Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Chiyam

Aus Jewiki
(Weitergeleitet von Al-Khiam)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt den Ort im Libanon. Zum singapurischen Politiker siehe Chiam See Tong.
Chiyam
الخيام
280px
Eingang zum ehemaligen Gefangenenlager Chiyam (2009)
Staat: Libanon Libanon
Gouvernement: Nabatäa
Distrikt: Mardsch Uyun
Koordinaten: 33° 20′ N, 35° 37′ O33.33333333333335.616666666667Koordinaten: 33° 20′ N, 35° 37′ O
Zeitzone: UTC+2
Chiyam (Libanon)
Chiyam
Chiyam

Chiyam (arabisch ‏الخيام‎ al-Chiyām, DMG al-Ḫiyām; oft unter der Schreibung Khiam bekannt) ist ein Ort in Südlibanon in der Nähe von Nabatäa.

Datei:Al Khiam.jpg
Das ehemalige Gefangenenlager bei Chiyam (2004)

Auf einem Hügel nahe Chiyams wurde während der Französischen Mandatszeit (1920 - 1943) aus strategischen Gründen eine militärische Barackensiedlung errichtet. Seit 1943 Basis der Libanesischen Armee, fiel sie nach dem Ende des Libanesischen Bürgerkrieges und dem formalen Rückzuges der israelischen Armee (Tzahal) 1985 unter die Kontrolle der Südlibanesischen Armee (SLA), die sie in ein Haft- und Verhörzentrum umwandelte.

Bis zum endgültigen Abzug Israels aus dem von ihm seit dem 14. März 1978 (Operation Litani) besetzten Südlibanon im Mai 2000 und dem folgenden Zerfall der SLA blieb das Zentrum in Betrieb. In seinem Einsatz gegen libanesische Zivilisten war Chiyam bekannt für Folter und unzumutbare Haftbedingungen. Unter dem Druck israelischer Anwälte und der Öffentlichkeit konnte das IKRK ab 1995 die ohne Gerichtsurteil Inhaftierten betreuen und Hafterleichterungen bewirken.

Israel selbst hat bestritten, an den Aktivitäten in Chiyam beteiligt gewesen zu sein, und erklärt, das Zentrum 1988 übergeben zu haben. Eine Eidesstattliche Versicherung des Tzahal-Brigadegenerals Dan Chalutz für das israelische Verteidigungsministerium bestätigte jedoch die erhebliche Beteiligung Israels – inklusive Trainingsmaßnahmen und Gehältern für die Vernehmer.

Das Gefängnis wurde 2000 von der im Süden Libanons dominierenden Hisbollah zur „Erinnerungsstätte für den Widerstand gegen die Besatzung“ umgewandelt und 2006 am Jahrestag des israelischen Abzugs vom libanesischen Präsidenten Émile Lahoud besucht.

Während des Libanonkrieges 2006 wurde ein Großteil des Lagers sowie das dreistöckige Gebäude der UNTSO in Chiyam am 26. Juli durch israelische Luftangriffe zerstört, wobei vier Soldaten der UN starben.

Weblinks

 Commons: Chiyam – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Chiyam aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.