Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Exodus: Götter und Könige

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Exodus: Götter und Könige (Originaltitel: Exodus: Gods and Kings) ist eine US-amerikanisch-britische Bibelverfilmung aus dem Jahr 2014 von Ridley Scott.

Die Handlung rekonstruiert das 2. Buch Mose und den darin thematisierten Exodus, den Auszug der Israeliten aus der ägyptischen Knechtschaft. Christian Bale verkörpert Mose, der sein Volk aus der Knechtschaft des Pharaos Ramses befreit. In weiteren Rollen sind Joel Edgerton, Aaron Paul, Ben Kingsley und Sigourney Weaver zu sehen.[1]

In den USA startet der Film voraussichtlich am 12. Dezember 2014 in den Kinos,[2] in Deutschland wie auch in Österreich erst am 25. Dezember 2014.[3]

Handlung

Im 15. Jahrhundert vor Christus lässt Pharao Sethos die Israeliten, Fremde in seinem Land, versklaven und, um ihre Anzahl einzudämmen, deren männliche Nachkommen im Nil ertränken. Nur ein Junge überlebt, Moses, da er von seiner Mutter in einem Körbchen auf dem Nil ausgesetzt wird. Er wird von der Tochter des Pharaos gefunden und wächst als ägyptischer Prinz mit dem Kronprinzen Ramses heran. Jahre später erscheint Gott Moses in einem brennenden Dornbusch und befiehlt ihm, sein Volk in die Freiheit zu führen.

Hintergrund

Die Dreharbeiten des Spielfilms fanden überwiegend in Spanien statt und begannen in Oktober 2013 bei Almería, im Südosten der Provinz Andalusien, und dem dortigen Gebirge Sierra Alhamilla.[4][5] In derselben andalusischen Region fand auch das Casting für 3.000 bis 4.000 Komparsen statt, die für den Film benötigt wurden.[6] Weitere Szenen, wie etwa die Teilung des Roten Meeres, wurden auf Fuerteventura gedreht. Innenaufnahmen entstanden in den Pinewood Studios in London. Zirka 6.000 Statisten waren am Projekt beteiligt.[7]

Christian Bale ist bereits der vierte Oscarpreisträger in der Rolle des Moses. Zuvor standen bereits Charlton Heston (Die zehn Gebote 1956), Burt Lancaster (Moses, 1975) und Ben Kingsley (Die Bibel – Moses, 1996) in der Rolle des charismatischen israelitischen Sklavenbefreiers vor der Kamera. Für Ben Kingsley ist es zudem der dritte Film über Moses, in dem er mitgewirkt hatte. Nachdem er 1996 in Die Bibel – Moses selbst als Moses zu sehen war, sprach er 2007 in der englischen Originalfassung des Zeichentrickfilms Die zehn Gebote die Rolle des Erzählers. Die Schauspieler Oscar Isaac und Javier Bardem lehnten die Rolle des Ramses ab.

Ursprünglich lautete der Name des Films schlicht Exodus, doch im März 2014 entschieden sich die Produzenten den Titel durch den Untertitel Gods and Kings noch zu erweitern.[8]

Rezeption

Für Kontroversen sorgte das Casting des Films. Während mit Christian Bale, Joel Edgerton und allen Hauptakteuren weiße Darsteller verpflichtet wurden, wurden in kleineren Rollen wie die der israelitischen Sklaven oder der ägyptischen Bürger überwiegend dunkelhäutige Schauspieler verpflichtet. Dabei spielt der Film in Afrika in einer Zeit, in der Weiße eher die Minderheit waren. Auch soll die Große Sphinx von Gizeh, die im Film zu sehen ist, ein europäisches Äußeres besitzen.[9] In sozialen Netzwerken wird daher zum Boykott des Films aufgerufen.[10]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Full Cast & Crew. imdb.com. Abgerufen am 7. März 2013.
  2. Startdatum USA. imdb.com. Abgerufen am 7. März 2014.
  3. Startdatum. fox.de. Abgerufen am 7. März 2014.
  4. Anne Sewell: 'Exodus': Filmmaker Ridley Scott begins filming in Almeria, Spain. digitaljournal.com. 24. Oktober 2013. Abgerufen am 7. März 2014.
  5. Colette Fahy: Christian Bale looks ready for battle as filming on Ridley Scott's biblical epic Exodus gets underway in Spain. dailymail.co.uk. 23. Oktober 2013. Abgerufen am 7. März 2014.
  6. Nancy Tartaglione: ‘Moses’ Calls For Extras In Spain; Masses Flock. deadline.com. 20. August 2013. Abgerufen am 7. März 2014.
  7. First look: Christian Bale as Moses in Ridley Scott's 'Exodus'
  8. Ridley Scott's 'Exodus' with Christian Bale gets a title change
  9. Ridley Scott's Exodus film cops complaints about 'racist' casting of Joel Edgerton and Sigourney Weaver
  10. Ridley Scott's Exodus Accused of Racism

Vorlage:Navigationsleiste Filme von Ridley Scott


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Exodus: Götter und Könige aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.