Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzy­klo­pädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

How to read Jewiki in your desired language · Comment lire Jewiki dans votre langue préférée · Cómo leer Jewiki en su idioma preferido · בשפה הרצויה Jewiki כיצד לקרוא · Как читать Jewiki на предпочитаемом вами языке · كيف تقرأ Jewiki باللغة التي تريدها · Como ler o Jewiki na sua língua preferida

Ada (Vorname)

Aus Jewiki
(Weitergeleitet von Adah)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ada ist ein weiblicher Vorname.

Herkunft und Bedeutung

Der Name Ada hat zwei Bedeutungen: zum einen aus dem Althochdeutschen als Kurzform von Namen, die mit „Adel-“ gebildet werden. Der Namensteil „adal-“ ist gewöhnlich die Kurzform von Adelheid[1] und hat die Bedeutung „edel“, von „vornehmer“ Abstammung, [edlem] Geschlecht.

Andererseits kommt Ada auch von dem hebräischen Namen עדה ('ādā), der selbst eine Kurzform zu Namen mit 'dw/y „schmücken“ ist. Ada hat also die Bedeutung „die vom Herrn geschmückte“[1] oder einfach „Schönheit, Zier“.[2] In der Bibel kommt Ada als eine der Frauen von Esau in (Gen 36,2 EU) und als Frau des Lamech in Gen 4,19-23 EU vor.

Namenstag

Namenstag ist der 4. Dezember (nach der hl. Ada). Es werden aber auch angegeben der 8. Juli und 23. Juli (Lettland), der 10. Februar und der 28. Juli (Litauen), der 6. April und der 24. Dezember (Polen) sowie der 10. März (Schweden).[3]

Varianten

  • Aada
  • Adda
  • Adah

Namensträgerinnen

Ada

Altertum und Mittelalter

  • Ada (Bibel), Ehefrau des Lamech
  • Ada (Karien) (4. Jahrhundert vor Christus), karische Satrapin
  • Ada (Heilige) (7. Jahrhundert), Benediktinernonne, Äbtissin in Le Mans, Frankreich
  • Ada (8./9. Jahrhundert), Verfasserin der Ada-Handschrift
  • Ada von Hunnington (12. Jahrhundert), Gräfin von Holland

Ada von Holland (Begriffsklärung)

Neuzeit

  • Ada Adler (1878–1946), dänische Gelehrte
  • Ada Battke (1879–1958), deutsche Schriftstellerin
  • Ada Blackjack (1898–1983), einzige Überlebende einer Expedition zur Wrangelinsel
  • Ada Boureïma (* 1945), nigrischer Schriftsteller
  • Ada Brodsky (1924–2011), israelische Hörfunkjournalistin und Übersetzerin
  • Ada Christen (1839–1901), österreichische Schriftstellerin
  • Ada Colau (* 1974), katalanische Aktivistin, seit Juni 2015 Bürgermeisterin Barcelonas
  • Ada Dorian (* 1981), deutsche Schriftstellerin
  • Ada Egede-Nissen (1899–1981), norwegische Schauspielerin
  • Ada Falcón (1905–2002), argentinische Tango-Sängerin und Filmschauspielerin der 1920er und 1930er Jahre
  • Ada Gabrieljan (* 1941), armenische Malerin und Hochschullehrerin
  • Ada von Gersdorff (1854–1922), deutsche Schriftstellerin
  • Ada Hegerberg (* 1995), norwegische Fußballspielerin
  • Ada Louise Huxtable (1921–2013), US-amerikanische Architekturkritikerin und Autorin
  • Ada Isensee (* 1944), deutsche Malerin
  • Ada Kadelbach (* 1942), deutsche Musikwissenschaftlerin und Hymnologin
  • Ada Kuchařová (* 1958), tschechoslowakische Orientierungsläuferin
  • Ada Lai (* 1975), chinesische Komponistin und Musiktheoretikerin
  • Ada Lessing (1883–1953), deutsche Pädagogin der Erwachsenenbildung
  • Ada Leverson (1862–1933), englische Schriftstellerin
  • Ada Lovelace (1815–1852), britische Mathematikerin, Namensgeberin der Programmiersprache Ada
  • Ada Lüer (* 2001), deutsche Schauspielerin
  • Ada Maris (* 1957), US-amerikanische Schauspielerin
  • Ada Mee (* 1946), deutsche Künstlerin (Malerei, Lithografie, Fotografie)
  • Ada Negri (1870–1945), italienische Schriftstellerin
  • Ada Nolde (1879–1946), Ehefrau von Emil Nolde
  • Ada „Sayonara“ Pace (1924–2016), italienische Autorennfahrerin
  • Ada Pellert (* 1962), österreichische Wirtschaftswissenschaftlerin
  • Ada Raev geb. Fischer (* 1955), deutsche Kunsthistorikerin
  • Ada Rehan (1857–1916), US-amerikanische Schauspielerin
  • Ada van Roon (1882–1953), deutsche Schauspielerin, Drehbuchautorin und Filmproduzentin
  • Ada Rovatti (* 1976), italienische Jazzmusikerin
  • Ada Smith (1894–1984), US-amerikanische Vaudeville-Tänzerin und Sängerin
  • Ada Svedin (1894–1975), deutsche Schauspielerin
  • Adah Belle Thoms (1870–1943), afroamerikanische Krankenschwester, Vorkämpferin für die Gleichberechtigung farbiger Pflegekräfte
  • Ada Tschechowa (1916–1966), deutsche Schauspielerin und Managerin russischer Herkunft
  • Ada Yonath (* 1939), israelische Biologin
  • Ada Zapperi Zucker (* 1937), italienische Schriftstellerin

Künstlername

Fiktion

Adda

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 Duden: Das große Vornamenlexikon. 3. Auflage. Mannheim 2007, ISBN 978-3-411-06083-2.
  2. Wilfried Seibicke: Vornamen. Verlag für deutsche Sprache. Wiesbaden 1977, ISBN 3-88228-000-X.
  3. behindthename.com: Ada – Name Days
Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Ada (Vorname) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.