Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Jehuda Wallach

Aus Jewiki
(Weitergeleitet von Jehuda L. Wallach)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jehuda Lothar Wallach (geb. 12. März 1921 in Deutschland; gest. 1. August 2008) war ein israelischer Offizier und Militärhistoriker.

Wallach wurde in Deutschland geboren und emigrierte 1936 mit seiner Familie nach Palästina. Er siedelte sich im Kibbutz Beit Zera an, wo er auch seine zukünftige Frau traf. Mit ihr gehörte er zu den Gründungsmitgliedern des Kibbutz Ein Dor. Im Unabhängigkeitskrieg war Wallach Bataillonskommandant in der Giv'ati-Brigade. 1949 wurde er zum Kommandanten der 10. Brigade ernannt. Während des Sinaikriegs 1956 erlitten die von Wallach kommanddierten Einheiten hohe Verluste und es kam zu einem Konflikt mit Moshe Dayan, dem Chef des Generalstabs. In der Folge studierte Wallach Weltgeschichte und Soziologie an der Hebräischen Universität Jerusalem und erwarb einen Doktorgrad in Oxford mit einer militärgeschichtlichen Dissertation zum Thema der Vernichtungsschlacht.

Ab 1970 lehrte er an der Universität Tel Aviv, daneben auch als Gastprofessor im "Center for Strategic and International Studies" an der Georgetown University. 1987 wurde er als Mitglied in die Historikerkommission zur Untersuchung der Waldheim-Affäre berufen. Wallach fungierte als Autor und Herausgeber von 20 Büchern und publizierte über 100 Fachartikel. Er liegt begraben im Kibbutz Nirim.

Publikationen (Auswahl)

  • Die Kriegslehre von Friedrich Engels, 1968.
  • Das Dogma der Vernichtungsschlacht, 1970.
  • Kriegstheorien : ihre Entwicklung im 19. u. 20. Jahrhundert, 1972.
  • The dogma of the battle of annihilation : the theories of Clausewitz and Schlieffen and their impact on the German conduct of two world wars, 1985.
  • Uneasy coalition : the entente experience in World War I, 1993.

Weblinks


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Jehuda Wallach aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.