Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

527

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender

| 5. Jahrhundert | 6. Jahrhundert | 7. Jahrhundert |
| 490er | 500er | 510er | 520er | 530er | 540er | 550er |
◄◄ | | 523 | 524 | 525 | 526 | 527       | 531    

Ereignisse

  • 527-565: Unter der Herrschaft des byzantinisch-oströmischen Kaisers Justinian (Justinian I., 527-565) und seiner tatkräftigen Gemahlin Theodora erreichte das byzantinische Jerusalem den Zenit seiner Entwicklung. Angeblich gab der Kaiser 524 den berühmten siebenarmigen Leuchter zurück, den man unter Titus aus dem Schutt des Tempels geborgen und bei der Siegesparade durch Rom geführt hatte, wie auf dem Triumphbogen des Titus zu sehen ist. Justinian liess überall im Reich zahlreiche Bauten errichten; seinem Biographen Prokop verdanken wir Einzelheiten über verschiedene Projekte in Jerusalem, die der Kaiser in Auftrag gegeben hatte. Der bedeutendste Bau war die prächtige neue Marienbasilika ganz am Südrand der Stadt. Hadrians Cardo wurde über das Gelände der alten Römergarnison hinaus bis zu ihr hin verlängert. Man kann sich leicht vorstellen, welche Pracht und Würde die Prozessionen entfaltet haben müssen, die damals zwischen der Grabeskirche im Norden und der Marienbasilika im Süden unterwegs waren. – Unter Justinian kam es auch zu Aufständen der Samaritaner.

527 in Wikipedia