Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Usal

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Usal ist im Alten Testament der sechstälteste Sohn Joktans und Nachkomme Noachs. Darüber hinaus ist Usal eine Ortsbezeichnung in Ez 27,19 EU.

Name

Der Name lautet hebräisch אוּזָ֖ל Usāl. In Ez 27,19 EU steht מְאוּזָּ֔ל mə´ussāl „Gesponnenes“, es wird aber vorgeschlagen, stattdessen מֵאוּזָל me´usāl „aus Usal“ zu lesen.[1] Die Septuaginta gibt den Personennamen als αιζηλ aizēl, den Ortsnamen als ασηλ asēl wieder.

Biblischer Bericht

Usal ist nach der Völkertafel Gen 10,27 EU und nach 1 Chr 1,21 EU der sechstälteste Sohn Joktans. Seine Brüder heißen Almodad, Schelef, Hazarmawet, Jerach, Hadoram, Dikla, Obal, Abimaël, Scheba, Ofir, Hawila und Jobab. Sie siedelten von Mescha über Sefar bis zum Ostgebirge. Der Abschnitt Gen 10,25-29 EU, in dem Usal und seine Brüder erwähnt werden, gehört nicht der Priesterschrift an.[2]

Einzelnachweise

  1. Wilhelm Gesenius, Hebräisches und Aramäisches Handwörterbuch, 18. Aufl. 1995, S. 15, 20
  2. * Markus Witte: Völkertafel. In: Michaela Bauks, Klaus Koenen, Stefan Alkier (Hrsg.): Das wissenschaftliche Bibellexikon im Internet (WiBiLex), Stuttgart 2006 ff.


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Usal aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.