Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Hans-Leo Fischer

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hans-Leo Fischer (* 11. Februar 1897 in Samotschin, Deutschland; † 29. Februar 1944 in Den Haag, Niederlande) war ein deutscher Theaterschauspieler.

Leben

Der aus dem heutigen Polen stammende Fischer begann seine Bühnenlaufbahn 1923 am Ostpreußischen Landestheater zu Königsberg, dem er fünf Jahre lang angehören sollte. 1928 wechselte er an die Städtischen Bühnen Kiel. Hier blieb Fischer dieselbe Zeitspanne, bis er infolge der Machtergreifung 1933 entlassen wurde. Im Anschluss wurde Fischer in Deutschland nur noch am Berliner Lessing-Theater tätig. Seit 1936 blieb der gewerkschaftlich engagierte Schauspieler – Hans-Leo Fischer war bis Jahresbeginn 1933 Obmann des genossenschaftlichen Ortsverbandes Kiel – unbeschäftigt. Fischer floh schließlich in die Niederlande, wo er während des Zweiten Weltkriegs von der deutschen Besatzungsmacht verhaftet und am letzten Februartag 1944 hingerichtet wurde.

Literatur


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Hans-Leo Fischer aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.