Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzy­klo­pädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

How to read Jewiki in your desired language · Comment lire Jewiki dans votre langue préférée · Cómo leer Jewiki en su idioma preferido · בשפה הרצויה Jewiki כיצד לקרוא · Как читать Jewiki на предпочитаемом вами языке · كيف تقرأ Jewiki باللغة التي تريدها · Como ler o Jewiki na sua língua preferida

Lisa Mazzone

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Lisa Mazzone (* 25. Januar 1988) ist eine Schweizer Politikerin (Grüne Partei der Schweiz) und Präsidentin der Grünen Partei des Kantons Genf.[1]

Leben

Lisa Mazzone wuchs in Versoix auf. Sie trat 2008 der Grünen Partei des Kantons Genf bei, der sie seit 2014 vorsteht. Sie wurde 2011 in den Gemeinderat von Le Grand-Saconnex gewählt. Seit 2013 ist sie Mitglied des Grossen Rates des Kantons Genf. Bei den Eidgenössischen Wahlen 2015 wurde sie in den Nationalrat gewählt.[2][3] Sie wird die jüngste Frau und die jüngste Parlamentarierin im Nationalrat sein.[4]

Einzelnachweise

  1. http://www.verts-ge.ch/les-verts/presidence-et-bureau.html%7C Les Verts Genève-Présidence et bureau
  2. Lebenslauf, abgerufen am 19. Oktober 2015.
  3. Lisa Mazzone, nouvelle Conseillère nationale, Mitteilung der Grünen Partei Genf vom 19. Oktober 2015.
  4. http://www.tagesanzeiger.ch/schweiz/standard/FrauenRekord-im-Nationalrat/story/31155026%7C Frauen-Rekord im Nationalrat
Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Lisa Mazzone aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.