Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

Diskussion:Alberto Nisman

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

tachles-Newsletter 8. Juni 2018

Der argentinische Staatsanwalt Alberto Nisman ist ermordet worden und hat nicht Selbstmord begangen. Zu diesem Schluss gelangte in Buenos Aires das Bundesgericht in einem Berufungsverfahren gegen das Urteil eines niedriger rangierten Gerichts. Am 18. Januar 2015 war Nisman mit einer einzigen Kugel im Kopf tot aufgefunden worden, wenige Tage nachdem er ein 300 Seiten starkes Dokument eingereicht hatte, in dem er die damalige argentinische Präsidentin Cristina Fernandenz Kirchner beschuldigt hatte, die Rolle Irans beim Bombenattentat von 1994 auf das jüdische Gemeindezentrum AMIA in Buenos Aires vertuscht zu haben. Mit diesem Beschluss ist ein im letzten Dezember von Bundesrichter Julian Ercolini gefälltes Urteil für gültig erklärt worden. Das Motiv für Nismans Ermordung wurde in direkten Zusammenhang zu den Vorwürfen gesetzt, dass Kirchner versucht hatte, Teherans Verwicklung in das Attentat auf das Gemeindezentrum zu vertuschen, bei dem 85 Menschen den Tod gefunden hatten. Laut Richter Ercolini gebe es genügend Beweise dafür, dass der Schuss, der den jüdischen Nisman 2015 getötet hat, nicht von diesem selbst ab­gegeben worden sei. «Bei Nismans­ Tod kann es sich in keinem Fall um einen Selbstmord gehandelt haben», schloss der Richter. Im letzten März war bestätigt worden, dass Kirchner, heute eine Senatorin, zusammen mit elf anderen ehemaligen Staatsangestellten für den vermutlichen Vertuschungsakt vor Gericht gestellt werden würde.