Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Agata Tuszyńska

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Datei:Agata Tuszyńska.jpg
Agata Tuszyńska (2009)

Agata Tuszyńska (* 25. Mai 1957 in Warschau, Volksrepublik Polen) ist eine polnische Autorin, Dichterin und Journalistin.

Leben

Tyszyńska schloss die Staatliche Theaterhochschule in Warschau ab und promovierte am Kunstinstitut der Polnischen Akademie der Wissenschaften. In den Jahren von 1987 bis 1992 war sie Lektorin am Warschauer Institut für Literaturforschung der Polnischen Akademie der Wissenschaften. Bis 1998 war sie dann Dozentin am Zentrum für Journalismus in Warschau. Seit 2001 gab sie Kurse für Reportage und Literaturgeschichte an der Universität Warschau und seit 2011 ist sie Mitarbeiterin des Reportage-Instituts in der polnischen Hauptstadt.

Ihre ersten Schritte ihrer Karriere in der Literatur machte Tuszyńska, indem sie Artikel über Theater, über Literatur sowie Biografien für Kulturzeitschriften schrieb. 1990 erschien ihr erster Roman über die Warschauer Schauspielerin Maria Wisnowska. Es folgte dann unter anderem eine Biografie über den Nobelpreisträger Isaac Bashevis Singer. Ihr 2010 erschienenes Buch Die Sängerin aus dem Ghetto. Das Leben der Wiera Gran war umstritten, da die Sängerin von verschiedenen Seiten der Kollaboration mit der deutschen Besatzungsmacht beschuldigt wurde.[1]

Agata Tuszyńska schrieb auch Gedichte, die bisher in sechs Sammelbänden veröffentlicht und in verschiedene Fremdsprachen übersetzt wurden.

Veröffentlichungen

  • 1990: Maria Wisnowska. WAiF, Warschau.
  • 1994: Singer. Pejzaże pamięci. Marabut, Danzig.
    • 1998: englisch von Madeline Levine: Lost Landscapes: In Search of Isaac Bashevis Singer and the Jews of Poland. William Morrow, New York City, USA, ISBN 0-688-12214-0.
  • 1996: Wygrać każdy dzień, Biografie des Virologen Hilary Koprowski. Diana, Warschau.
  • 2005: Rodzinna historia lęku. Krakau, Wydawnictwo Literackie.
  • 2005: Łęczyca. Diana, Warschau
  • 2007: Ćwiczenia z utraty. Krakau, Wydawnictwo Literackie.
  • 2010: Oskarżona: Wiera Gran. Krakau, Wydawnictwo Literackie.
    • 2013: deutsch von Xenia Osthelder: Die Sängerin aus dem Ghetto. Das Leben der Wiera Gran. Insel Verlag, Berlin, ISBN 978-3-458-17574-2.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Erkläre, sprich, verstecke nicht Dein Gesicht. in FAZ vom 13. Mai 2013, Seite 28


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Agata Tuszyńska aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.