Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzy­klo­pädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

How to read Jewiki in your desired language · Comment lire Jewiki dans votre langue préférée · Cómo leer Jewiki en su idioma preferido · בשפה הרצויה Jewiki כיצד לקרוא · Как читать Jewiki на предпочитаемом вами языке · كيف تقرأ Jewiki باللغة التي تريدها · Como ler o Jewiki na sua língua preferida

Liste der Außenlager des KZ Stutthof

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Konzentrationslager Stutthof und seine Außenlager wurden von der deutschen Besatzungsmacht in und um Danzig (heute polnisch: Gdańsk) mit dem deutschen Angriff auf Polen 1939 eingerichtet. Das KZ Stutthof wurde als letztes Konzentrationslager am 9. Mai 1945 von den Alliierten befreit. Es hatte insgesamt 39 Außenlager.

Nebenlager oder Außenkommandos

Die Nebenlager oder Außenkommandos werden hier zunächst alphabetisch aufgezählt. Inwieweit die Bezeichnung /der Status des Lagers Auswirkungen auf den Alltag der Gefangenen in den verschiedenen Standorten hatte, ist zunächst unbekannt. (heutiger Ortsname)

Außenarbeitslager

Außenkommandos

Außenlager und Außenstellen

(Anmerkung: Der Begriff "Außenkommando" wird dann im engeren Sinn verwendet, wenn nicht von einer separaten Unterbringung die Rede ist, aus der die Häftlinge tagsüber zu einer Zwangsarbeit gebracht werden und dorthin zum Schlafen zurückkehren. Eine Liste solcher Zwangsarbeit-Einsatzstellen (Firmen, staatliche oder private Stellen) befindet sich auf der Seite des KZ-Museums Stutthof.)

Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Liste der Außenlager des KZ Stutthof aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.