Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Neuer jüdischer Friedhof (Barsinghausen)

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Neue jüdische Friedhof Barsinghausen ist ein jüdischer Friedhof in der niedersächsischen Stadt Barsinghausen in der Region Hannover. Er ist ein geschütztes Kulturdenkmal.

Auf dem Friedhof in der Kirchdorfer Straße befinden sich 28 Grabsteine.

Geschichte

Der Friedhof wurde wahrscheinlich von 1912 bis 1944 belegt.

Alter Friedhof

Der Vorgängerfriedhof („Alter Friedhof“) in der Deisterstraße wurde wahrscheinlich vom 17./18. Jahrhundert bis 1910/1912 belegt. Dieser Friedhof wurde Mitte der 1930er Jahre geschändet. Dabei wurden Grabsteine umgeworfen und zerschlagen. Kurz vor Kriegsende wurde auf dem Friedhofsgelände mit Bauarbeiten begonnen, die dabei entstandenen Gruben sind noch heute erkennbar. Auf dem Friedhof befindet sich ein Grabstein; dieser wurde wiedergefunden und 1982 als Gedenkstein aufgestellt.

Literatur

Weblinks


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Neuer jüdischer Friedhof (Barsinghausen) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.