Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Universität La Sapienza

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Zu anderen Universitäten in Rom siehe Liste von Universitäten in Rom.
41.90333333333312.515833333333
Vorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt
Universität La Sapienza
Gründung 1303
Trägerschaft staatlich
Ort Rom, Italien
Rektor Luigi Frati
Studenten 113.345 (2012)[1]
Mitarbeiter 19.631 (2010)
Website www.uniroma1.it
Datei:Lasapienza.jpg
Blick auf das Hauptgebäude
Datei:Borromini SantIvo.jpg
Sant’Ivo alla Sapienza, erbaut von Francesco Borromini, war ursprünglich die Universitätskapelle.
Datei:CappellaDivinaSapienza.jpg
Neue Universitätskapelle La Divina Sapienza, 1945-48 von Marcello Piacentini erbaut.

Die Universität La Sapienza (italienisch: sapienza = Weisheit; lat.: Studium Urbis), offiziell Università degli Studi di Roma "La Sapienza", auch Universität Rom I genannt, ist die größte Universität Europas und die älteste der Stadt Rom.

La Sapienza war ursprünglich eine päpstliche Universität. Am 20. April 1303 von Papst Bonifatius VIII. wurde das Studium urbis mit der Päpstlichen Bulle In suprema praeminentia dignitatis offiziell gegründet, um Anwärter auf die Priesterschaft in räumlicher Nähe des Heiligen Stuhls auszubilden.

Seit 1870 ist La Sapienza staatlich; heute besitzt sie 21 Fakultäten und bietet rund 200 verschiedene Bachelor- und 120 Masterstudiengänge an. Zu La Sapienza gehören 155 Bibliotheken mit rund 4,5 Mio. Bänden, 21 Museen und weitere 130 Abteilungen und Institute, die über die Stadt Rom und umliegende Ortschaften verteilt sind. Hauptstandort in Rom ist die Città Universitaria in der Nähe des Bahnhofs Roma Termini. Der Campus wurde von Marcello Piacentini geplant und 1935 unter Mussolini errichtet.

Berühmte Lehrende

Siehe Kategorie:Hochschullehrer (Universität La Sapienza).

Bekannte Alumni

Weblinks

 Commons: Universität La Sapienza – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  1. http://anagrafe.miur.it/php5/home.php?&anni=2011-12&categorie=ateneo&status=iscritti&tipo_corso=TT&&order_by=i Italienische Studentenstatistik 2012


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Universität La Sapienza aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.