Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Abenezra (Mondkrater)

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Abenezra
300x450px
Abenezra (links oben) und Umgebung (LROC-WAC)
Position 21,01° S, 11,88° O-21.0111.88Koordinaten: 21° 0′ 36″ S, 11° 52′ 48″ O
Durchmesser 43,19 km
Kartenblatt 96 (PDF)
Benannt nach Abraham ibn Esra (1092–1164/1167)
Benannt seit 1935
Sofern nicht anders angegeben, stammen die Angaben aus dem Eintrag in der IAU/USGS-Datenbank
43.19

Abenezra ist ein Einschlagkrater auf der südöstlichen Mondvorderseite, südwestlich des Kraters Geber. Der Kraterrand ist unregelmäßig und der Kraterboden uneben. Im Südosten berührt der Kraterrand den Wall von Azophi.

Liste der Nebenkrater
Buchstabe Position Durchmesser Link
A 22,83° S, 10,39° O-22.8310.39 22,19 km [1]
B 20,84° S, 10,01° O-20.8410.01 13,77 km [2]
C 21,39° S, 11° O-21.3911 43,69 km [3]
D 21,78° S, 9,6° O-21.789.6 7,25 km [4]
E 21,46° S, 9,36° O-21.469.36 14,11 km [5]
F 21,59° S, 10,29° O-21.5910.29 6,3 km [6]
G 20,56° S, 10,96° O-20.5610.96 4,92 km [7]
H 21,11° S, 12,7° O-21.1112.7 3,07 km [8]
J 19,94° S, 10,64° O-19.9410.64 4,26 km [9]
P 20,02° S, 9,85° O-20.029.85 39,27 km [10]

Der Krater wurde 1935 von der IAU nach dem spanischen Mathematiker und Astronomen Abraham ben Meir Ibn Ezra Abenezra benannt.

Weblinks


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Abenezra (Mondkrater) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.