Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Hämorrhagische Diathese

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Klassifikation nach ICD-10
D65-D69 Koagulopathien, Purpura und sonstige hämorrhagische Diathesen
ICD-10 online (WHO-Version 2013)

Unter einer hämorrhagischen Diathese versteht man eine krankhaft gesteigerte Blutungsneigung. Sie ist eine spezifische Form der Diathese. Symptome einer hämorrhagischen Diathese kann jede abnormale Blutung sein wie z. B. eine verlängerte Blutungszeit (> 6 Min.), Blutergüsse (Hämatome) ohne Gewalteinwirkung oder nach Bagatellverletzungen, Zahnfleischbluten und Blutungen im Verdauungstrakt oder in die Gelenke.

Krankheiten, die mit vermehrter Blutungsneigung einhergehen, sind vor allem

Ferner gibt es sehr seltene Syndrome mit vermehrter Blutungsneigung wie der Hereditäre kombinierte Mangel an Vitamin K-abhängigen Gerinnungsfaktoren.

Literatur

Siehe auch


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Hämorrhagische Diathese aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.