Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

80

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender

| 1. Jahrhundert v. Chr. | 1. Jahrhundert | 2. Jahrhundert |
| 50er | 60er | 70er | 80er | 90er | 100er | 110er |
◄◄ | | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82     | | ►►

Ereignisse

  • Um 80: Eleasar ben Arach (Eleazar ben Arakh), jüdischer Gelehrter des Altertums, wirkte um das Jahr 80 und gehörte zur so genannten 2. Generation der Tannaiten; auch in den Sprüchen der Väter sind Aussprüche von ihm überliefert (II., 9); er war einer der bedeutendsten Schüler und zugleich hoch geschätzter Lieblingsschüler des Rabban Jochanan b. Zakkai, besonders auch in der Mystik (bab. Chagiga 14 b); nach dessen Tod ging er nicht wie die übrigen Schüler nach Jabne, sondern gründete in Emmaus ein eigenes Lehrhaus; an dieser Stelle blieb er aber ganz einsam, so dass er nach talmudischem Bericht (bab. Schabbat 147 b) alles, schliesslich sogar zu lesen überhaupt, verlernte
  • Nach 80: 4. Buch Esra, pseudepigraphisch; christianisierte Apokalypse; die Zählung stammt aus der Vulgata; ursprünglich hebräisch geschrieben, dann ins Griechische und von dort in andere Sprachen übersetzt (nur diese Zweitübersetzungen sind vollständig erhalten); enthält 7 "Visionen", Grundthema ist die Theodizee: Warum wurde Jerusalem zerstört, während es den Heiden gut geht? Die Antwort findet sich im künftigen Weltende mit Auferstehung, Gericht und Heilszeit
  • Nach 80: 2. Buch Baruch / syrische Baruch-Apokalypse, jüdisch-pseudepigraphische Schrift (Teil der Peschitta, 87 Kapitel; Baruch war Sekretär des Propheten Jeremia), kreist um die Probleme der Zerstörung Jerusalems / Weltgericht / Auferstehung, hat aber deutlich "jüdischeren" Charakter als 4 Esra