Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

Liste der Stolpersteine in Hamburg

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

In der Liste der Stolpersteine in Hamburg werden die durch den Künstler Gunter Demnig gefertigten und verlegten Stolpersteine zu den Hamburger Opfern des Nationalsozialismus erfasst. Die meist in die Gehwege eingelassenen Stolpersteine erinnern an über 4000 Mitmenschen,[1] die in der Zeit des Nationalsozialismus in „Schutzhaft“ genommen, deportiert, ermordet oder in den Suizid getrieben wurden. Es handelt sich dabei um Opfer des Holocaust, Opfer des Porajmos (Sinti und Roma), Widerstandskämpfer, Opfer der nationalsozialistischen Krankenmorde, Homosexuelle, Zeugen Jehovas und Zwangsarbeiter.

Die Liste der Stolpersteine in Hamburg musste wegen ihrer Größe auf die einzelnen Stadtteile aufgespalten werden:

Bezirk Altona
Altona-Altstadt • Altona-Nord • Blankenese • Osdorf • Othmarschen • Ottensen • Sternschanze
ohne Stolpersteine: Bahrenfeld, Groß Flottbek, Iserbrook, Lurup, Nienstedten, Rissen und Sülldorf
Bezirk Bergedorf
Bergedorf • Lohbrügge
ohne Stolpersteine: Allermöhe, Altengamme, Billwerder, Curslack, Kirchwerder, Moorfleet,
Neuallermöhe, Neuengamme, Ochsenwerder, Reitbrook, Spadenland und Tatenberg
Bezirk Eimsbüttel
Eidelstedt • Eimsbüttel • Harvestehude • Hoheluft-West • Lokstedt • Rotherbaum • Stellingen
ohne Stolpersteine: Niendorf und Schnelsen
Bezirk Hamburg-Mitte
Borgfelde • Hamburg-Altstadt • Hamm • Hammerbrook • Horn • Neustadt •
Rothenburgsort • St. Georg • St. Pauli • Veddel • Wilhelmsburg
ohne Stolpersteine: Billbrook, Billstedt, Finkenwerder, HafenCity,
Kleiner Grasbrook, Neuwerk, Steinwerder und Waltershof
Bezirk Hamburg-Nord
Alsterdorf • Barmbek-Nord • Barmbek-Süd • Dulsberg • Eppendorf • Fuhlsbüttel •
Groß Borstel • Hoheluft-Ost • Hohenfelde • Langenhorn • Ohlsdorf • Uhlenhorst • Winterhude
Bezirk Harburg
Altenwerder • Harburg • Heimfeld • Neugraben-Fischbek • Wilstorf
ohne Stolpersteine: Cranz, Eißendorf, Francop, Gut Moor, Hausbruch, Langenbek,
Marmstorf, Moorburg, Neuenfelde, Neuland, Rönneburg und Sinstorf
Bezirk Wandsbek
Bergstedt • Bramfeld • Eilbek • Farmsen-Berne • Marienthal • Poppenbüttel • Rahlstedt •
Sasel • Tonndorf • Volksdorf • Wandsbek • Wellingsbüttel • Wohldorf-Ohlstedt
ohne Stolpersteine: Duvenstedt, Hummelsbüttel, Jenfeld, Lemsahl-Mellingstedt und Steilshoop

Weblinks

 Commons: Stolpersteine in Hamburg – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Stolpersteine Hamburg Übersicht mit weiterführenden Links. Stolpersteine-Hamburg, abgerufen am 28. Januar 2014.


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Liste der Stolpersteine in Hamburg aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.