Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

Lucius Aurelius Avianius Symmachus

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Lucius Aurelius Avianius Symmachus (signo Phosphorius) († 376) war ein spätantiker römischer Senator.

Symmachus war ein Anhänger der traditionellen Götterkulte, unter anderem war er mehrmals pontifex maior. Als praefectus annonae war der hochangesehene Symmachus außerdem für die Getreideversorgung Roms verantwortlich (340/50). 360 wurde er vicarius urbis Romae, ein Untergebener des Prätorianerpräfekten für Italien und dessen Stellvertreter. 361 gehörte er einer Delegation an, die vom Senat zum damaligen Kaiser Constantius II. entsandt wurde; anscheinend wurde er oft mit Gesandtschaften zum Hof betraut. Kaiser Julian (361–363) soll ihn sehr geschätzt haben.

Symmachus bekleidete 364/65 auch das Amt des Stadtpräfekten von Rom. Er war offenbar sehr wohlhabend. Für das Jahr 377 war er als Konsul vorgesehen, doch verstarb er vorher. Sein Sohn, der berühmte Redner und Politiker Quintus Aurelius Symmachus, rühmte sein rhetorisches Talent und seine Dichtkunst (Briefe 1,3,4).

Literatur


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Lucius Aurelius Avianius Symmachus aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.