Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzy­klo­pädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

How to read Jewiki in your desired language · Comment lire Jewiki dans votre langue préférée · Cómo leer Jewiki en su idioma preferido · בשפה הרצויה Jewiki כיצד לקרוא · Как читать Jewiki на предпочитаемом вами языке · كيف تقرأ Jewiki باللغة التي تريدها · Como ler o Jewiki na sua língua preferida

Mikhaël Benadmon

Aus Jewiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Mickaël Benadmon

Mikhaël Benadmon (hebräisch מיכאל בן אדמון; * 6. März 1972 in Saint-Étienne) ist orthodoxer Rabbiner, Talmudist, Philosoph sowie Schriftsteller und Buchautor .

Leben

Benadmon wurde als Kind von Sephardim geboren. Während die Familie seiner Mutter aus Algerien stammte, kam sein Vater aus Marokko. Er wuchs in Frankreich auf. Zunächst in Saint-Etienne, wo sein Vater ebenfalls Rabbiner war, dann im Großraum Paris. Mit 18 Jahren zog Rav Benadmon im Rahmen seiner Aliya nach Israel. Er wurde Kibbuznik des Kibbuz Sde Eliyahu in Nord-Israel, wo er den Ulpan leitete. Er studierte von 1988 bis 2000 an den Jeschiwot Merkaz Harav (Jerusalem), Etz Haim, Beth Yehouda und Aix-les-Bains, an einem Kollel und parallel an der Universität Bar Ilan (1992–2003).[1] Er hat zwischenzeitlich an vielen Lehrstätten und Schulen in Jerusalem, Brüssel, Aix-en-Provence, Nizza, Ramat Gan, Raanana und New York unterrichtet und war Rabbiner in Brüssel (2000–2001) und Nizza (2003–2005).

Seit November 2022 ist er Rabbiner der Jüdischen Gemeinde Genf.[1]

Benadmon ist verheiratet, das Ehepaar hat sechs Kinder.

Veröffentlichungen (Auswahl)

Bücher

  • Mikhaël Benadmon, D. Atzmon, Y.Alon, La tolérance aux yeux du Judaïsme (deutsch: Toleranz in den Augen des Judentums), Jerusalem 2009 (hebräisch)
  • Mikhaël Benadmon, Rebellion and Creativity in Religious Zionist Thought: Moshe Unna and the Religious Kibbutz Revolution (hebräisch), in der Serie: Mahshavot: A Series for Studies in Jewish Thought in Memory of Isidore Friedman, Bar-Ilan University, 2013
  • Mikhaël Benadmon, Programmes ZAYIT, Agence juive, 2015
  • Mikhaël Benadmon, Manuel de l'enseignant (deutsch: Lehrerhandbuch), Programmes ZAYIT, 2015
  • Mikhaël Benadmon, Pourquoi Israël?: Les tentations territoriales : avoir, être, pouvoir (deutsch: Warum Israel?: Territoriale Versuchungen: haben, sein, können), Paris 2015, Editions Lichma, 2016, ISBN 978-2912553751

Artikel

  • Le statut de celui qui transgresse le Chabbat dans la halakha (deutsch: Der rechtliche Status in der Halacha von jemandem, der den Schabbat nicht einhält), in: La Synagogue dans la loi, la pensée et l'éducation (deutsch: Die Synagoge in Recht, Denken und Bildung), Jerusalem (hebräisch), 1999
  • La tentation du sionisme religieux (deutsch: Die Versuchungen des religiösen Zionismus), Ynet, 10.11.2009 (hebräisch)
  • Détresse existentielle et régime politique (deutsch: Existenznöte und politisches Regime), Parasha Oumidrasha, Ein Hanatziv, 2010 (hebräisch)
  • L'intérieur et l'extérieur dans une société en guerre, Parasha Oumidrasha, Ein Hanatziv, 2010, (hebräisch)
  • le sens de l'engagement halakhique ; hommage à Elie Kahn (deutsch: die Bedeutung der halachischen Verpflichtung; Hommage an Elie Kahn), Amudim, 2011 (hebräisch)
  • Les figures de l'étranger dans la Bible, le Talmud et la Halakha (deutsch: Der Fremde in Bibel, Talmud und Halacha) in: La fin de l'étranger, 2013, S. 115–143
  • The Paradox that was R. Obadia Yossef, Makomisrael.org, 07.10.2013
  • Le dispositif social et économique de la Michna: l'ordre "Zeraïm" (deutsch: Das sozio-ökonomische Modell der Mischna: die Ordnung Seraʿim) in: Judaïsme et économie, 2014, S. 57–80
  • The right way to love God, Ohr Torah Stone, 31.07.2015
  • Pour les personnes de (bonne) foi uniquement, Times of Israël, 05.11.2015
  • Éliane Amado Levy-Valensi: le défi de l’Universel dans la pensée israélienne (deutsch: Éliane Amado Levy-Valensi: Die Herausforderung des Universellen im israelischen Denken), Pardès Nr. 59, 2016
  • Souverainetés de Jérusalem, in: Eretz Israël, entre ciel et terre – Mikhtav Hadash, Paris Editions Hermann 2016
  • Militarisme et pacifisme, Kipa, 29.07.2016 (hebräisch)
  • La fonction rabbinique face aux défis de la société contemporaine, La voix sépharade, Montréal, Dezember 2016
  • Les punitions collectives sont-elles une réponse au terrorisme ? Blog Modern Orthodox, 14.12.2016
  • De l’universalisme juif à l’universalisme israélien (deutsch: Vom jüdischen Universalismus zum israelischen Universalismus) in: Le transhumanisme à l'épreuve de la Bible, 2019, S. 111–124
  • Pour une lecture tridimensionnelle de la carte d'Israël, L'éclaireur, 2020
  • Parentalité et filialité: Halakha, métaphysique et réalisme (deutsch: Elternschaft und Nachkommenschaft: Halacha, Metaphysik und Realismus), 2021, Pardès Nr. 66, S. 97–107

Weblinks

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 Mikhaël Benadmon professeur de philosophie juive Biographie bei akadem.org. Abgerufen am 23. März 2023.

Andere Wikis

Dieser Artikel / Artikelstub / diese Liste wurde in Jewiki verfasst und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Hauptautor des Artikels (siehe Autorenliste) war Michael Kühntopf. Weitere Artikel, an denen dieser Autor / diese Autorin maßgeblich beteiligt war: 2.655 Artikel (davon 1.531 in Jewiki angelegt und 1.124 aus Wikipedia übernommen). Bitte beachten Sie die Hinweise auf der Seite Jewiki:Statistik.