Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Jizchak Bernstein

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jizchak Bernstein

Rabbi Jizchak Bernstein (geb. 1936; gest. 2014) war Rosch Jeschiwa von Knesset Chiskijahu-Kfar Chassidim.

Leben

Er war der Sohn von Rabbi Chaim Bernstein und zeigte bereits in jungen Jahren seine vielen Talente. Schon im Kindesalter trat er in die Jeschiwa Knesset Chiskijahu ein, die sich damals in Sichron Jakov befand. Er war der Lieblingsschüler von Rabbi Noach Schimonowitz, des ersten Rosch Jeschiwa der Jeschiwa, der ihm viel Aufmerksamkeit schenkte und sich lobend über ihn äusserte. Bereits mit 17 Jahren wurde er an den Jamim Noraim zum Schliach Zibbur gewählt, und von da an betete er bis zum letzten Jahr immer vor. Er heiratete die Tochter von Rabbi Schlomo Mischkovsky, die Enkelin des Rosch Jeschiwa Rabbi Chiskijahu Josef Mischkovsky, nach dem die Jeschiwa benannt ist.

Nach seiner Heirat zog die Jeschiwa ins Dorf Kfar Chassidim. Damals begann er, den Schülern regelmässig Schiurim zu erteilen. Der Rav erzog Hunderte von Talmidim, die bei ihm Tora und Jira lernten. Die Schüler erzählen, dass er ein Gaon war, der das Schass tief lernte und gründlich verstand, ein phänomenales Gedächtnis hatte und jedem gegenüber immer freundlich war. Seinen Schülern vermittelte er die Liebe zum tiefgründigen Lernen der Tora.

In seinen letzten Lebensmonaten wurde er zusehends schwächer, und in den letzten Wochen verschlimmerte sich sein Zustand. In den Jeschiwot betete man innig um seine vollständige Genesung.

Rav Bernstein hinterliess seine Frau und 11 Kinder, die alle den Weg von Tora und Jira beschreiten. Die Lewaja fand in Kefar Chassidim unter Beteiligung Tausender seiner Schüler und Ortsbewohner statt.


Dieser Artikel / Artikelstub / diese Liste wurde in Jewiki verfasst und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Hauptautor des Artikels (siehe Autorenliste) war Michael Kühntopf. Weitere Artikel, an denen dieser Autor / diese Autorin maßgeblich beteiligt war: 2.069 Artikel (davon 926 in Jewiki angelegt und 1.143 aus Wikipedia übernommen). Bitte beachten Sie die Hinweise auf der Seite Jewiki:Statistik.