Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

Leo II. (Byzanz)

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
 
links: Tremissis Leos II. und Zenons, Vorderseite mit Büste Leos; rechts: Rückseite eines Solidus mit den thronenden Kaisern Leo II. (links) und Zenon.

Leo II. (griechisch Λέων Β′, * August/September 467; † November 474) war kurze Zeit (474) byzantinischer Kaiser.

Leo war der Sohn Zenons und Ariadnes (der Tochter Leos I. und Verinas). Nach der Beseitigung des Patricius wurde er als nächster männlicher Verwandter Leos I. im Oktober 472 zum Caesar und Thronfolger erhoben. Ein Jahr später, wahrscheinlich am 17. November 473, avancierte der Knabe zum Augustus und Mitkaiser.

Nach dem Tod seines Großvaters am 18. Januar 474 übernahm der junge Leo nominell die Alleinherrschaft, doch schon am 29. Januar wurde sein Vater Zenon von ihm zum Mitkaiser gekrönt. Leo starb im November 474 nach zehnmonatiger Regierungszeit an einer unbekannten Krankheit und hinterließ Zenon als Alleinherrscher im Osten.

Literatur

Weblinks


Vorgänger Amt Nachfolger
Leo I. Kaiser von Byzanz
474
Zenon


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Leo II. (Byzanz) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.