Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Hermann Zvi Guttmann

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hermann Zvi Guttmann (geb. 13. September 1917 in Bielitz[1]; gest. 1977 in Frankfurt am Main)[2] war ein deutscher Architekt und Autor.[3]

Werke (unvollständig)

Bauten

Schriften

  • Vom Tempel zum Gemeindezentrum / Synagogen im Nachkriegsdeutschland, hrsg. von Sophie Remmlinger und Klaus Hofmann, Athenäum, Frankfurt am Main 1989, ISBN 3-610-00425-8

Weblinks

 Commons: Hermann Zvi Guttmann – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Biographische Daten von Hermann Zvi Guttmann in: Who's Who in Germany – The German Who's Who. 5. Auflage. Who's Who Book & Publishing, Ottobrunn 1974, ISBN 3-921220-05-X, S. 560.
  2. Biographische Daten von Hermann Zvi Guttmann in: So viel Aufbruch war nie--: neue Synagogen und jüdische Gemeinden im Ruhrgebiet : Chancen für Integration und Dialog, von Jürgen Boebers-Süssmann, Hentrich & Hentrich, 2011, Seite 48
  3. siehe unten; Angaben der Deutschen Nationalbibliothek unter der PND-Nummer
  4. Jüdische Allgemeine: Ein Platz an der Sonne... (s. Abschnitt „Literatur“)
  5. 5,0 5,1 Gerd Weiß: Bothfeld, in: Denkmaltopographie Bundesrepublik Deutschland, Baudenkmale in Niedersachsen, Stadt Hannover, Teil 2, Bd. 10.2, Friedr, Vieweg & Sohn Verlagsgesellschaft mbH, Braunschweig 1985, ISBN 3-528-06208-8, S. 71ff., hier: S. 73; S. 16; sowie Anlage Verzeichnis der Baudenkmale gem. § 4 (NDSchG) (ausgenommen Baudenkmale der archäologischen Denkmalpflege, Stand: 1. Juli 1985, Stadt Hannover, Niedersächsisches Landesverwaltungsamt – Institut für Denkmalpflege, S. 16)


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Hermann Zvi Guttmann aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.