Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Henri Michel (Historiker)

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Henri Michel (geb. 28. April 1907 in Vidauban, Frankreich; gest. 1986 in Paris) war ein französischer Historiker des 20. Jahrhunderts. Er befasste sich vorwiegend mit der Geschichte des Zweiten Weltkrieges.

Michel war der Gründer und Generalsekretär des Comité d'Histoire de la Deuxième Guerre Mondiale (Komitee für die Geschichte des Zweiten Weltkriegs) und seit 1950 Chefredakteur der ebenfalls von ihm gegründeten Revue d'Histoire de la Deuxième Guerre Mondiale. 1967 gründete er das Comité international d'Histoire de la Deuxième Guerre Mondiale (Internationales Komitee für die Geschichte des Zweiten Weltkriegs), das Historiker aus 37 Ländern vereint. Ab 1970 war er lange Jahre Präsident des Komitees. Im Rahmen dieser Tätigkeit entwickelte er den interdisziplinären Forschungsansatz der histoire immédiate, der unmittelbaren Geschichte.

Werke

  • Tragédie de la déportation, 1954.
  • Erste Internationale Konferenz über die Geschichte der europäischen Widerstandsbewegung : Hauptbericht, 1958.
  • Histoire de la Résistance : (1940-1944), 1958.
  • Les Mouvements clandestins en Europe (1938-1945), 1961.
  • Les Courants de pensée de la Résistance, 1962.
  • Histoire de la France libre, 1963.
  • Jean Moulin l'unificateur, 1964.
  • Combat : histoire d'un mouvement de Resistance de juillet 1940 a juillet 1943, 1967.
  • Vichy : Année 1940, 1967.
  • La Guerre de l'ombre ; La Résistance en Europe, 1970.
  • La Drôle de guerre, 1971.
  • La Seconde Guerre Mondiale, 1972 (Der Zweite Weltkrieg, 1988).
  • Pétain, Laval, Darlan, trois politiques ?, 1972.
  • Les Fascismes, 1977.
  • Pétain et le régime de Vichy, 1978.
  • Le Procès de Riom, 1979.
  • La Défaite de la France (septembre 1939-juin 1940, 1980.
  • La Libération de Paris, 1980.
  • Histoire de la France libre, 1980.
  • Paris allemand, 1981.
  • Et Varsovie fut détruite, 1984.
  • Oranienburg-Sachsenhausen, 1985.

Weblinks


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Henri Michel (Historiker) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.