten noch erwähnen, dass der Herr lesen und schreiben konnte... weia. WB 10:42, 14. Dez. 2010 (CET)

Wer glaubt hier eigentlich, WP de sei die einzige meiner Aktivitäten, und ich hätte "Zeit" aufgrund einer Sperre? Bekanntermassen verdient man mit WP kein Geld - eher im Gegenteil, es ist leider noch so, dass wer sich als WP-Schreiber zu erkennen gibt, in seiner "Zunft" unten durch ist. Es ist eher rufschädigend als förderlich. Da denke ich immer an meine Zeit als Immobilienmakler, dieser Beruf hatte und hat ein ähnliches Ansehen. Und da denke ich immer an den lustigen Standardspruch. "Verschweig lieber meinen Beruf und erzähle deiner Mutter, ich sei Pianospieler in einem Bordell". Na ja, meinen Ausflug in diese windige Branche habe ich ja beendet, und nun bin ich nur noch bei einigen Bordells investiert (Ironie aus). Zeit ist also mein knappstes Gut. Alles andere ist, so weit ich das überblicke, vorhanden. Nur: Dieser Sperrkommentar: "Beteiligung an einem Edit-War: Einer gegen alle. Seitenschutz brachte nix, daher Benutzersperre" ist natürlich weiter weg von der Wahrheit als irgend etwas und müsste eigentlich versionsgelöscht werden. Er ist das Produkt von Boshaftigkeit oder Blödheit, weil man nicht fähig ist, einfachste Sachverhalte zu analysieren und angemessen wiederzugeben. Versionsgelöscht müsste er deshalb werden, weil ähnlich fähige Admins die nächste Sperre aufgrund des Sperrlogs aussprechen oder weit höher ansetzen werden, weil sie diesen Kommentaren ähnlicher Wahrheitsqualität wie die Geschichten aus 1001 Nacht unbesehen Glauben schenken. Deswegen sind sie ja Admins von der Qualität Sicherlichs. War das jetzt irgendwie zirkulär? Egal. Quod dixisti dixisti. Mein Wort zum Dienstag. -- Michael Kühntopf 13:49, 14. Dez. 2010 (CET)

Genealogische Zeichen in Biografieartikeln

Hallo Michael, vielleicht kannst du mir da weiter helfen? Soweit ich die Diskussionen mitbekommen habe sind * und † gängig und werden akzeptiert. Wenn nun aber der verstorbene gefallen ist würde ich gerne ⚔ verwenden oder aber auch in den mir durch die Genealogischen Zeichen möglichen Kombinationen z.B. †† ⚔. Ist das möglich ohne einen Editwar anzurichten? Für verstorbene Juden würde ich ✡ benutzen. Siehe: Genealogische Zeichen in Unicode -- LG Stephan Raywood 20:34, 8. Nov. 2010 (CET)

Ja, das ist möglich. Es ist aber nicht möglich, diese Zeichen, die man dir in Sekunden um die Ohren hauen wird, ohne (und auch nicht mit) Editwar durchzusetzen. Also kannst du es auch gleich bleiben lassen. Grüsse, -- Michael Kühntopf 20:42, 8. Nov. 2010 (CET)
Tschuldigung, dass ich mich einmische. Darüber hat es lange Diskussionen gegeben und am Ende haben - einfach durch Masse - diejenigen gewonnen, die sagen, das Kreuz habe es schon immer gegeben und überhaupt solle man sich wegen der wenigen Nichtchristen nicht so viele Gedanken machen. Damit wird hier das Zeichen, das ja eigentlich gar nicht "Tod" oder "gestorben" ausdrückt (sondern den Glauben an die Auferstehung im christlichen Sinne) für Alle benutzt: Für Jesus (na gut - aber eigentlich ein bisschen makaber), für Christen, für Nichtchristen, für Zootiere (unter denen wiederum eine eindeutige Mehrheit keine Christen sind) und für Leute wie Julius Caesar, die gar keine Chance hatten, Christen zu werden, selbst wenn sie gewollt hätten. In den meisten anderen Sprachversionen ist es anders... BerlinerSchule. 20:51, 8. Nov. 2010 (CET)
Zitat fossa, der sich wohl auch noch lustig findet. Urkomisch, wirklich: "Ich kann jedem Nicht-Christen nur empfehlen, nicht abzukratzen, so vermeidet man das † am besten." -- Michael Kühntopf 21:05, 8. Nov. 2010 (CET)
Er scheint erkannt zu haben, dass Christen ungern darauf verzichten. Ein erster Schritt! Man muss erst gehen lernen, bevor man laufen kann. Beste Grüße --HotChip 05:54, 15. Dez. 2010 (CET)
⚔ wird bei mir im Internet Explorer als Rechteck, in Opera als Quadrat und in Firefox als Rechteck mit den Nummer "26 94" angezeigt. Schon alleine deshalb ist das wohl unabhängig von der "inhaltlichen Aussagekraft" keine gute Alternative. --Wkpd 21:10, 8. Nov. 2010 (CET)
aaha, genau das wollte ich vermeiden. Für mich sind das Genealogische Zeichen und somit absolut neutral zu bewerten und auch so zu verstehen. Zu Wkpd: Ich habe bei den von mir erstellten Stammlisten folgenden Hinweistext eingefügt: Dieser Artikel enthält Genealogische Sonderzeichen. Sollten Sie diese nicht sehen können (Quadrate), könnte der Einsatz eines modernen Internetbrowsers wie Firefox und die zusätzliche Installation fehlender Zeichensätze wie DejaVu Sans (TTF) – DejaVu Sans Condensed (TTF) – unifont (Pixel, GNU) hilfreich sein. -- LG Stephan Raywood 21:19, 8. Nov. 2010 (CET)
Ich benutze die jeweils aktuellste Version der Browser. Und du kannst nicht davon ausgehen, dass sich jeder Nutzer zusätzliche Fonts installiert, nur um einen "normalen" bibliographischen Artikel richtig sehen zu können. --Wkpd 21:22, 8. Nov. 2010 (CET)
⚔ so lesbar ? --Raywood 21:29, 8. Nov. 2010 (CET)
Nö, leider nicht. Habs gerade sicherheitshalber auch noch mit einem zweiten Rechner versucht - selbes Ergebnis. Vermute also, dass hier nicht nur ich von der fehlenden Schriftart betroffen bin. --Wkpd 21:45, 8. Nov. 2010 (CET)
Bitte verwendet keine Zeichen, welche die meisten Benutzer gar nicht sehen können. Mir geht es wie Wkpd: trotz zahlreicher Unicode-Schriften ist das vorgeschlagene Zeichen nicht darstellbar. Abgesehen davon kann sich dann jeder ein Symbol seiner Wahl für bestimmte Todesformen aussuchen (z.B. ermordet, erhängt, ertrunken, Freitod, den Göttern geopfert). Warum soll diese enzyklopädische Einheitlichkeit ohne Not aufgegeben werden? Wenn das durchgedrückt werden soll, dann bitte nur über ein Meinungsbild. Sobald ich über von "†" abweichende Zeichen stolpere, werde ich diese jedenfalls kommentarlos revertieren. Grüße --RonaldH 22:51, 9. Nov. 2010 (CET)
Bei den Genealogischen Zeichen gibt es nicht so viele Möglichkeiten den Tod darzustellen: †; ⚔ und ✡, folgende Kombinationen sind möglich: †† ⚔; (⚔); †* und *† für ermordet, erhängt, ertrunken, Freitod, den Göttern geopfert gibt es keine Genealogisches Zeichen. Siehe: Genealogische Zeichen in Unicode. Zu den Schriften: Die Schrift sollte dann auch die Genealogischen Zeichen beinhalten wie z.B. DejaVu Sans (TTF) – DejaVu Sans Condensed (TTF). Läßt sich aber ergooglen, welche Schriften geeignet sind. Zu kommentarlos revertieren: Aber bitte mit Sinn und Verstand. Auch soll nicht die enzyklopädische Einheitlichkeit aufgegeben werden, sondern vielmehr, die uns durch die Genealogischen Zeichen, übrigens in vielen Enzyklopädien verwendet, genutzt werden. -- LG Stephan Raywood 22:44, 10. Nov. 2010 (CET)

Info

Der LA auf Hanau war ein Test-LA. Wollte mal schauen, wie sich die üblichen IPs aus Stuttgart (wahrscheinlich Fernbacher) und aus der Schweiz (wahrscheinlich Fernrohr/Allesmüller) positionieren. Tippfehler passieren mir auch, nicht persönlich nehmen. Prinzipiell bin ich Gegner von LAs bei relevanten Themen -und das ist eines-, musste erst lange suchen, wie das geht. Zumindest im zweiten Fall kam eine Reaktion (siehe auch BKL-Seite "Hanau"). Diese IP hat gerade eben erst erfahren, dass die Schweizer im 2. WK Flüchtlinge internierten und kämpft nun ohne jede Sachkenntnis dagegen an.

Ich bin auf die Geschichte durch Knoerzens Kreuz-Nachtragungsaktion aufmerksam geworden, hab das MB beobachtet, wo ein Regelung als "international durchgesetzt" abgestimmt wurde, die es nicht ist und beispielsweise auf WP-Ebene nur in der deutschsprachigen WP und Dialektausgaben und in der slowakischen und slowenischen WP existiert, sonst nirgendwo. Ich fand das sehr bedauerlich, besonders Shmuels Abgang. Hab dann beobachtet und fand diesen Umgang (löschen, statt ausbauen) sehr ärgerlich. Als beim LA zu "Elkan Henle" eine IP wiederholt Falschaussagen von sich gab und auch noch Fake-Artikel verfasst wurden, wurde das zu blöd. Offensichtlich können einige mit ihrer Zeit nichts besseres anfangen, als zu hounden, um die Anlagen von Bios in diesem Bereich zu behindern. Dieses Hounding ohne Sachkenntnis ist insgesamt extrem peinlich. Hoffe, nicht zu viel Zeit gestohlen zu haben.--78.53.93.115 18:55, 18. Dez. 2010 (CET)

Keineswegs. Ich danke dir für die Solidarität. -- Michael Kühntopf 19:13, 18. Dez. 2010 (CET)

VM

dort -- Anton-Josef 10:10, 20. Dez. 2010 (CET)

Sperre

Diesmal eine Woche. Fortführung des Editwars ohne Konsenssuche. --Howwi Daham • MP 10:13, 20. Dez. 2010 (CET)

Bitte Sperrprüfung. Es gab Konsens, dass die letzte Fassung eine Zumutung war. Ich habe diesen Fehler verbessert. Nichts sonst. -- Michael Kühntopf 12:45, 20. Dez. 2010 (CET)
Du hast leider gar nichts verbessert, sondern schlicht wieder auf Deine gewünschte Version revertiert. Einer echten Verbesserung des Artikels hast du Dich leider konsequent verweigert. Warum, ist mir rätselhaft, da Du mit Sicherheit über die Kenntnisse und Fähigkeiten verfügst, über Personen wie Fleckeles fundierte und gut belegte Artikel zu schreiben. Offensichtlich macht es dir aber wohl mehr spaß, dich mit anderen auf blödsinnige Editwars um Nichtigkeiten einzulassen und Dich in folgerichtiger Konsequenz von einer Sperre zu nächsten zu hangeln. Sehr schade. --Gonzo.Lubitsch 12:49, 20. Dez. 2010 (CET)
Sachlich bleiben. Gegenüber der vorherigen Fassung war das eine massive Verbesserung. Man muss erstens nicht alles sofort machen und zweitens nicht alles selbst machen. Der Beweis wurde ja inzwischen angetreten. -- Michael Kühntopf 12:51, 20. Dez. 2010 (CET)
Ich hab das mal auf SPP eingetragen. 1 Woche wg. Sturheit finde ich ueberzogen. fossa net ?! 12:54, 20. Dez. 2010 (CET)
Ich bin sachlich. Deine Revert war keine Verbesserung, sondern ein Witz und reine Provokation. Die Woche Weihnachtsausszeit hast du Dir wohl verdient. --Gonzo.Lubitsch 13:07, 20. Dez. 2010 (CET)
So kann man unterschiedlicher Meinung sein. Nur mit dem Unterschied, dass ich recht habe. Meinungen darf jeder haben. Irren darf man sich auch. Es wird langsam Zeit, dass man hier andere Konfliktlösungsstrategien entwickelt als die, "empfindliche Sperren", ja überhaupt Sperren auszusprechen, deren Bestand dann davon abhängt, wer hier welche Lobby oder Fans hat und nicht davon, wer in den Artikeln eine angemessenere Darstellung des Artikelgegenstands gibt. -- Michael Kühntopf 13:14, 20. Dez. 2010 (CET)

Michael, immer is irgendwas :D ich nehme erstmal ein paar Stollenkonfekt zu mir, statt Kopfschmerztabletten.--bennsenson - ceterum censeo 13:15, 20. Dez. 2010 (CET)

Ich habe übrigens keinen "Editwar" geführt, sondern einen einzigen Edit getätigt, der den gröbsten Quark erstmal wieder bereinigt, um dann, darauf aufsetzend, den Artikel weiterzuentwickeln. Dass man morgens um vier Uhr müde ist und irgendwann einfach mal keinen Bock mehr hat, darf man mir ja nicht negativ ankreiden - ausser bei bösem Willen, der ja hier auch unter Admins reichlich vorhanden ist. -- Michael Kühntopf 13:19, 20. Dez. 2010 (CET)
Nunja, man war sich einig, dass Positivattributierungen einer Quelle bedürfen, weshalb nur die Entfernung von Fossas "guter Allgemeinbildung" dem Konsens entsprach. Der springende Punkt ist eben, dass zum wilden Hin- und Her immer mind. zwei gehören, weshalb die Sperre mind. einseitig ist.--bennsenson - ceterum censeo 13:22, 20. Dez. 2010 (CET)

Sperre gem. WP:SPP aufgehoben. Zumindest jetzt kein EW mehr. Vielleicht nächstes Mal einfach nachts um vier schlafen? ;) Jedenfalls Edit-Wars vermeiden.--Pacogo7 15:15, 20. Dez. 2010 (CET)

Danke. -- Michael Kühntopf 15:20, 20. Dez. 2010 (CET)

Oskar Freysinger

Hallo Michael Kühntopf
Könnten Sie mal vorbeischauen bei Wikipedia:Dritte_Meinung#Oskar_Freysinger - ich wäre Ihnen dankbar. Freundliche Grüsse -- Ellipse 13:12, 20. Dez. 2010 (CET)

Ja, im Laufe der nächsten Stunden. Grüsse, -- Michael Kühntopf 13:20, 20. Dez. 2010 (CET)
Hab's mir angeschaut. Bizarre Diskussion. Das Faktum als solches ist eindeutig. Ob man das mit so vielen Refs zupflastern muss, ist eher eine ästhetische Frage, scheint aber wohl (leider!) manchmal nötig zu sein. Gruss, -- Michael Kühntopf 17:15, 20. Dez. 2010 (CET)
Danke für die WP:DM - ich habe mir erlaubt, diese zu zitieren. Mit Gruss, -- Ellipse 18:50, 20. Dez. 2010 (CET)
Gerne. -- Michael Kühntopf 19:06, 20. Dez. 2010 (CET)

Meine VM-Einmischung

Entschuldige bitte, dass ich mich vorhin auf der VM eingemischt habe. Mir war ganz offensichtlich nicht bewusst, dass es sich offenbar um eine "längere Geschichte" der Auseinandersetzung handelte. Grüße, --Ω Kommst Du aus Oldenburg und Umgebung? 17:03, 22. Dez. 2010 (CET)

Nein, nein, ist schon in Ordnung. Ich wollte noch antworten, konnte aber wegen BK nicht abspeichern, dann hatte sich die Sache schon erledigt und ein "Nachtreten" war nicht mehr erforderlich. Hier laufen miese Geschichten über Monate und Jahre, nicht jeder muss den Quatsch kennen, warum auch? Danke und Gruss, -- Michael Kühntopf 17:07, 22. Dez. 2010 (CET)
Wenn Du von vorneherein vollständige bibliographische Angaben liefertest, und zwar nach Möglichkeit zumindest die Artikel aus EJ2 (einsiehst und) zitierst, machtest Du Dich und Deine Artikel deutlich unangreifbarer. d41d4l05 18:44, 22. Dez. 2010 (CET)

Immanuel Jakob Seeligmann

Hallo Michael, Seeligmann steht zur Löschung an. Keinerlei Belege im Text. Kannst Du anhand Deiner Bibliothek Belege ergänzen, oder ihn alternativ als Fake enttarnen? - -- ωωσσI - talk with me Bewertung 17:44, 22. Dez. 2010 (CET)

Habe dort geantwortet. Danke für den Hinweis. -- Michael Kühntopf 17:56, 22. Dez. 2010 (CET)

Unhöflichkeit

Michael, ich wundere mich über deine ausgesprochene Unhöflichkeit. Auf meine Benutzersdiskussionsseite schreibst du: "Was bist du denn für einer", auf die Diskussionsseite von Theodor Herzl schreibst du: "Egal, was du schreibst: Ich bin gegensätzlicher Meinung". Kannst du mir das erklären? --Steve80a 21:20, 26. Dez. 2010 (CET)

Tu nicht so unschuldig. Dem ist jeweils etwas vorausgegangen. Deine Änderungswünsche bei Herzl sind mir zuwider. Deine mehrfachen Alleingänge ohne jede vorherige Diskussion und diese scheinheilig-verlogene Anfrage jetzt hier ebenso. -- Michael Kühntopf 21:28, 26. Dez. 2010 (CET)
Du kannst inhaltlich einer anderen Meinung sein ohne grob zu werden. Von einem "Alleingang" kann höchstens in einem Fall die Rede sein, danach hast du die Diskussion verweigert. Jetzt kommt auch noch "scheinheillig-verlogen" dazu? --Steve80a 21:41, 26. Dez. 2010 (CET)
Diskussionsverweigerung? Ich rede doch ständig mit dir. - Alleingang? Ja, immer noch ein Alleingang, oder wer ist dir mit Worten und/oder Taten beigesprungen? Scheinheilig-verlogen? Ja, weil du die Frechheit besitzt, mich auch noch hier anzusprechen und zugleich den Versuch zu unternehmen, deine Radikalkürzung, die bereits einmal revertiert wurde, nochmals zu versuchen. Ergebnis? Erneuter Revert - durch einen anderen Benutzer. Stiehl mir nicht die Zeit. -- Michael Kühntopf 21:52, 26. Dez. 2010 (CET)

Bietet sich gerne als gemeinsamer Feind von Euch Beiden an: fossa net ?! 22:04, 26. Dez. 2010 (CET)

Mein verstorbener Freund Zvi sagte immer "Wenn Sie nichts zu tun haben, tun Sie es nicht hier!". In diesem Sinne ... Michael Kühntopf 22:09, 26. Dez. 2010 (CET)
ein ganz oller Bürospruch. Hängt in jedem Provinzbüro. --Orientalist 22:24, 26. Dez. 2010 (CET)
Habe ich behauptet, er hätte das erfunden? Hat er behauptet, er hätte das erfunden? Ich verkehre wahrscheinlich zu wenig in muffigen Provinzbüros. -- Michael Kühntopf 22:30, 26. Dez. 2010 (CET)
Aus Deinem, etwas antiquierten, Sprachgebrauch könnte man folgern, Du verkehrst eher in Kontoren :-) -- Anton-Josef 22:41, 26. Dez. 2010 (CET)
Oh je, der Hüter der deutschen Sprache schafft es tatsächlich, in solch einen kurzen Satz drei Fehler einzubauen. Glückwunsch! -- Michael Kühntopf 22:50, 26. Dez. 2010 (CET)
Hüter der deutschen Sprache? Nicht doch. Dazu ist meine Egomanie zu wenig ausgeprägt. xxxxxxxx Selbstzensur :-) -- Anton-Josef 23:08, 26. Dez. 2010 (CET)
Dem widersprechen eklatant deine herablassend wirken sollenden Editkommentare (nicht nur mir gegenüber) à la "Dreck weggeräumt", "feucht nachgewischt" auch in solchen Artikeln, in denen du NICHTS beigetragen und deren Inhalte, Stil und Deutsch du durch deine überflüssigen, nur durch Ressentiments motivierten Einmischungen noch verschlechtert hast. -- Michael Kühntopf 23:20, 26. Dez. 2010 (CET)
Eklatant ist gut :-) Verschlechterungen liegen halt im Auge des Betrachters und Verschlechterungen Deiner Kleinst-Artikel sind wohl kaum möglich. Daher auch recht treffend: feucht nachgewischt. -- Anton-Josef 23:45, 26. Dez. 2010 (CET)
Jeder blamiert und widerlegt sich so gut er kann. Eigenzitat: ... meine Egomanie zu wenig ausgeprägt ... -- Michael Kühntopf 23:53, 26. Dez. 2010 (CET)
Jo, in dieser Welt werden wir uns nicht verstehen. Grüße. -- Anton-Josef 00:39, 27. Dez. 2010 (CET)

Ist schon witzig zu sehen, dass ein "High-End"-Autor einen Kollegen, der mehr als 800 Edits (davon gerade mal 4! gelöschte) hat so abbügelt. Da könnte mir das nicht gegessene Abendessen hochkommen. Aber einige Mitarbeiter können wohl nicht mehr, ob ihres Egos, konstruktiv arbeiten. Und da gehört Kommunikation dazu. So long und Schalömchen. --Hosse Talk 21:31, 27. Dez. 2010 (CET)

Ihr Franken esst zu fett. Das ist der wahre Grund. Schnaps hilft. -- Michael Kühntopf 21:44, 27. Dez. 2010 (CET)
Klar wenn die Argumente ausgehen und der Spiegel vorgehalten wird, war wieder der Franke und sein Essen schuld...--Hosse Talk 22:13, 27. Dez. 2010 (CET)
Ich habe im Übrigen in "Deinem" Artikel Theodor Herzl gerade einen Edit getätigt. Ich habe das Zitat unter "Leben" als solches für die Leser etwas kenntlicher gemacht. Dabei habe ich Dir auch noch einen "Rot-Link" spendiert. Da Du ja der Experte bist, wäre es schön, wenn Du ihn "bläuen" könntest! :-) Grüßle aus Franken (zwar nicht Fürth, aber wir wollen ja nicht nachtragend sein, oder?) --Hosse Talk 22:18, 27. Dez. 2010 (CET)
Ziemlich blöde Retourkutsche das. Aber wenn Du wirklich meinst...können wir das durchaus weiter machen. Einen kleinen Tip hätte ich gerne, was Dich, außer dass ich den Edit getätigt habe, so daran stört. Eine Verbesserung war er allemal - und inhaltlich habe ich rein gar nix geändert! --Hosse Talk 22:53, 27. Dez. 2010 (CET)
Als nächstes streiten dann Kindergartenkinder mit mir. Ich warte. -- Michael Kühntopf 23:08, 27. Dez. 2010 (CET)
Mönno jetzt sind es schon die armen Kleinen? Mach Dich mal locker. Du brauchst mich nicht zu beschimpfen - ich tu Dir doch gar nichts! Ich will nur eine "normale" Diskussion über die Verbesserung Deiner Artikel. Und im Übrigen kenne ich einen Teil der Familie von Arno Hamburger, die ich sehr schätze. Also brauchst Du mir auch nicht mit Antisemitismusvorwürfen kommen. Beileibe nicht (das nur als "Vorsichtsmaßnahme", falls ich mal in die "rechte" Ecke gerückt werden sollte)! --Hosse Talk 23:43, 27. Dez. 2010 (CET)

Erledigt

setzen auf VM ausschließlich Admins - und auch die nicht in eigener Sache. Aber das weißt Du ja. Gruß, --78.42.74.246 22:20, 26. Dez. 2010 (CET)

Da gibts weniger als nix zu bequaken. -- Michael Kühntopf 22:21, 26. Dez. 2010 (CET)

FYI

[10] --Hosse Talk 03:57, 28. Dez. 2010 (CET)

FYI

Einer der (wenn nicht sogar der) rüpelhaftesten und konfliktträchtigsten Wichtigtuer der Wikipedia meint, ein Sperrverfahren gegen Dich vorbereiten zu müssen. Bisher hat er die immer nur vorbereitet und nie durchgezogen -also reine BNS-Aktionen - aber dennoch solltest Du wissen, dass er wieder mal jemand aus dem Projekt drängen möchte. --79.247.18.124 23:10, 28. Dez. 2010 (CET)

Welche Auszeichnung! Danke für die Information. -- Michael Kühntopf 23:30, 28. Dez. 2010 (CET)

Es betrifft...

...diese ad hoc Bemerkung. [11] Ich bitte um Klärung, anstatt Geschwafel: a) wer ist hier: andere Fachkundige sich aus WP raushalten oder keinen Bock auf derlei Hahnenkämpfe haben. b)Eine Bitte: "Fachkundige" benennen. Wer und wo sind sie, die anderen Fachkundigen, abgeblieben? Wie heißen sie? c) Wo ist inhaltlich korrektes (soweit Du es beurteilen kannst!) gelöscht worden? d) also: Tacheles reden. Ist doch klar: Namen, Artikel, Themen...Du weißt (hoffe ich)... Deine Antwort ist erwünscht, soweit konkret: hier, auf meiner Seite, oder irgendwo...mach eine Seite auf... mir isses Wurscht. Der Vorwurf ist mir bekannt: Du bist meine letzte "Hoffnung", Klärung in die Geschichte zu bringen... :-) Nocheinmal: Fachkundige: also: Namen! Artikel? Schließlich: was habe ich persönlich von Fachkundigen beseitigt, was enzyklopädisch Bestand hätte?--Orientalist 23:06, 30. Dez. 2010 (CET)

Wegen genau dieser Penetranz will keiner was mit dir zu tun haben. Ich langsam auch nicht mehr. -- Michael Kühntopf 23:11, 30. Dez. 2010 (CET)
ich darf, mit Verlaub, Deine Diskuseite für eine kurze Antwort mißbrauchen: Ich habe es mir erlaubt, konkrete Fragen, unmißverständlich in ihren Inhalten, zu stellen. Dies ist nichts neues. Eine konkrete Antwort auf die immer wiederholten Anschuldigungen (Topoi - nunmehr) habe ich bisher nicht erhalten. Nur: als Penentranz sind meine konkreten Fragen bisher nicht bezeichnet worden. Es heißt mal wieder: es kommt nicht darauf an, was man schreibt (sagt), sondern wer es schreibt (sagt). - Sprich nicht im Namen anderer: keiner was mit dir zu tun haben - das ist POV. Schade: ich dachte: hier kann ich eine objektive Antwort finden. Nöö. lass es...jibts nit... nit hier. Noor Jemäckere (aber mein Angebot oben steht... bitte)--Orientalist 23:23, 30. Dez. 2010 (CET)
Eigentlich finde ich dich doch ganz süss. Und vor allem so berechenbar ... Aber lass mal, nicht mehr in diesem Jahrzehnt. -- Michael Kühntopf 23:26, 30. Dez. 2010 (CET)
Danke: ich geh also davon aus, daß Du im nächsten Jahr einfach Deine journalistische Klappe dort hältst, wo Du keine Ahnung hast und wo Du die unreflektierten Vorwürfe, die bisher unbelegt geblieben sind, unterläßt. Es sei denn - Du belegst sie. Hier - oder anderswo. Also: machen, oder die Klappe halten. So einfach isses. Hat mit "süss" nichts zu tun: denn Deine Privatneigungen interessieren mich nicht. Also bitte....--Orientalist 23:37, 30. Dez. 2010 (CET)
Aber genau das macht dich doch so süss. Lass mich doch ... Und leg' mal ne BKL für Zijadat Allah an. Ist mir zu mühselig. Du bist da mit deinen Spezialtastaturen schneller. -- Michael Kühntopf 23:40, 30. Dez. 2010 (CET)
ich nehme mir die Freiheit, zum Abschied zu sagen: Deine Vorwürfe mir gegenüber sind unbegründet, da nicht belegt - weder von Dir (nachgeplappert) noch von anderen -, den Rest Deiner Bemerkung finde ich primitiv - eben: Journalist, Abschreiber...keine enzyklopädische Kraft mit Wissensvermittlung. Fazit: Ich warte auf die genauen Belege für die anmaßenden Vorwürfe von oben... bis dahin: tschüss hier. --Orientalist 23:49, 30. Dez. 2010 (CET)

Immer das gleiche Muster. Erst quatschst du die Leute belästigend von der Seite an. Sofort entsteht ein nicht enden wollender Schlagabtausch, in dessen Verlauf du die Leute beleidigst (das war ja der Grund des Besuchs), dann verabschiedest du dich dramatisch, immer versuchend, den Eindruck zu hinterlassen, man hätte DICH belästigt. Aber je mehr du dich echauffierst, umso erotischer finde ich dich. Mach weiter, aaaahhh.... aaaaahhhh.... aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaahhhhhhhhhhhhhhh. Und damit du einen Punkt machst (den ich dir als meine Kurtisane natürlich von Herzen gönne): Selbst das Gestöhne ist zitiert. Finde es heraus, von wo. -- Michael Kühntopf 00:35, 31. Dez. 2010 (CET)

Du bist primitiver als ich es mir je gedacht habe. Na ja...die Zuordnung Deines Charakters fällt mir jetzt nicht schwer: Dank für die Unterstützung dabei. Dieser Abschnitt ist für Dein Poesiealbum auf Deiner privaten Seite unter "Gästebuch". --Orientalist 10:22, 31. Dez. 2010 (CET)
Alle Lust will Ewigkeit ... Nun stehst du bleich, zur Winter-Wanderschaft verflucht, dem Rauche gleich, der stets nach kältern Himmeln sucht ... Michael Kühntopf 13:02, 31. Dez. 2010 (CET)
na? Bist Du wieder nüchtern? Ich glaube es nicht. Aber: Dank für die konkrete Antwort auf die eingangs gestellten Fragen. Dieser Bringschuld unterliegen auch andere in der WP, nicht nur Du mit Deinem dämlichen Geschwafele. Tschüss. --Orientalist 13:16, 31. Dez. 2010 (CET)
Es scheint ja doch eine Liebesbeziehung zu sein. Du kannst einfach nicht von mir lassen. Holen wir uns auch ein Kind von einer Leihmutter? -- Michael Kühntopf 13:23, 31. Dez. 2010 (CET)