Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Moledet

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Moledet (hebräisch:מולדת, Heimatland) ist eine kleine nationalistische Partei in Israel.

Hauptanliegen ist die völkerrechtswidrige Vertreibung der einheimischen palästinensischen Bevölkerung aus ihrer Heimat in der Westbank, Ost-Jerusalem und Gaza.

Moledet wurde 1988 von Rehavam Ze'evi gegründet. Dieser wurde 2001 Opfer eines Attentats der PFLP.

2001 wurde der Rabbi Benny Elon zum Vorsitzenden der Moledet gewählt. 1999 bildeten die nationalen Parteien Herut Ha-Hadasha und Tekumah zusammen mit Moledet die Nationale Union.

In der 17. Knesset (2006–2009), war Moledet mit zwei Parlamentsmitgliedern im israelischen Parlament vertreten: Elon und Arieh Eldad. 2001 wurde die Moledet in die Regierung Scharon aufgenommen und Ze'evi wurde Tourismusminister. Nach seinem Tod im Oktober 2001 wurde er durch Elon besetzt. 2004 verließ Elon die Regierung, um gegen den Abzug der israelischen Armee und die Auflösung der illegalen Siedlungen zu protestieren.

Am 3. November 2008 beschloss die Partei, dass die Wahlliste Nationale Union zu einer rechten Partei umgeformt werden sollte[1]. Dies geschah unter dem Namen HaBajit haJehudi. Bei der Wahl 2009 gewann die Union vier Sitze, einer davon ging an das Moledet-Mitglied Ya'akov Katz.[2]

Siehe auch

Quellen

  1. Meranda, Amnon: Right-wing parties unite. In: Ynetnews, 2008. Abgerufen am 3. November 2008. 
  2. Israel Election Results Israel National News

Weblinks


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Moledet aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.