Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Pringsheim

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Pringsheim ist der Name einer bekannten deutschen Familie jüdischer Abstammung aus Schlesien. Der Name wurde 1794 erstmals urkundlich erwähnt. Alle Pringsheims sind Nachfahren des Bernstädter Juden Mendel (Menachem) b. Chaim Pringsheim. Rudolf Pringsheim war ein Urenkel dieses ersten bekannten Pringsheim.

Namensträger

Folgende Zweige der Familie traten besonders in Erscheinung:

Literatur

  • Michael Engel: Die Pringsheims. Zur Geschichte einer schlesischen Familie (18.–20. Jahrhundert). In: Horst Kant, Annette Vogt (Hrsg.): Aus Wissenschaftsgeschichte und -theorie. Hubert Laitko zum 70. Geburtstag. Verlag für Wissenschafts- und Regionalgeschichte, Berlin 2005, ISBN 3-929134-49-7, S. 189–220 (PDF 7,3MB).
  • Hildegard Möller: Die Frauen der Familie Mann. Piper, 2005, ISBN 978-3-492-24576-0.
  • Hans-Jürgen Mende: Lexikon Berliner Grabstätten. Berlin 2006, ISBN 3-7759-0476-X.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Institut Theresienstädter Initiative (Hrsg.): Theresienstädter Gedenkbuch. Die Opfer der Judentransporte aus Deutschland nach Theresienstadt 1942-1945. Prag 2000 S. 235
  2. englische Biografie (PDF 135kB) Prof. Tony Honoré, Oxford University


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Pringsheim aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.