Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Misrachi

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel beschreibt die zionistische Bewegung; für andere Bedeutungen siehe Misrachi (Begriffsklärung).

Misrachi (mizˈʀaχi, hebr. המזרחי HaMizrahi, Akronym für Merkaz Ruhani, d. h. „Religiöses Zentrum“, oder Misrach „Osten“) ist eine am 5. März 1902[1] in Wilna von Rabbi Isaac Jacob Reines (1839–1915) gegründete orthodox-zionistische Bewegung.

Nationale Misrachi-Organisationen im deutschsprachigen Raum gibt es in München, Wien und Zürich. Misrachi Wien hat ihren Sitz im Misrachi-Haus auf dem Judenplatz. Die 1929 in Jerusalem gegründete Bne Akiwa ist die Jugendorganisation von Misrachi.

Misrachi ist nicht mit Misrachim zu verwechseln, der hebräischen Bezeichnung für orientalische Juden.

Siehe auch

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Mordecai Naor: Eretz Israel, Könemann, Köln, 1998, ISBN 3-89508-594-4, Seite 19

Andere Wikis


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Misrachi aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.