Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Hefebrand

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hefebrand (auch Drusen oder Brand aus Trub; frz. Lie) ist ein Schnaps, welcher aus dem Hefesatz, dem sogenannten Trub oder Geläger, der nach dem Ende der Gärungsphase von Fruchtmost im Fass zurückbleibt gebrannt wird.

Laut EU-Verordnung darf Hefebrand ausschließlich durch die Destillation von Wein- oder Fruchttrub gewonnen werden. Der Alkoholgehalt muss unter 86 % Vol. und über 38 % Vol. liegen. Es ist weder erlaubt Alkohol zuzusetzen, noch darf der Hefebrand aromatisiert werden. Zur Farbanpassung darf Zuckercouleur verwendet werden.[1]

Einzelnachweise

  1. VERORDNUNG (EG) Nr. 110/2008 DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES (pdf).


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Hefebrand aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.