Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Ada Brodsky

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ada Brodsky (geb. 30. Oktober 1924 in Frankfurt an der Oder; gest. 12. April 2011 in Jerusalem an Nierenkrebs) war eine in Jerusalem lebende Übersetzerin deutscher Lyrik ins Hebräische und Hörspielautorin.

Leben

1938 gelangte sie mit einem Kindertransport über Triest in das damalige Palästina. Sie studierte Musik, Literatur und Judaistik.

1994 wurde sie mit der Goethe-Medaille ausgezeichnet.

Veröffentlichung

  • Nach Hause vertrieben. Textbuch und CD. Geschichte einer Kindheit in Hitler-Deutschland, 1999 (mit Eldad Neumark)

Weblinks

Andere Wikis


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Ada Brodsky aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Hauptautor des Artikels (siehe Autorenliste) war Michael Kühntopf. Weitere Artikel, an denen dieser Autor maßgeblich beteiligt war: 2.068 Artikel (davon 925 in Jewiki angelegt und 1.143 aus Wikipedia übernommen). Bitte beachten Sie die Hinweise auf der Seite Jewiki:Statistik.