Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

Lohn (Gemeinde Schönbach)

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lohn (Dorf)
Ortschaft Lohn
Katastralgemeinde Lohn
Lohn (Gemeinde Schönbach) (Österreich)
Red pog.svg
Basisdaten
Pol. Bezirk, Bundesland Zwettl (ZT), Niederösterreich
Gerichtsbezirk Zwettl
Pol. Gemeinde Schönbach
Koordinaten 48° 28′ 28″ N, 15° 2′ 6″ O48.47444444444415.035740Koordinaten: 48° 28′ 28″ N, 15° 2′ 6″ Of1
Höhe 740 m ü. A.
Einwohner der Ortschaft 165 (1. Jän. 2019)
Fläche d. KG 6,072262 km²
Statistische Kennzeichnung
Ortschaftskennziffer 06976
Katastralgemeinde-Nummer 24251
Quelle: STAT: Ortsverzeichnis; BEV: GEONAM; NÖGIS
f0
f0
165

BW

Lohn ist eine Ortschaft und Katastralgemeinde in der Marktgemeinde Schönbach in Niederösterreich.

Das Dorf Lohn liegt nördlich von Schönbach an der Landesstraße L78 nach Pehendorf auf 740 m ü. A. und erstreckt sich von dieser nach Osten. Den westlichen Ortsanfang bildet die Lohnmühle, die zwischen dem Edelbach und dem Lohnbach am Kleinen Kamp liegt und von wo die Siedlung durch eine Stichstraße erschlossen wird. Nördlich des Dorfes befindet sich die Lohnhöhe, die den Ort vom schwer passierbaren Lohnbach trennt. Der naturgeschützte Lohnbachfall, eine unterirdische Fließstrecke der Lohn, wo der Flusslauf gänzlich unter bemoosten Granitblöcken verschwindet, befindet sich bereits an der Grenze zur KG Pehendorf.[1]

Siedlungsentwicklung

Zum Jahreswechsel 1979/1980 befanden sich in der Katastralgemeinde Lohn insgesamt 48 Bauflächen mit 18.317 m² und 2 Gärten auf 700 m², 1989/1990 gab es 46 Bauflächen. 1999/2000 war die Zahl der Bauflächen auf 125 angewachsen und 2009/2010 bestanden 92 Gebäude auf 128 Bauflächen.[2]

Bodennutzung

Die Katastralgemeinde ist forstwirtschaftlich geprägt. 246 Hektar wurden zum Jahreswechsel 1979/1980 landwirtschaftlich genutzt und 343 Hektar waren forstwirtschaftlich geführte Waldflächen. 1999/2000 wurde auf 215 Hektar Landwirtschaft betrieben und 369 Hektar waren als forstwirtschaftlich genutzte Flächen ausgewiesen. Ende 2018 waren 189 Hektar als landwirtschaftliche Flächen genutzt und Forstwirtschaft wurde auf 380 Hektar betrieben.[2] Die durchschnittliche Bodenklimazahl von Lohn beträgt 15 (Stand 2010).

Einzelnachweise

  1. Lohnbachfall auf waldviertel.at
  2. 2,0 2,1 BEV: Regionalinformation 31.12.2018 auf bev.gv.at (online)


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Lohn (Gemeinde Schönbach) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.