Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Aksel Sandemose

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Datei:Aksel Sandemose 1934.jpg
Aksel Sandemose (1934)

Aksel Sandemose (geb. 19. März 1899 in Nykøbing Mors; gest. 6. August 1965 in Kopenhagen) war ein dänisch-norwegischer Schriftsteller, Entwickler des Jantegesetzes. Sein Geburtsname war Axel Nielsen. 1921 nahm er den Namen Aksel Sandemose an.

Leben

Sandemose war der Sohn eines Schmiedes. Nach Vollendung seiner Schulpflicht fuhr er lange Jahre zur See. Später arbeitete er als Lehrer und Journalist.

Ab 1929 lebte Sandemose in Norwegen und schrieb ab spätestens 1931 in norwegischer Sprache (Riksmål). Er gilt als Begründer des modernen skandinavischen Romans. Sein Frühwerk wurde stark von Joseph Conrad und Jack London beeinflusst.

In den Kriegsjahren 1941 bis 1945 lebte Sandemose im schwedischen Exil.

Am 6. August 1965 starb Aksel Sandemose in Kopenhagen, Dänemark.

Werke

  • Der Klabautermann; Berlin 1928
  • September; 1939
  • Ein Flüchtling kreuzt seine Spur; Berlin 1973
  • Der Werwolf; Berlin 1982

Literatur


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Aksel Sandemose aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.