Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

Le Grau-du-Roi

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Le Grau-du-Roi (Lo Grau dau Rèi)
Wappen von Le Grau-du-Roi
Le Grau-du-Roi (Frankreich)
Einwohner Zahlenformat
Le Grau-du-Roi
Region Okzitanien
Département Gard
Arrondissement Nîmes
Kanton Aigues-Mortes
Gemeindeverband Communauté de communes Terre de Camargue.
Koordinaten 43° 32′ N, 4° 8′ O43.5372222222224.1366666666667 Einwohner Zahlenformat Koordinaten: 43° 32′ N, 4° 8′ O
Höhe 0–5 m
Fläche 54,73 km²
Einwohner Vorlage:Metadaten Einwohnerzahl FR-30 (Fehler: Ungültige Zeitangabe)
Bevölkerungsdichte Fehler im Ausdruck: Nicht erkanntes Satzzeichen „[“ Einw./km²
Postleitzahl 30240
INSEE-Code
Website www.ville-legrauduroi.fr

Hafen in Le Grau-du-Roi
.
.

Le Grau-du-Roi (okzitanisch Lo Grau dau Rèi) ist eine Gemeinde im Département Gard in der Region Okzitanien in Südfrankreich. Sie hat Vorlage:Metadaten Einwohnerzahl FR-30 Einwohner (Stand Vorlage:FormatDate: Ungültiger Wert ("0-0-0") für das Datum! Vorlage:FormatDate/Wartung/Error).

Geografie

Flamingos bei Le Grau-du-Roi

Le Grau-du-Roi befindet sich im Süden des Départements Gard. Es ist der einzige Meereszugang dieses Départements. Bei der Anfangsaufgliederung der Départements hat das Département Hérault auf die Stadt Le Grau-du-Roi verzichtet und als Gegenleistung die damals sehr reiche Stadt Ganges erhalten.

Gegründet wurde Le Grau-du-Roi von italienischen Einwanderern am Ende des 19. Jahrhunderts in einer unwirtlichen Zone zwischen Meer und Teichen an der Mündung des Vidourle in das Mittelmeer. Bis in die 1920er-Jahre waren die wirtschaftlichen Aktivitäten der Stadt völlig auf die Fischerei beschränkt. Danach wurde der Tourismus zunehmend bedeutsamer.

Ende der 1960er Jahre wurde mit der Anlage eines neuen Yachthafens begonnen. Heute ist daraus der Stadtteil Port Camargue geworden, der größte Freizeithafen Europas. In den Teichen rings um Le Grau-du-Roi sind zahlreiche wildlebende Flamingos zu Hause.

Bevölkerungsentwicklung

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008
2363 3354 3963 4152 5253 5875 8110

Sehenswürdigkeiten

  • Seeaquarium

Partnergemeinde

Sonstiges

Der erste Teil von Ernest Hemingways The Garden of Eden (dt. Der Garten Eden), einem 1986 postum erschienenen Roman über eine Ménage à trois, spielt in Le Grau-du-Roi und im unweit gelegenen Aigues-Mortes.

Weblinks

 Commons: Le Grau-du-Roi – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Vorlage:Navigationsleiste Gemeinden im Arrondissement Nîmes


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Le Grau-du-Roi aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.