Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzy­klo­pädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

How to read Jewiki in your desired language · Comment lire Jewiki dans votre langue préférée · Cómo leer Jewiki en su idioma preferido · בשפה הרצויה Jewiki כיצד לקרוא · Как читать Jewiki на предпочитаемом вами языке · كيف تقرأ Jewiki باللغة التي تريدها · Como ler o Jewiki na sua língua preferida

Maier Hirsch Löwengard

Aus Jewiki
(Weitergeleitet von Max Hirsch Löwengard)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Maier Hirsch Löwengard (auch Max Hirsch Löwengard; 1850 Namensänderung in: Meier Salem; geb. 5. März 1813 in Rexingen / Württ.; gest. 10. Mai 1886 in Basel) war seit 1836 Rabbinatsverweser in Berlichingen, seit 1839 Rabbinatsverweser, dann Rabbiner in Jebenhausen bei Göppingen, seit 1844 Bezirksrabbiner in Lehrensteinsfeld.

1848 wurde er von Schelling (bei dem er, gemeinsam mit B. Auerbach, 1834/35 in München studiert hat) beim König von Bayern für einen Universitätslehrstuhl der Jüdischen Theologie empfohlen. Zunächst der Reform gegenüber aufgeschlossen, wechselte er später zur strengen Orthodoxie, änderte seinen Namen und unterhielt in Lehrensteinsfeld einen Talmudverein (Schass-Chewre).

1857 legte er sein Rabbineramt nieder und wurde später Privatgelehrter in Stuttgart; 1864 liess er sich als "Sprachlehrer und Partikular" in Basel nieder.

Einige seiner Zeitgenossen und die jüdische Presse beurteilten ihn als "nur mittelmässig in jeder Hinsicht", und zwar auf eine äusserst gehässige Weise. Er war zeit seines Lebens unverheiratet, litt unter seiner angegriffenen Gesundheit und lebte zuweilen in grosser Armut und Not.

Sein Neffe Lazard Bloch (1823-1897), Sohn einer in Bischheim bei Strassburg lebenden Schwester, war Rabbiner in Haguenau im Unterelsass.

Literatur (Auswahl)

Dieser Artikel / Artikelstub / diese Liste wurde in Jewiki verfasst und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Hauptautor des Artikels (siehe Autorenliste) war Michael Kühntopf. Weitere Artikel, an denen dieser Autor / diese Autorin maßgeblich beteiligt war: 2.654 Artikel (davon 1.531 in Jewiki angelegt und 1.123 aus Wikipedia übernommen). Bitte beachten Sie die Hinweise auf der Seite Jewiki:Statistik.