Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Josef Kirschner

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Josef „Joki“ Kirschner (* 9. August 1931 in Linz; † 16. April 2016 in Oberdorf) war ein österreichischer Journalist, Fernsehmoderator und Autor.

Biografie

Kirschner arbeitete unter anderem als Stahlarbeiter, Dolmetscher, Werbetexter, Reporter und Chefredakteur. Einer breiteren Öffentlichkeit wurde er als Drehbuchautor der ZDF-Quizshow Wünsch Dir was bekannt, die von 1969 bis 1972 ausgestrahlt wurde. Ab 1979 folgte die ORF-Sendung Tritsch Tratsch, die Kirschner moderierte und gemeinsam mit Dieter Böttger und Felix Dvorak konzipierte. Dieser Sendung folgte in den 1980er Jahren das Format Guten Abend, Österreich im Hauptabendprogramm des ORF. Nach einer Sendung, in der über Intimhygiene, Verhütung und Schwangerschaftsabbruch gesprochen wurde (zur damaligen Zeit im Hauptabendprogramm ein Skandal), wurde die Sendung abgesetzt. In den 90ern moderierte er für kurze Zeit die ORF Sendung Wir-Aktiv.

Als Autor verfasste Kirschner eine Reihe von Ratgebern.

Er war Lehrbeauftragter an der Wiener Universität und Berater von Managern und Sportlern. Sein Spezialgebiet war der Aufbau von Selbsthilfegruppen.

Josef Kirschner starb in der Nacht auf den 16. April 2016 in seinem Haus in Oberdorf im Burgenland, wo er mehr als dreißig Jahre lang gelebt hatte.

„Geld macht glücklich, wenn man rechtzeitig darauf schaut, dass man’s hat, wenn man’s braucht“

Josef Kirschner: O-Ton[1]

Werke (Auswahl)

  • Manipulieren, aber richtig: Acht erfolgreiche Strategien, mit denen Sie auf andere Menschen Einfluß nehmen, Droemer Knaur, 1974
  • Die Kunst, ein Egoist zu sein, 1976
  • Hilf dir selbst, sonst hilft dir keiner, 1978
  • Die Kunst, ohne Überfluß glücklich zu leben, 1980
  • Die 100 Schritte zum Glücklichsein. Wie Sie aus eigener Kraft Ihr Leben verändern. Knaur, München 2000, ISBN 3-426-82300-4.
  • Das Egoisten-Training, Herbig 2000
  • Die Kunst, ohne Angst zu leben, Droemer Knaur 2001
  • Das Partner-Training, Herbig 2001
  • Die Egoisten-Bibel, Herbig 2002

Weblinks

Einzelnachweise

  1. orf.at - „Joki“ Kirschner ist tot. Artikel vom 17. April 2016, abgerufen am 17. April 2016.


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Josef Kirschner aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.