Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzy­klo­pädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

How to read Jewiki in your desired language · Comment lire Jewiki dans votre langue préférée · Cómo leer Jewiki en su idioma preferido · בשפה הרצויה Jewiki כיצד לקרוא · Как читать Jewiki на предпочитаемом вами языке · كيف تقرأ Jewiki باللغة التي تريدها · Como ler o Jewiki na sua língua preferida

Leo Stein (Librettist)

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Leo Stein, eigentlich Leo Rosenstein (geb. 23. Februar 1861 in Lemberg; gest. 28. Juli 1921 in Wien), war Librettist und Bühnenschriftsteller.

Leo Stein arbeitete eng mit den Komponisten Johann Strauss, Franz Lehár, Emmerich Kalman, Oskar Nedbal und dem Librettisten Victor Léon zusammen. Gemeinsam mit diesem trug er als Autor zu Lehárs Welterfolgen bei.

Er schrieb unter anderem die Libretti für die Operetten Wiener Blut (1899), Die lustige Witwe (1905), Der Graf von Luxemburg (1909), Polenblut (1913) und Die Csárdásfürstin (1915).

Leo Steins Grab befindet sich auf dem Wiener Zentralfriedhof, Alter Israelitischer Teil, Tor 1.

Literatur

Weblinks

Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Leo Stein (Librettist) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.