Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

80

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender

| 1. Jahrhundert v. Chr. | 1. Jahrhundert | 2. Jahrhundert |
| 50er | 60er | 70er | 80er | 90er | 100er | 110er |
◄◄ | | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82     | | ►►

Ereignisse

  • Um 80: Eleasar ben Arach (Eleazar ben Arakh), jüdischer Gelehrter des Altertums, wirkte um das Jahr 80 und gehörte zur so genannten 2. Generation der Tannaiten; auch in den Sprüchen der Väter sind Aussprüche von ihm überliefert (II., 9); er war einer der bedeutendsten Schüler und zugleich hoch geschätzter Lieblingsschüler des Rabban Jochanan b. Zakkai, besonders auch in der Mystik (bab. Chagiga 14 b); nach dessen Tod ging er nicht wie die übrigen Schüler nach Jabne, sondern gründete in Emmaus ein eigenes Lehrhaus; an dieser Stelle blieb er aber ganz einsam, so dass er nach talmudischem Bericht (bab. Schabbat 147 b) alles, schliesslich sogar zu lesen überhaupt, verlernte
  • Nach 80: 4. Buch Esra, pseudepigraphisch; christianisierte Apokalypse; die Zählung stammt aus der Vulgata; ursprünglich hebräisch geschrieben, dann ins Griechische und von dort in andere Sprachen übersetzt (nur diese Zweitübersetzungen sind vollständig erhalten); enthält 7 "Visionen", Grundthema ist die Theodizee: Warum wurde Jerusalem zerstört, während es den Heiden gut geht? Die Antwort findet sich im künftigen Weltende mit Auferstehung, Gericht und Heilszeit
  • Nach 80: 2. Buch Baruch / syrische Baruch-Apokalypse, jüdisch-pseudepigraphische Schrift (Teil der Peschitta, 87 Kapitel; Baruch war Sekretär des Propheten Jeremia), kreist um die Probleme der Zerstörung Jerusalems / Weltgericht / Auferstehung, hat aber deutlich "jüdischeren" Charakter als 4 Esra