Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

Jüdische Friedhöfe in Kopenhagen

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Es bestehen zwei Jüdische Friedhöfe in Kopenhagen: der «Mosaisk Nordre begravelsesplads» und der «Mosaisk Vestre begravelsesplads».

Mosaisk Nordre begravelsesplads

Koordinaten: 55° 41′ 28″ N, 12° 33′ 25″ O55.69119712.557046

Der «Nördliche Begräbnisplatz» ist ein jüdischer Friedhof in der Møllegade Ecke Guldbergsgade in Nørrebro, einem Stadtteil von Kopenhagen. Er wurde im Jahr 1694 geweiht und musste 1704 mit einer Mauer umgeben werden, um ihn vor Vandalismus zu schützen. Einigen Schaden richtete auch die Bombardierung Kopenhagens 1807 durch die Engländer an. Ab 1967 wurden keine regulären Bestattungen mehr vorgenommen; aktuell sind aber wieder zehn Familienbegräbnisse in Benutzung. Die nur ungefähr 90 mal 150 Meter kleine Anlage wurde 2010 für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht.[1] Von Interesse sind u.a. die Gräber des Unternehmers Meyer Hermann Bing (1807-1883) und des deutschen Porträtmalers Liepmann Fraenckel (1775-1857).

Mosaisk Vestre begravelsesplads

Koordinaten: 55° 39′ 43″ N, 12° 32′ 2″ O55.66202212.533913

Der «Westliche Begräbnisplatz» liegt neben dem Kopenhagener Westfriedhof. Er wurde im Jahr 1886 angelegt und wird bis heute belegt. Er befindet sich im südlichen Hafenviertel zwischen Valby und Vesterbro. Die Carlsberg-Brauerei liegt in direkter Nachbarschaft. Hier befinden sich einige Gräber bekannter Persönlichkeiten:

Literatur

  • Elias Levin: Jødiske gravstene 1886-1900 på Mosaisk Vestre begravelsesplads (Jewish tombstones on Mosaisk Vestre cemetery, Copenhagen, Denmark), Kopenhagen 1986-2003

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. Politiken iByen (dänisch), 16. April 2010, abgerufen am 16. Januar 2012

Weblinks


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Jüdische Friedhöfe in Kopenhagen aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.