Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Joseph Schenck

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Joseph M. Schenck (geb. 25. Dezember 1878 in Rybinsk, Russland; gest. 22. Oktober 1961 in Los Angeles, Kalifornien) war als Manager verschiedener Filmunternehmen an der Entstehung der US-amerikanischen Filmindustrie beteiligt.

Leben

Von 1916 bis 1934 war Schenck mit der Stummfilmschauspielerin Norma Talmadge verheiratet. Er produzierte ihre Filme und war auch nach der Scheidung ihr finanzieller Berater. Nach der Gründung der United Artists 1919 war Schenck ab 1925 der zweite Präsident des Unternehmens. Für die Besetzung des Chefsessels des Filmverleihs sprachen nicht nur seine betriebswirtschaftlichen Kenntnisse der Filmbranche, sondern auch die Kontakte zu seiner Schwägerin Natalie Talmadge und deren Ehemann Buster Keaton.

1934 gründete er zusammen mit Darryl F. Zanuck die 20th Century Pictures, die ihre Filme über die United Artists verliehen. 1935 fusionierte ihr Unternehmen mit der Fox Film Corporation zur 20th Century Fox, deren erster Präsident Schenck war. Joseph Schencks Bruder Nicholas war Vorstandsvorsitzender der Loew’s, Inc., der Mutterfirma der Metro-Goldwyn-Mayer.

Filmografie (Auswahl)

Weblinks


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Joseph Schenck aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.