Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Andreas Izquierdo

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Andreas Izquierdo (* 9. August 1968 in Euskirchen) ist ein deutscher Journalist und Autor von Kriminalromanen und Drehbüchern.

Leben

Aufgewachsen ist er in Iversheim, zur Schule gegangen in Bad Münstereifel. Nach dem Abitur sammelte er erste Erfahrungen in den Massenmedien – bei Zeitungen und Rundfunk –, die durch einen Preis bei einem bundesweiten Wettbewerb für Nachwuchsjournalisten gekrönt wurden.

1995 veröffentlichte er mit Der Saumord seinen ersten Kriminalroman mit dem Protagonisten Jupp Schmitz, Lokalreporter in dem Eifeldorf Dörresheim. Neben seinen Eifelkrimis schrieb Izquierdo verschiedene Sitcom- und Seriendrehbücher für RTL, Sat.1 und den WDR (dabei auch einige Folgen für die Fernsehserie Alarm für Cobra 11 – Die Autobahnpolizei) und veröffentlichte im Internet die Kriminalpersiflage „Geraldine & Phillis“.

Sein Werk “König von Albanien“ über Otto Witte ist im September 2007 bei Rotbuch erschienen. "Die Geschichte ist tollkühn, der Autor wohl auch. Wer sonst hätte sich des mausetotgesagten Schelmenromans angenommen und ihn so fulminant wiederbelebt!", urteilt Erfolgsautor Frank Schätzing über das Werk.

Bei der Kölnisch-Preußischen Lektoratsanstalt ist von Andreas Izquierdo das Buch "Dartpilots" erschienen, das als "Reisekultbuch" gilt.

Werke

Monographien

Jupp Schmitz-Reihe

Kurzgeschichten

  • In Schleusen. In: Angela Eßer (Hrsg.): Tatort Deutsche Weinstraße. Kriminalstorys. Grafit-Verlag, Dortmund 2007, ISBN 978-3-89425-329-5.
  • Der Mann, der Lukas Podolski das Leben rettete. In: Horst Eckert u.a.: Blutgrätsche. Grafit-Verlag, Dortmund 2006, ISBN 3-89425-314-2.
  • Reloaded. In: Uli Aechtner u.a.: Fichten, Fälle, Fahnder. Kurzkrimis aus dem Sauerland. Podszun-Verlag, Brilon 2005, ISBN 3-86133-382-1.
  • Tempo Rubato. In: Dietrich Schwanitz u.a.: Mord im Audimax. Die blutigsten Unis, die gemeinsten Professoren, die bösesten Studenten; Stories. Rowohlt, Reinbek 1998, ISBN 3-499-43326-5.

Weblinks


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Andreas Izquierdo aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.