Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

Liste der Stolpersteine in Ludwigsburg

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

In der Liste der Stolpersteine in Ludwigsburg werden die in Ludwigsburg vorhandenen Stolpersteine aufgeführt, die im Rahmen des Projekts des Künstlers Gunter Demnig verlegt wurden.

Liste

Zusammengefasste Adressen von Verlegeorten zeigen an, dass mehrere Stolpersteine an einem Ort verlegt wurden. Die Tabelle ist teilweise sortierbar; die Grundsortierung erfolgt alphabetisch nach dem Verlegeort. Die Spalte Person, Inschrift wird nach dem Namen der Person alphabetisch sortiert.

Bild Verlegeort Verlegedatum Person, Inschrift Information

BW

Asperger Straße 34
(Lage)48.8973469.185714
07. Okt. 2009
HANS FRISCHAUER
[1]

BW

07. Okt. 2009
META FRISCHAUER
[1]

BW

07. Okt. 2009
ROBERT FRISCHAUER
[1]

BW

07. Okt. 2009
WALTER FRISCHAUER
[1]

BW

Auf der Karlshöhe 3
(Lage)48.883539.198751
27. Apr. 2013 HIER LEBTE
WILHELM BREIER
JG. 1902
EINGEWIESEN 1933
HEILANSTALT WEISSENAU
´VERLEGT´ 21.4.1941
HADAMAR
ERMORDET 21.4.1941
AKTION T4

BW

Bauhofstraße 14
(Lage)48.900339.189411
07. Okt. 2009 HIER WOHNTE
WILHELM BADER
JG. 1899
IM WIDERSTAND
VERHAFTET 11.3.1933
KZ HEUBERG
1938 DACHAU
ERMORDET 10.3.1945

BW

Bei der Katholischen Kirche 2
(Lage)48.8972329.192633
27. Sep. 2008 HIER WOHNTE
FLORINA
OTTENHEIMER
GEB. BLOCH
JG. 1876
EINGEWIESEN 1939
´HEILANSTALT´ ZWIEFALTEN
ERMORDET 1940 IN
´HEILANSTALT´ GRAFENECK

BW

Benzengasse 10
(Lage)48.8851479.159747
07. Okt. 2009 HIER WOHNTE
MARGARETE
MICHELFELDER
JG. 1934
EINGEWIESEN JUNI 1943
LANDESANSTALT EICHBERG
ERMORDET 14.7.1943

BW

Bietigheimer Straße 21
(Lage)48.9018149.189997
07. Okt. 2009 HIER WOHNTE
FRANZ MARTIN
JG. 1905
VERHAFTET 1935
ERMORDET 1940 IN
MAUTHAUSEN

BW

Friedrichstraße 22
(Lage)48.8890159.191539
27. Sep. 2008 HIER WOHNTE
IDA WERTHEIMER
GEB. GEISMAR
JG. 1883
DEZEMBER 1941
ZWANGSUMSIEDLUNG
NACH BAISINGEN
DEPORTIERT 1942
IZBICA
ERMORDET

BW

27. Sep. 2008 HIER WOHNTE
JOSEF WERTHEIMER
JG. 1878
DEZEMBER 1941
ZWANGSUMSIEDLUNG
NACH BAISINGEN
DEPORTIERT 1942
IZBICA
ERMORDET

BW

27. Sep. 2008 HIER WOHNTE
HANNELORE
WERTHEIMER
JG. 1926
DEZEMBER 1941
ZWANGSUMSIEDLUNG
NACH BAISINGEN
DEPORTIERT 1942
IZBICA
ERMORDET

BW

Friedrichstraße 94
(Lage)48.8890049.201498
27. Apr. 2013 HIER WOHNTE
JULIUS DREYFUS
JG. 1888
´SCHUTZHAFT´ 1938
DACHAU
DEPORTIERT 1941
RIGA-JUNGFERNHOF
ERMORDET

BW

27. Apr. 2013 HIER WOHNTE
PAULA DREYFUS
GEB. GUNDELFINGER
JG. 1894
DEPORTIERT 1941
RIGA-JUNGFERNHOF
ERMORDET

BW

27. Apr. 2013 HIER WOHNTE
WERNER DREYFUS
JG. 1935
DEPORTIERT 1941
RIGA-JUNGFERNHOF
ERMORDET

BW

Goetheplatz 2
(Lage)48.8854719.195536
12. Apr. 2012
JOHANNA GRÜNEWALD

BW

Hermann-Wißmann-Straße 19
(Lage)48.9154519.217152
07. Okt. 2009 HIER WOHNTE
ADOLF KEHRER
JG. 1883
EINGEWIESEN 1933
´HEILANSTALT´ WEINSBERG
ERMORDET 16.7.1940 IN
´HEILANSTALT´ GRAFENECK

BW

Hoferstraße 23
(Lage)48.8933729.180226
12. Apr. 2012 HIER WOHNTE
ADOLF OTTENHEIMER
JG. 1870
DEPORTIERT 1942
THERESIENSTADT
1942 TREBLINKA
ERMORDET 5.10.1942
MALY TROSTINEC

BW

12. Apr. 2012 HIER WOHNTE
HENRIETTE
OTTENHEIMER
GEB. EICHENGRÜN
JG. 1878
DEPORTIERT 1942
THERESIENSTADT
1942 TREBLINKA
ERMORDET 5.10.1942
MALY TROSTINEC

BW

Holzmarkt 6
(Lage)48.8988729.191359
12. Apr. 2012
EMMA LAUPHEIMER
[2]

BW

12. Apr. 2012
FRIEDA LAUPHEIMER
[2]

BW

12. Apr. 2012
REGINE LAUPHEIMER
[2]

BW

Hospitalstraße 37
(Lage)48.8991789.187428
27. Sep. 2008 HIER WOHNTE
ANNA SZYLIT
GEB. SÄBEL
JG. 1899
AUSGEWIESEN 1938
NACH POLEN
ERMORDET SEPT.1942 IN
TREBLINKA

BW

27. Sep. 2008 HIER WOHNTE
SAMUEL SZYLIT
JG. 1888
AUSGEWIESEN 1938
NACH POLEN
ERMORDET SEPT.1942 IN
TREBLINKA

BW

27. Sep. 2008 HIER WOHNTE
MAX SZYLIT
JG. 1938
AUSGEWIESEN 1938
NACH POLEN
ERMORDET SEPT.1942 IN
TREBLINKA

BW

Kirchstraße 1
(Lage)48.8962559.190328
13. Apr. 2011
JULIE KAUFMANN

BW

13. Apr. 2011
SALOMON KAUFMANN
Stolperstein LB Lina Helene Richter.jpg Leonberger Straße 18
(Lage)48.890619.189627
12. Apr. 2012 HIER WOHNTE
LINA HELENE
RICHTER
GEB. LAUPHEIMER
JG. 1875
DEPORTIERT 1942
THERESIENSTADT
ERMORDET 21.11.1943
Stolperstein LB Anton Reinhardt.jpg Leonberger Straße 32
(Lage)48.8906529.191218
27. Sep. 2008 HIER WOHNTE
ANTON REINHARDT
JG. 1921
ZWANGSARBEIT IN
LUDWIGSBURG
DEPORTIERT 1943
AUSCHWITZ
ERMORDET 27.12.1943

BW

Marstallstraße 4
(Lage)48.8997159.192795
07. Okt. 2009 HIER WOHNTE
MAX ELSAS
JG. 1858
EINGEWIESEN 1941
´HEILANSTALT´ ESCHENAU
DEPORTIERT 1942
THERESIENSTADT
ERMORDET 30.11.1942
Bild des vorbereiteten Stolpersteins[3]

BW

Marstallstraße 4
(Lage)48.8998379.193087
27. Apr. 2013 HIER WOHNTE
META STIEFEL
JG. 1887
DEPORTIERT 1941
RIGA-JUNGFERNHOF
ERMORDET

BW

Mathildenstraße 6
(Lage)48.894079.189177
27. Sep. 2008 HIER WOHNTE
DR.WALTER PINTUS
JG. 1880
VERHAFTET 10.11.1938
DEPORTIERT
DACHAU
ERMORDET

BW

Mathildenstraße 8
(Lage)48.8940739.189275
07. Okt. 2009 HIER WOHNTE
JAKOB GREILSAMER
JG. 1877
DEPORTIERT 1942
THERESIENSTADT
ERMORDET 1944
[4]

BW

07. Okt. 2009 HIER WOHNTE
KLARA GREILSAMER
GEB. OTTENHEIMER
JG. 1895
DEPORTIERT AUG.1942
THERESIENSTADT
ERMORDET 1944 IN
AUSCHWITZ
[4]

BW

Mathildenstraße 8
(Lage)48.8940739.18926
07. Okt. 2009 HIER WOHNTE
SARA OTTENHEIMER
GEB. OTTENHEIMER
JG. 1870
EINGEWIESEN 1942
´HEILANSTALT´ DELLMENSINGEN
DEPORTIERT AUG.1942
THERESIENSTADT
ERMORDET 1944 IN
AUSCHWITZ
[4]

BW

Meraner Straße 3
(Lage)48.8849119.19123
27. Sep. 2008 HIER WOHNTE
ANTONIE ORTHAL
GEB. ELSAS
JG. 1887
ZWANGSUMSIEDLUNG 1941
ESCHENAU
DEPORTIERT 1942
THERESIENSTADT
1944 AUSCHWITZ
ERMORDET 19.4.1944

BW

Mörikestraße 14
(Lage)48.8946349.179193
12. Apr. 2012
HERMANN KATZ

BW

12. Apr. 2012
SELMA KATZ

BW

Myliusstraße 6
(Lage)48.8934759.186848
12. Apr. 2012
DR.DAVID SCHMAL

BW

12. Apr. 2012
SELMA SCHMAL

BW

Myliusstraße 6/1
(Lage)48.8932959.186563
27. Apr. 2013 HIER WOHNTE
JENNY HENLE
GEB. WEIL
JG. 1894
DEPORTIERT 1941
RIGA-JUNGFERNHOF
ERMORDET

BW

Niedersachsenstraße 19
(Lage)48.8923729.223536
13. Apr. 2011
ALBERT IMLE

BW

Obere Gasse 16
(Lage)48.9140899.210896
27. Sep. 2008 HIER WOHNTE
HERMANN WISSMANN
JG. 1902
VERHAFTET 1933
ERMORDET 1933 IM
LAGER HEUBERG

BW

Richard-Wagner-Straße 1
(Lage)48.8876159.19367
13. Apr. 2011
SIEGMUND MEYER

BW

12. Apr. 2012
FANNY MEYER

BW

Schloßstraße 23
(Lage)48.8993159.193711
07. Okt. 2009 HIER WOHNTE
OSKAR MANNHEIM
JG. 1902
VERHAFTET 17.6.1942
DEPORTIERT
AUSCHWITZ
ERMORDET 21.11.1942
Stolperstein LB Fanny Kusiel.jpg Seestraße 49
(Lage)48.8912479.190601
13. Apr. 2011 HIER ARBEITETE
FANNY KUSIEL
GEB. GUTMANN
JG. 1869
FLUCHT 1939 HOLLAND
INTERNIERT 1943
KZ VUGHT
DEPORTIERT
SOBIBOR
ERMORDET 14.5.1943
Stolperstein LB Salomon Kusiel.jpg 27. Apr. 2013
13. Apr. 2011 (ersetzt)
HIER ARBEITETE
SALOMON KUSIEL
JG. 1866
FLUCHT 1939
HOLLAND
TOT 20.6.1940
ROTTERDAM-SCHIEBROEK

BW

Tiergärten 8
(Lage)48.9124229.218494
13. Apr. 2011
MARIE BETZ

BW

Wilhelm-Blos-Straße 25
(Lage)48.8957759.171826
07. Okt. 2009 HIER WOHNTE
HANS ALFRED
GROSS
JG. 1921
DEPORTIERT NOV. 1941
RIGA
STUTTHOF
BUCHENWALD
ERMORDET 18.4.1945

Literatur

  • Stolpersteine in Ludwigsburg: Zu Besuch bei verfolgten Nachbarn. Info & Idee, Ludwigsburg 2010, ISBN 978-3-931112-28-8.

Weblinks

 Commons: Stolpersteine in Ludwigsburg – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 Brigitte Veit: Aktion „Stolpersteine in Ludwigsburg“ gibt jüdischen Mitbürgern ihre Namen zurück. In: dfi aktuell. Nr. 4, 2009, S. 4 (PDF, abgerufen am 7. November 2013).
  2. 2,0 2,1 2,2 Roland Ray: Die Geschwister Laupheimer bleiben unvergessen. In: schwaebische.de. 26. April 2012, abgerufen am 6. November 2013.
  3. Lichtbild Vorbereitet. In:Panoramio.com, 7. Oktober 2009, abgerufen am 6. November 2013.
  4. 4,0 4,1 4,2 Ludwig Laibacher: Der Name auf einem Koffer als letztes Indiz. In: Stuttgarter Zeitung. 29. Januar 2013, abgerufen am 7. November 2013.


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Liste der Stolpersteine in Ludwigsburg aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.