Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

Diskussion:Chanukka

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Auswanderungswellen nach Zerstörung der Tempel

Diese Auswanderungswellen sind gar nicht belegt, schon gar nicht mit Fachliteratur. Die Römer haben nirgendwo die einheimische Bevölkerung vertrieben. Warum sollten sie es ausnahmsweise in diesem Fall getan haben? --Johayek (Diskussion) 00:01, 22. Dez. 2016 (CET)

Michael Kühntopf (Diskussion) 00:15, 22. Dez. 2016 (CET)

Alle diese Quellen haben etwas mit Flavius Josephus zu tun, oder? Beschreibt er außer Aufständen und Zerstörung auch explizit Vertreibung? Selbst wenn es einzelne Sätze von Flavius Josephus zur Vertreibung geben sollte – wo sind separate, von ihm unabhängige Zeitzeugen? Ohne weitere Zeitzeugen trauen sich Historiker und ernsthafter moderner Journalismus nicht, solche Behauptungen aufzugreifen, zu behaupten und zu verbreiten.

Es entstanden um die Zeitenwende rund um das Mittelmeer herum jüdische Gemeinden – was hat das zwangsläufig mit Vertreibung zu tun? Menschen (Touristen, Reisende, Händler, ...) trugen ihren Glauben in die Ferne. Anscheinend war Monotheismus damals recht populär – und zwar Judentum und Christentum – Monotheismus bringt gegenüber einem seltsamen, personifizierten Polytheismus gewisse rationale und spirituelle Vorteile mit sich.
Es ist mit nichten ernsthaft, glaubwürdig, wissenschaftlich belegt, dass es eine Vertreibung aus Palästina gab.
Das Phänomen zahlreicher jüdischer Gemeinden außerhalb von Palästina wurde Jahrhunderte später gerne von der christlichen, antisemitischen Propaganda aufgegriffen, um es durch Vertreibung zu erklären und als Strafe für die Kreuzigung von Jesus von Nazarareth hinzustellen.
Irgendwie passt es auch in die jüdische Geschichtsschreibung, dass es ein weiteres Exil gab – das ist aber an sich kein echter oder gar vernünftiger Beleg für Vertreibung.

Es ist nicht seriös, (in diesem Artikel) von Auswanderungswellen in jener Ära zu sprechen. --Johayek (Diskussion) 16:45, 25. Dez. 2016 (CET)

Wenn ich die Auswanderungswellen aus dem Artikel entferne, wirst du, werter Michael, das sanktionieren, gell? --Johayek (Diskussion) 21:39, 29. Dez. 2016 (CET)

It's a Wiki. Ändere einfach. Wenn ich nicht einverstanden bin, werde ich mich melden. -- Michael Kühntopf (Diskussion) 22:30, 29. Dez. 2016 (CET)
Nun, ich bin nicht Don Quijote und auch nicht verwandt mit ihm. Ich habe keinen Bedarf nach einer agressiven Auseinandersetzung mit dir. Ich bin dir theologisch oder in judaistischer Hinsicht sowieso nicht gewachsen. Vielleicht gibt es dennoch ein paar winzige Ecken von Kompetenz, die ich beitragen kann. Vielleicht kann sich auch nicht ausreichend belegen. Aber ich muss mich auf keinen Fall mit "THE BOSS" anlegen.

Du könntest also hier ganz einfach ansagen, ob du auf Auswanderungswellen und Vertreibung in diesem Zusammenhang bestehst oder nicht. Dann könnten wir uns Hickhack sparen. Es ist doch durchaus üblich, "massive" Veränderungen an Artikeln vorher auf Diskussions-Seiten zu besprechen. Du selbst schlugst das auch schon vor.
Ich bin ja kein Historiker, nicht einmal ein kompetenter Hobby-Historiker, aber es ist doch schon ziemlich allgemein anerkannt, dass das Judentum nicht nur durch biologische Fortpflanzung weiterexistierte sondern auch durch Übertritt vieler Einzelner oder sogar ganzer Volksgruppen. Nicht wahr? Und genau das ist doch auch eine kaum zu wiederlegende Erklärung für die massive Ausweitung des Judentums um das Mittelmeer und später in ganz Europa. --Johayek (Diskussion) 14:13, 3. Jan. 2017 (CET)

Ich kann mich leider nur wiederholen: It's a Wiki. Ändere einfach. Wenn ich nicht einverstanden bin, werde ich mich melden. -- Michael Kühntopf (Diskussion) 18:48, 3. Jan. 2017 (CET)