Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Henoch

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel befasst sich mit der biblischen Gestalt Henoch. Für weitere Bedeutungen siehe Henoch (Begriffsklärung).

Henoch (auch Chanoch, Enoch, arabisch: Edris/Idris) ist eine Gestalt der Bibel, Sohn Jereds, Vater Metuschelachs (Methusalems), nicht zu verwechseln mit Henoch, dem Sohn Kains; einer der Urväter zwischen Adam und Noah, seines göttlichen Wandels wegen noch vor seinem Tod von Gott entrückt und lebendig in den Himmel gelangend.

Er wurde – "nur" – 365 Jahre alt (entsprechend der Anzahl der Tage eines Sonnenjahres); eine der Hauptgestalten der nachbiblischen jüdischen Mystik, die umfangreiche Henoch-Literatur Vorbild für Dantes "Göttliche Komödie"; "Buch Henoch" ("1. Buch Henoch", das "äthiopische Henochbuch, "1. Hen"), pseudepigraphische Apokalypse (enthaltend u. a. die "Tiersymbolapokalypse" und die "Zehnwochenapokalypse"), älteste bekannte apokalyptische Schrift; in äthiopischer Übersetzung vollständig erhalten, 93 Kapitel; die ältesten Teile dürften aus dem 3. Jhdt. v. Chr. stammen; daneben "2. Buch Henoch" in Kirchenslawisch (vermutlich entstanden im 1. Jhdt. nach, christlich bearbeitet), "3. Buch Henoch" in hebräischer Sprache (bereits zur Hekhalot-Literatur gehörig); erstmals in der jüdischen Kultur findet sich in 1. Henoch die Beschreibung einer „Hölle“, in der Menschen gequält werden (Kapitel 21), was in der jüdischen Bibel unbekannt ist; Historiker messen den Büchern daher eine bedeutende Rolle in der Entwicklung des christlichen Dogmas der Höllenlehre und bestimmter Aspekte der jüdischen Lehre vom Weltende zu.

Andere Wikis


Dieser Artikel / Artikelstub / diese Liste wurde in Jewiki verfasst und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Hauptautor des Artikels (siehe Autorenliste) war Michael Kühntopf. Weitere Artikel, an denen dieser Autor / diese Autorin maßgeblich beteiligt war: 2.069 Artikel (davon 926 in Jewiki angelegt und 1.143 aus Wikipedia übernommen). Bitte beachten Sie die Hinweise auf der Seite Jewiki:Statistik.