Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

Brandeis University

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vorlage:Infobox Hochschule/Logo fehltVorlage:Infobox Hochschule/Mitarbeiter fehltVorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt
Brandeis University
Motto אמת („Wahrheit“)
Gründung 1948
Trägerschaft privat
Ort Waltham (Massachusetts), USA
Präsident Frederick M. Lawrence[1]
Studenten 5.000
Stiftungsvermögen 770 Mio. US$
Hochschulsport UAA
Website www.brandeis.edu
Village Residence Hall
Usen Castle

Die Brandeis University (oder einfach Brandeis) ist eine Privatuniversität in Waltham, im Osten des US-Bundesstaates Massachusetts. Im Jahr 2005 waren an der Universität 5.000 Studenten eingeschrieben. Die Hochschule ist Mitglied der Association of American Universities, einem seit 1900 bestehenden Verbund führender forschungsintensiver nordamerikanischer Universitäten.

Geschichte

Brandeis wurde 1948 als nicht konfessionsgebundene Universität unter der Förderung der amerikanisch-jüdischen Gemeinschaft gegründet. Benannt wurde die Universität nach Louis Brandeis (1856–1941), dem ersten jüdischen Richter am Obersten Gerichtshof der Vereinigten Staaten. Sie steht Studenten aller Nationalitäten, Religionen und politischer Orientierung offen. Noch heute sind aber etwa 50 % der Studenten jüdisch.

Fachbereiche

  1. Department of Biochemistry
  2. Interdepartmental Program in Biological Physics
  3. Department of Biology
  4. Graduate Program in Biophysics and Structural Biology
  5. Brandeis International Business School
  6. Department of Chemistry
  7. Michtom School of Computer Science
  8. Interdepartmental Program in Environmental Studies
  9. Graduate Program in Genetic Counseling
  10. Heller School for Social Policy and Management
  11. Interdepartmental Program in Health: Science, Society and Policy
  12. Department of Mathematics
  13. Graduate Program in Molecular and Cell Biology
  14. Interdepartmental Program in Neuroscience
  15. Martin A. Fisher School of Physics
  16. Department of Psychology

Sport

Die Sportteams der Brandeis University nennen sich die Judges. Die Universität ist Mitglied der University Athletic Association.

Berühmte Absolventen

Weblinks

 Commons: Brandeis University – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Brandeis University: Administration Abgerufen am 13. Juni 2011.
42.365664-71.259742


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Brandeis University aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.