Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

4Q17

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

4Q17 (auch 4QExod-Levf) ist die Bezeichnung für fünf Fragmente einer Lederrolle aus der Mitte des 3. Jahrhunderts v. Chr. Vier Fragmente enthalten Teile des 2. Buch Mose 38-40 und des 3. Buch Mose 1-2 in hebräischer Sprache. Der Inhalt des fünften Fragments ist unklar. Die Rolle war breiter als die meisten anderen und enthielt möglicherweise den gesamten Text der Tora. Die Fragmente sind die ältesten erhaltenen Texte der Tora.

Die Fragmente wurde in den 1950er Jahren in Höhle 4 in Qumran am Toten Meer gefunden und befindet sich heute im Rockefeller Museum in Jerusalem.

Literatur

  • Armin Lange: The Dead See Scrolls and the Date of the Final Stage of the Pentateuch. In: James K. Aitken, Katharine J. Dell, Brian A. Mastin (Hrsg.): On Stone and Scroll: Essays in Honour of Graham Ivor Davies (= Beihefte zur Zeitschrift für die Alttestamentliche Wissenschaft. Band 420). Walter de Gruyter, Berlin/Boston 2011, S. 287–304, hier hier S. 297 (online).
  • Cross Ulrich, Frank Moore: Qumran cave 4.7: Genesis to Numbers (= Discoveries in the Judaean desert. Band 12). Clarendon Press, Oxford 1994, S. 133–144, Nr. 17 (online).

Weblinks


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel 4Q17 aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.