Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Neue Genfer Übersetzung

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Neue Genfer Übersetzung (NGÜ) ist eine deutschsprachige Ausgabe des Neuen Testaments und der Psalmen. Sie übersetzt den Urtext im Sinne einer kommunikativen Bibelübersetzung, d.h. sie benutzt nach eigenen Angaben eine natürliche und zeitgemäße Sprache.

Die NGÜ baut auf dem Prinzip der funktional-äquivalenten Übersetzung auf, wie sie hauptsächlich der Sprachwissenschaftler Eugene Albert Nida entwickelt hat.[1] Höchste Priorität der Übersetzer war die inhaltliche Genauigkeit, wobei zahlreiche Fußnoten eine wörtliche Übersetzung angeben oder auf Deutungsvarianten hinweisen.

Geschichte

Das Neue Testament der Neuen Genfer Übersetzung wird von der Genfer Bibelgesellschaft betreut und herausgegeben, das Alte Testament soll bei der Deutschen Bibelgesellschaft erscheinen. Nachdem ab 1988 immer wieder Einzelteile des Neuen Testaments publiziert worden waren, wurden die bis dahin übersetzten Bücher des NT im Jahr 2000 zum ersten Mal als Band mit dem Namen NGÜ 2000 herausgegeben. 2003 erschien ein erweiterter Band, gemäß dem Erscheinungsjahr NGÜ 2003 genannt, welcher zusätzlich um Fußnoten (siehe Leseprobe unten) erweitert war. Im Oktober 2009 erschien erstmals die vollständige Übersetzung des Neuen Testaments - NGÜ - Das Neue Testament.

2012 werden die vier Evangelien vom Herausgeber einer sanften sprachlichen Revision unterzogen, da ihre Übersetzung schon bald dreißig Jahre zurückliegt.[2]

Veröffentlichungsjahr der einzelnen Bücher

Stand Mai 2011 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2011
Psalmen                     x
Matthäusevangelium x                    
Markusevangelium x                    
Lukasevangelium x                    
Johannesevangelium x                    
Apostelgeschichte x                    
Römer x                    
1. Korinther       x              
2. Korinther                 x    
Galater               x      
Epheser           x          
Philipper       x              
Kolosser           x          
1. Thessalonicher x                    
2. Thessalonicher                 x    
1.Timotheus x                    
2.Timotheus x                    
Titus                 x    
Philemon           x          
Hebräer x                    
Jakobus                   x  
1. Petrus                   x  
2. Petrus                   x  
1. Johannes x                    
2. Johannes x                    
3. Johannes x                    
Judas                   x  
Offenbarung x                    
  2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2011


Leseprobe

Matthäus 18,23–24:

[…] Mit dem Himmelreich ist es wie mit einem König, der mit den Dienern, die seine Güter verwalteten,[a] abrechnen wollte. Gleich zu Beginn brachte man einen vor ihn, der ihm zehntausend Talente[b] schuldete.
[a] wörtlich mit seinen Dienern.
[b] Ein Millionenbetrag. Um ein Talent (eine Geldeinheit; etwa 6000 Denare) zu verdienen, hätte ein Tagelöhner 20 Jahre arbeiten müssen (bei einem Tageslohn von einem Denar, siehe Kapitel 20,2).

Buchausgaben

  • Andreas Symank (Hrsg.): Neue Genfer Übersetzung (NGÜ). Neues Testament. 1. Auflage. Genfer Bibelgesellschaft, Genf 2009 (übersetzt von Andreas Symank; Christa Siepmann; Wolfgang Loy; Anja Findeisen-MacKenzie), ISBN 978-3-438-01307-1 (http://www.ngue.info/).

Einzelnachweise

  1. Vgl. besonders E. A. Nida: Toward a Science of Translating: With Special Reference to Principles and Procedures Involved in Bible Translating, Leiden 1964; und (zusammen mit Charles R. Taber): The Theory and Practice of Translation, Leiden 1969 (Deutsch: Theorie und Praxis des Übersetzens unter besonderer Berücksichtigung der Bibelübersetzung, London 1969)
  2. Genfer Bibelgesellschaft: Bibel Info. Herbst 2012. 70. Jahrgang. Nr. 3. Genf, 2012, S. 6.

Weblinks


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Neue Genfer Übersetzung aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.